Aufnahme in das zweite Ausbildungsjahr

    Diskutiere Aufnahme in das zweite Ausbildungsjahr im Ausbildung Forum im Bereich Hilfe, Rat und Austausch - für die Praxis; Ich bin seit 1997 staatlich anerkannte Kinderpflegerin und seit etwa 3 Jahren auch in diesem Bereich tätig, leider nur Teilzeit. Ich wollte mich erst...
K
Katja P.
Ich bin öfter hier!
Registriert seit
11. September 2003
Beiträge
146
Zustimmungen
0
Alter
39
Aufnahme in das zweite Ausbildungsjahr Beitrag #1
Ich bin seit 1997 staatlich anerkannte Kinderpflegerin und seit etwa 3 Jahren auch in diesem Bereich tätig, leider nur Teilzeit.
Ich wollte mich erst für die Externenprüfung anmelden, doch dafür muss man mindestens 5 Jahre hauptberuflich in einem sozialpädagogischen Bereich tätig sein. Hauptberuflich ist doch Vollzeit, oder? :oops:
Na ja, dann habe ich gelesen, dass man nach vorheriger Überprüfung und entsprechender beruflicher Tätigkeit auch in das zweite Ausbildungsjahr aufgenommen werden kann, also das erste Jahr überspringt. Was wird denn dann überprüft und welche anderen Voraussetzungen braucht man? Ich möchte mich jetzt noch nicht bei einer Schule erkundigen, da ich erst 2006 einsteigen möchte, solange ist meine Kollegin noch im Mutterschutz! :lol:
Hat vielleicht jemand Erfahrung mit dem Einstieg ins zweite Jahr, oder der Externenprüfung? Ich kann mir einfach schlecht vorstellen wieder die Schulbank zu drücken, nach der Berufstätigkeit. Ich hoffe auf hilfreiche Tips und Erfahrungsberichte.
LG
Katja
 
X
xandra80
Ich bin forensüchtig!
Registriert seit
4. Juli 2004
Beiträge
2.178
Zustimmungen
0
Alter
38
Aufnahme in das zweite Ausbildungsjahr Beitrag #2
Hallo Katja,

also soweit ich weiss, kann man wenn man die Ausbildung zur Erzieherin gemacht hat; die Ausbildung zur Kinderpflegerin verkürzen.
Ob es andersrum genauso ist kann ich dir garnicht sagen.
Aber da du schon länger arbeitest wird dir das evt. angerechnet.
Am besten ist, du erkundigst dich an der Schule wo du hin möchtest. Die können dir das dann genau erklären. Ob du verkürzen kanst, ob du das beantragen musst.
Bedenke aber, wenn du die Ausbildung machst kriegst du zwei Jahre kein Geld (ausser vieleicht BAFÖG).
Wenn du aber abgesichert bist und das wirklich willst, ziehe es durch.
Habe keine Angst, alles was neu ist, ist erst anders!

Ich hoffe das du dich entscheiden kannst!
Ich wünsche dir viel Glück!!

Gruß
Xandra
 
G
Geli
Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
17. April 2003
Beiträge
7.098
Zustimmungen
0
Alter
43
Aufnahme in das zweite Ausbildungsjahr Beitrag #3
Hallo!
Aus welchem Grund sollte man denn eine Ausbildung zur Kinderpflegerin absovieren, wenn man bereits Erzieherin ist?
Auf unserer Schule ist es grundsätzlich nicht möglich, erst ins zweite Ausbildungsjahr einzusteigen, sogar nur in Ausnahmefällen, wenn man das erste Jahr auf einer anderen Schule absolviert hat, weil die Themen zu sehr aufeinander aufbauen.
Aber ich denke auch, dass die Schulen dies unterschiedlich regeln.

Liebe Grüße und viel Glück, Geli
 
A
Anonymous
Gast
Aufnahme in das zweite Ausbildungsjahr Beitrag #4
Ausbildungsordnung

Hallo,

genauer Aufschluss darüber, was du wie verkürzen kannst, können dir nur die schulen geben, da es zum teil sehr unterschiedlich gehandhabt wird. Endgültigen Aufschluss darüber, was machbar und nicht machbar ist, kann dir nur die Prüfungszulassungsordnung geben. Diese kannst du beim Regierungspräsidium abfragen

Olav
 
K
Katja P.
Ich bin öfter hier!
Registriert seit
11. September 2003
Beiträge
146
Zustimmungen
0
Alter
39
Aufnahme in das zweite Ausbildungsjahr Beitrag #5
So weit freie Ausbildungsplätze zur Verfügung stehen, können Bewerber(innen) in den zweiten Ausbildungsabschnitt aufgenommen werden, wenn sie die entsprechenden geforderten Voraussetzungen erfüllen und sich einer Aufnahmeprüfung mit Erfolg unterzogen haben.

Diesen Text habe ich jetzt auf der Homepage einer Schule in meiner Nähe gefunden. Also muß es möglich sein ein Jahr zu überspringen. Aber die Vorraussetzungen?

LG
Katja
 
ANGEBOTE & SPONSOREN
http://www.kinder.dehttps://www.babyforum.de
Oben