aufklärung

    Diskutiere aufklärung im Erziehung und Bildung Forum im Bereich Pädagogik - Arbeit mit Kindern; hallo! ich habe ein kleines problem.und zwar ist bei uns im ort vor einiger zeit ein versuchter vergewaltigungsfall zwischen zwei hortkindern...
W
Waldfee
Ich bin öfter hier!
Registriert seit
30. November 2004
Beiträge
124
Zustimmungen
0
Alter
33
aufklärung Beitrag #1
hallo!

ich habe ein kleines problem.und zwar ist bei uns im ort vor einiger zeit ein versuchter vergewaltigungsfall zwischen zwei hortkindern aufgetreten.daraufhin haben wir unsere hortgruppen geteilt, eine mädchen eine jungs.
nun habe ich die wertvolle aufgabe bekomen,diese beiden gruppen aufzuklären,da wir uns einig waren dass es vielleicht besser st wenn ich es mache als wenn die anderen (39-56jahre) es machen,allein vom alter her.
nur: wie stelle ich das an?
 
H
Hongxuan
Ich bin eine Forenlegende!
Registriert seit
27. Juni 2003
Beiträge
20.580
Zustimmungen
0
Alter
52
aufklärung Beitrag #2
eieiei...

wie alt sind denn die Kinder?
Wie ist das mit Eltern-mitmach-Einfluss?


Ansonsten würd ich evtl ein Buch zur Hilfe nehmen: zB von Babette Cole: Mami hat ein Ei gelegt!

Oder frag mal bei ProFamilia oder so nach, die müssten auch einiges an Material haben oder auch Tipps geben können.
 
G
Gogos
Ich bin eine Forenlegende!
Registriert seit
27. Februar 2005
Beiträge
7.122
Zustimmungen
0
aufklärung Beitrag #3
Moin Waldfee,

wenn ich mich recht entsinne, bist Du noch in der Ausbildung. Insofern halte ich es vor diesem Hintergrund für schlecht, wenn Du die Aufklärung übernimmst. Ich würde es unter diesen Umständen auch als erfahrener Erzieher nicht machen (wollen).

Ihr seid als betroffene Mitarbeiter zu sehr betroffen und in die Sache involviert. Holt Euch Hilfe von außen!

Ich wünsch Euch viel Kraft in dieser auch für Euch schweren Situation!

Gruß vom
Gogos
 
M
Musikatze
Ich bin eine Forenlegende!
Registriert seit
14. Januar 2003
Beiträge
8.744
Zustimmungen
0
Alter
54
aufklärung Beitrag #4
Guten Morgen!

Ich kenne einen ähnlichen Fall aus einer Schule. Niemand hat sich "getraut", alle haben gezögert und lange Zeit ist für die betroffenen Mädels nix passiert. Das find` ich sehr schade.
Dann hat die Schule Kontakt zu Organisationen wie "Strohhalm e.V." geknüpft und nun findet einmal jährlich für eine festgelegte Jahrgangsstufe ein "Wehr´ Dich"-Training statt: Erst werden die Lehrer sensibilisiert und lernen das Programm kennen, klären ihre Klasse nochmals auf, dann kommen zwei Mitarbeiterinnen des Vereins und arbeiten mit den Kindern einen ganzen Tag zu Themen der Selbstbestimmung, des Neinsagens, zu Angst und Selbstbewußtsein, etc. etc.
Das läuft jetzt im dritten Jahr und hat viel positive Resonanz bei den Kindern gezeigt.
Vielleicht gibt es bei euch ja auch so etwas? Als präventive Arbeit?

Mein Aufklärungs-Bilderbuchtip: Peter, Ida und das Minimum.

Allerdings empfinde ich diese Aufgabe auch als sehr, sehr groß und wäre an Deiner Stelle sehr vorsichtig...


Grüße am Morgen von der Katz`
 
W
Waldfee
Ich bin öfter hier!
Registriert seit
30. November 2004
Beiträge
124
Zustimmungen
0
Alter
33
aufklärung Beitrag #5
also die kinder sind zwischen (lass mich überlegen) die jüngsten sind 9 und die ältesten sind 12jahre alt.

ich denke dass so schnell wie möglich was passieren muss. eine selbstverteidigunsgruppe haben wir ja auch schon gegründet,die läuft einmal die woche.

ich denke die aufgabe ist schon sehr sehr groß aber ich fühle mich der aufgabe eigentlich auch gewachsen (denke ich). ich mein es geht ja nicht darum,über diesen vorfall zu reden oder so sondern wirklich nur um riene biologische aufklärung.
 
J
Justine
Ich bin eine Forenlegende!
Registriert seit
21. September 2004
Beiträge
5.798
Zustimmungen
1
Bundesland
Bayern
Geschlecht
Weiblich
aufklärung Beitrag #6
ich denke der schwerpunkt "biologische aufklärung" wäre nicht besonders vorteilshaft.. (natürlich auch, aber halt nicht als schwerpunkt!)

wichtiger finde ich, dass ihr die kinder stärkt -> selbstvertrauen, gefühl für den eigenen körper (auch: "ich entscheide wer mir, wie und wann, näher kommt"), nein-sagen, wo bekomme ich hilfe her unter umständen, "gute - schlechte geheimnisse", etc etc etc...

das ist ein thema, welches immer wieder (auch im kindergarten!) behandelt werden soll, aber bei euch besteht nun wohl besonderer handlungsbedarf..

wünsch dir und den kindern alles gute!
 
W
Waldfee
Ich bin öfter hier!
Registriert seit
30. November 2004
Beiträge
124
Zustimmungen
0
Alter
33
aufklärung Beitrag #7
ja das seh ich ja auch so nur das wird halt schon in dieser verteidigungsgruppe einmal die woche gemacht
 
J
Justine
Ich bin eine Forenlegende!
Registriert seit
21. September 2004
Beiträge
5.798
Zustimmungen
1
Bundesland
Bayern
Geschlecht
Weiblich
aufklärung Beitrag #8
kommt drauf an..
verteidigungsgruppe.. hört sich so an, als wenn dort hauptsächlich die körperlichen fähigkeiten geschult werden, kann mich aber auch täuschen.. und einmal dich woche? ich glaube es schadet überhaupt nicht, dies noch intensiver zu behandeln!
 
W
Waldfee
Ich bin öfter hier!
Registriert seit
30. November 2004
Beiträge
124
Zustimmungen
0
Alter
33
aufklärung Beitrag #9
also so wie ich es mitbekommen habe ist das halt jetzt grad der anfang kann sein das es intensiver gemacht wird. die kiner lernen dort unter anderem selbstverteidigung und auch ihren körper kennen...wie gesagt so wie ichs mitbekommen habe bin ja auch nicht immer überall *g*
 
J
Justine
Ich bin eine Forenlegende!
Registriert seit
21. September 2004
Beiträge
5.798
Zustimmungen
1
Bundesland
Bayern
Geschlecht
Weiblich
aufklärung Beitrag #10
..mitbekommen habe bin ja auch nicht immer überall *g*...
Nachfragen! Kommunikation ist in dem Beruf ziemlich wichtig ;-)!

Alles Gute für alle Beteiligten..!
 
K
katha85
Ich bin neu hier!
Registriert seit
26. März 2005
Beiträge
11
Zustimmungen
0
Alter
33
aufklärung Beitrag #11
Hallo Waldfee :guten tag: ,

das Buch "Peter, Ida und Minimum" ist auch sehr gut zur Aufklärung geeignet. Bin damals selber damit aufgeklärt worden.

Viel Erfolg!

LG, Katharina
 
ANGEBOTE & SPONSOREN
https://www.babyforum.dehttp://www.kinder.de
Oben