Beobachtungsbogen:nochmal,aber anders

    Diskutiere Beobachtungsbogen:nochmal,aber anders im Erziehung und Bildung Forum im Bereich Pädagogik - Arbeit mit Kindern; Hallo an alle! Sehr oft werden hier im Workshop Beobachtungsbögen erwähnt. Erstellt Ihr diese im Team selbst oder gibt es hierzu Vorlagen...
F
Fawkes
Ich bin Stammgast!
Registriert seit
19. November 2003
Beiträge
301
Zustimmungen
0
Alter
54
Beobachtungsbogen:nochmal,aber anders Beitrag #1
Hallo an alle!
Sehr oft werden hier im Workshop Beobachtungsbögen erwähnt.
Erstellt Ihr diese im Team selbst oder gibt es hierzu Vorlagen, Anregungen, Bücher?

Ich habe während meiner langjährigen Berufstätigkeit natürlich auch die Kinder
beobachtet, um den Entwicklungsstand, die Fördermöglichkeiten, etc. festzuhalten.
Nur geschah das eben in Form einer kleinen "Beurteilung" für einen gewissen Zeitraum. Das ist ziemlich zeitaufwendig!

Ich könnte mir vorstellen, dass ein vorgegebener Bogen die Sache erleichtern könnte!?
Dazu kommt, dass wir offen arbeiten und jeder Erzieher somit regelmäßig
40 Kinder im Blick haben muß - da bleibt für soviel Schreibkram zu wenig Zeit!

Wer hat mit diesen Bögen Erfahrung, wie arbeit Ihr damit?

Auf-Antwort-freuend
grüßt Fawkes
 
V
Vevi
Ich lebe im Forum!
Registriert seit
14. August 2004
Beiträge
859
Zustimmungen
0
Beobachtungsbogen:nochmal,aber anders Beitrag #2
Hallo Fawkes!

Ich habe auch sehr viele fertige Beobachtungsbögen, aus Büchern, von Kursen, ...
Aber so richtig klar komme ich damit nicht.
Mir sind eigene Notizen lieber. Trotzdem lese ich mir die Fragen auf den Bögen immer wieder gerne durch. Sie sind für mich immer Anregungen, worauf ich bei den Beobachtungen nicht vergessen darf und worauf ich bei der Durchführung von Aktivitäten besonders achten kann.

40 Kinder sind sehr viel - bist du da ganz allein? Könnt ihr nicht die Kinder für die Beobachtung aufteilen? Oder eine Mitarbeiterin ist (zeitweise) nur für die Beobachtung zuständig.

Liebe Grüße
Eva
 
F
Fawkes
Ich bin Stammgast!
Registriert seit
19. November 2003
Beiträge
301
Zustimmungen
0
Alter
54
Beobachtungsbogen:nochmal,aber anders Beitrag #3
Hallo Eva!
Natürlich bin ich nicht allein für die 40 Kinder zuständig. Wir sind zu fünft im
Team, aber nicht immer alle anwesend - durch Teilzeit, freie Wochentage... .
Normalerweise sind wir vormittags zu zweit oder zu dritt, nachmittags zu zweit.

Das Beobachten aller Kinder von allen Erziehern ist nicht nur als Belastung, sondern auch als Bereicherung zu sehen. Und als Vorteil, vor allem für die Kinder!
Jeder hat nun mal einen anderen Blickwinkel und sieht/beurteilt Dinge/Verhalten
unterschiedlich. Was dem einen unangenehm auffällt, findet der andere noch
absolut im Rahmen oder hat andere Erklärungsmuster, die bei der nachfolgenden
Auswertung eine andere Gewichtung haben.
Das Problem ist ja auch nicht die Beobachtung, sondern das festhalten und ob ich
nichts vergessen habe.
Du schreibst selbst, dass die Bögen als Anhaltspunkt gut geeignet sind.
Kannst Du mir denn z.B. Bücher nennen, in denen ich Beobachtungsbögen finde?

Bis dann
Gruß Fawkes
 
C
C@t
Ich bin forensüchtig!
Registriert seit
31. August 2004
Beiträge
2.600
Zustimmungen
0
Alter
34
Beobachtungsbogen:nochmal,aber anders Beitrag #4
hallo

Also bis jetzt gab es in den Kindergärten wo ich war immer bestimmte Bögen auf denen verschiedene Bereiche (z.B. Feinmotorik, Grobmotorik, Kommunikation, Ausdruckfähigkeit,...) genauer beschrieben waren entweder mit Fragen oder mit Aussagen die als Anregung dienen. Finde ich sehr prakrtisch es erleichtert die arbeit und man kann ganz gezielt Dinge mit den Eltern ansprechen.

Lg
 
A
Anonymous
Gast
Beobachtungsbogen:nochmal,aber anders Beitrag #5
Standards

Hallo,

Sinnvoll für Beobachtungen, Entwocklungsberichte usw. ist es immer, einen Standard zu haben. Wie dieser genau aussieht, darüber streiten sich die Gelehrten schon seit langem, je nach Richtung wird der anderen Verteufelt.

Wenn Du mit ein System arbeitest, was Dir hilft, Deine Beobachtungen schnell und bequem und außerdem noch fachkompetent in ein Entwicklungsbericht zu verarbeiten, ist das System in Ordnung für mich. Ob es dann ein wissenschaftlicher Standard, welche man Weltweit anwenden kann, entspricht, ist für mich zweitrangig, es geht um das Ergebnis.

Mir fällt manchmal auf, dass wenn man ErzieherInnen und LehrerInnen pauschal nach der Entwicklung eines Kindes fragt, sie sich zunächst schwer tun etwas zu beschreiben. Stellt man konkrete Fragen, bekommt man in aller Regel doch vernünftige Antworte, woraus sich sehr wohl ein gutes Bild eines Kindes ergibt. Deswegen ist meine Anforderung an ein Beobachtungsbogen auch viel mehr die eines Fragenkataloges, der Hilft bereits wahrgenommenes zu Formulieren und einem Bewußt werden lässt, von dem, was noch nicht wahrgenommen wurde.

Olav
 
V
Vevi
Ich lebe im Forum!
Registriert seit
14. August 2004
Beiträge
859
Zustimmungen
0
Beobachtungsbogen:nochmal,aber anders Beitrag #6
Hallo!

Schau dir doch mal die an, die hier in diesem Forum zu finden sind:

Das Verklicken dieser Seiten schaffe ich schon wieder nicht :(
- aber klick doch mal die Hände oben an und schau unter Entwicklung. Hier sind eine Menge guter Fragen zu finden.

Das beste Buch, das ich dazu habe heisst "Reif für die Schule" von Edith Steffan - hier gibt es Fragebögen zur Beobachtung der Schulanfänger plus Ideen, wie man die Kinder fördern kann.

Liebe Grüße
Eva
 
G
Geli
Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
17. April 2003
Beiträge
7.098
Zustimmungen
0
Alter
43
Beobachtungsbogen:nochmal,aber anders Beitrag #7
Hi!
Wenn ich könnte, wie ich wollte, würde ich für jedes Kind einen kleinen Ordner anlegen. Auf einer Seite wäre ein Raster und hinter jedem Punkt etwas Platz für kurze Notizen. Warum? Weil ich sicher sein möchte, dass alle zu beobachtenden Bereiche auch beobachtet und eingeschätzt werden und das von jedem Mitarbeiter. Weitere Blankozettel kämen in diesen kleinen Ordner: Gelegenheitsbeobachtungen, Notizen über Elterngespräche (auch die zwischen Tür und Angel) und Besonderheiten. Fällt irgend etwas besonders ins Auge, käme noch eine systematische Beobachtung hinzu ...und Aussagen, was ich getan habe um verschiedene Bereiche zu fördern.

Liebe Grüße, Geli
 
F
Fawkes
Ich bin Stammgast!
Registriert seit
19. November 2003
Beiträge
301
Zustimmungen
0
Alter
54
Beobachtungsbogen:nochmal,aber anders Beitrag #8
Hallo!
Schönen Dank schon mal für die Anregungen!

Hi, Geli!
Du wirst lachen! Genau so in der Art habe ich das vor!
Nicht für jedes Kind einen Ordner, aber in unseren dicken Leitz-Ordner mit
Elterngesprächs-Protokollen soll jetzt noch der Beobachtungsbogen dazu.
Der soll dann im Kigabereich parat stehen für die schnelle Zwischendurchnotiz
von Gesehenem.
Das ist u.a. der Grund, warum der Bogen unkompliziert sein sollte.
Gruß Fawkes
 
ANGEBOTE & SPONSOREN
https://www.babyforum.dehttp://www.kinder.de
Oben