Beobachtung

    Diskutiere Beobachtung im U3 Forum im Bereich Pädagogik - Arbeit mit Kindern; Hallo, sagt mal, schreibt Ihr in Euren Krabbelgruppen auch Beobachtungen? DAs würde mich mal interessieren --und wenn ja, natürlich auch WIE? Chrissie
C
chrissie
Ich bin Stammgast!
Registriert seit
9. Januar 2004
Beiträge
681
Zustimmungen
0
Alter
55
Beobachtung Beitrag #1
Hallo,
sagt mal, schreibt Ihr in Euren Krabbelgruppen auch Beobachtungen? DAs würde mich mal interessieren --und wenn ja, natürlich auch WIE?
Chrissie
 
K
Kerstin
Ich liebe das Forenleben!
Registriert seit
5. Januar 2003
Beiträge
1.837
Zustimmungen
0
Alter
51
Beobachtung Beitrag #2
Huhu,

ich schreibe in meiner Spielgruppe keine Beobachtungen - wofür auch? Die Mütter sind mit dabei und sehen so, wie sich die Kids bewegen, was sie wie tun, wie sie sich geben.

Wenn mir irgendetwas auffallen würde, würde ich die Mutter direkt drauf ansprechen und zur Dikussion anregen (nicht in der ganzen Gruppe, sondern mit der Mutter).

Aber vielleicht meins tdu mit Krabbelgruppen ja auch Gruppen ohne Mütter!? Da würde ich dann auch Beobachtungen anstellen.

Kerstin
 
N
Ninne
Ich bin neu hier!
Registriert seit
7. Februar 2004
Beiträge
7
Zustimmungen
0
Beobachtung Beitrag #3
Hallo Chrissi - Ich arbeite in einer Kleinkinderkrippe ( 16 Kinder von 8 Monaten - 3 Jahren). Wir sind vier Betreuer, und haben teilweise schon lange Berufserfahrung. So alle zwei Monate wird die Entwicklung jedes einzelnen Kindes schriftlich festgehalten und sprechen dann darüberzuerst im Team und dann mit den Eltern, wie wir das jeweilige Kind unterstützen und fördern können. In ganz speziellen Fällen steht uns eine ambulante Sonderkindergärtnerin zur Seite. Und am Ende des Arbeitsjahres ist es immer interessant nachzulesen, welchen Fortschritt unsere Kleinen gemacht haben.

Liebe Grüße
Ninne
 
K
karottal
Ich bin forensüchtig!
Registriert seit
24. Januar 2003
Beiträge
2.614
Zustimmungen
0
Alter
35
Beobachtung Beitrag #4
Hallo!
Ich arbeite in einer Krabbelgruppe mit 10 Kindern, wir sind 1 1/2 Betreuer. Ich als Gruppenleitung muss dreimal im Jahr über jedes Kind einen Fragebogen ausfüllen in dem ich ankreuzen muss, wie weit das Kind in den einzelnen Bereichen ist (1-6 kann es, kann es nicht). Am Ende muss ich eine Durchschnittspunktezahl hinschreiben, das ganze dann noch auf die Gruppenübersicht übertragen und auch noch eine OVerheadfolie machen, da unsere Leiterin das ganze dann noch auswertet.
Ist ziemlich viel Aufwand, leider.....es ist zwar gut, dass man so garantiert auf keinen Bereich vergisst und sich mal ganz genaue Gedanken über jedes Kind machen muss....aber mir wäre es lieber, wenn ich ein paar Mal im Jahr einen Bericht über jedes Kind schreiben könnte.....nur meine Leiterin meinte, das hätten sie schon mal probiert und es wurden angeblich keine wirklichen Beobachtungen hinein geschrieben.....

tja, schade :paeh:

lg karottal
 
A
Anonymous
Gast
Beobachtung Beitrag #5
Arbeitsbedingung

Hallo,

für mich ist es eine Grundlage jeder Arbeit mit Menschen, dass ich sie beobachte. Besonders für Kinder, wo es häufig wichtige Entscheidung gibt, die eigentlich auf fakten stützen sollten, müssen diese Beobachtungen schriftlich fixiert werden. Nicht nur weil eine Entwicklung auch die Erinnerung trübt, sondern auch weil sonst bei Ausfall einer Gruppenleitung (als Beispiel) wertvolle Information einfach verschuwnden ist.

Die Erfahrung in der Praxis zeigt, dass frei geschriebene Beobachtungsberichte nur selten wirklich Beobachtungen und entwicklungen wiedergeben. Vor kurzem bekam ich ein Superbericht in die Hände, was aber in dem Umfang nicht zweimal im Jahr für jedes Kind gemacht werden kann (zu Umfangreich). Die Vorgehensweise in Karottals Einrichtung finde ich sehr gut. Verbindlich, standarisiert und regelmäßig. Fällt Karottal morgen aus, kann jeder anderer sehen, welche Entwicklung ein kind durchlaufen hat.

Für Krabbelgruppen, die nur von Fachkräfte betreut werden, gilt das genauso wie im Kindergarten und Schule. Die Gruppen wo ein Elternteil fürdie Betreuung zuständig ist, eine Fachkraft "nur" als Anleitung und Koordination auftritt, kann das minimiert werden, wobei ich schon der Meinung bin, da meine Notizen haben zu müssen, letzteres ist aber meine persönliche Einstellung, kein "Muss". Für alle andere Gruppen ist es verbindlich, ohne wenn und aber (aus meiner Sicht)

Olav
 
B
Bine
Ich bin lebendes Foreninventar!
Registriert seit
6. September 2003
Beiträge
3.062
Zustimmungen
0
Alter
38
Beobachtung Beitrag #6
hallo!

ich bin grad am überlegen neue vorlagen für beobachtungsberichte zu erstellen. :yes:

bis jetzt haben wir so gesamtberichte geschrieben, die in der tat wenig effektiv waren.
(es ist schwierig ein halbes jahr entwicklung in sätzen zusammenzufassen, keinen bereich zu vergessen,....) :oops:

so ein "punktesystem" wie bei karottal, oder wie es auch olav befürwortet wäre eine alternative!

oder alle 2 monate nen bericht schreiben, wie bei ninne fände ich auch gut.

nun wäre der nächste schritt "fragen" auszuarbeiten, "beobachtungsschwerpunkte" setzten, die dann schriftlich festgelget werden, oder eben mit punkte versehen,........

vielleicht hat ja jemand erfahrunge damit und kann mit vielleicht einige stichwörter/hinweise dazu geben.

dazu kommt noch, dass wir wahrscheinlich ab herbst eine altersgemischte gruppe sind (0-6).
bisher arbeiteten wird mit kinds von 0-3

ich denke, dass das in den "beobachtungsbögen" auf jeden fall berücksichtigt werden muss.
 
ANGEBOTE & SPONSOREN
http://www.kinder.dehttps://www.babyforum.de
Oben