Berufsbegleitende Ausbildung zur Motopäden

    Diskutiere Berufsbegleitende Ausbildung zur Motopäden im Fort- und Weiterbildung Forum im Bereich Hilfe, Rat und Austausch - für die Praxis; :Daumen streck: Hallo alle zusammen, ich habe jetzt für mich die perfekte Weiterbildung gefunden. Und zwar beginne ich ab den 19. September eine...
A
Amidala
Ich bin neu hier!
Registriert seit
8. September 2003
Beiträge
13
Zustimmungen
0
Alter
39
Berufsbegleitende Ausbildung zur Motopäden Beitrag #1
:yes: Hallo alle zusammen,

ich habe jetzt für mich die perfekte Weiterbildung gefunden. Und zwar beginne ich ab den 19. September eine berufsbegleitende Ausbildung zur Motopädin.

Motopädie ist eine Körper- und bewegungsorientierte Förderung und Therapie von Kindern, Jugendlichen sowie Erwachsenen aller Altersstufen, die
- in ihren Bewegungsfunktionen eingeschränkt oder behindert sind und
- in Folge davon Beeinträchtigungen im sozialen Leben und emotionalen Erleben erfahren.

Die Ausbildung dauert zwei Jahre. Zwei mal in der Woche besucht man abends die Fachschule. Zusätzlich muss man 3 Stunden die Woche Motopädische Praxis an seiner Arbeitsstelle durchführen. Hier wird man von einer Motopädin betreut.

Nach der Ausbildung ist man staatlich geprüfte motopädin und man hat die Möglichkeit in verschiedenen Berufsfeldern tätig zu werden.
wie z.B. Beratung und Förderstellen, sozial- und heilpädagogische Einrichtungen, Kliniken und Krankenhäuser, Altenhilfe, schulische Institute usw.

Ich bin schon ziemlich gespannt und freu mich schon auf die Schule!!!!
Weitere Fragen beantworte ich gerne!!!
 
A
Anzeige
Re: Berufsbegleitende Ausbildung zur Motopäden
B
Bine
Ich bin lebendes Foreninventar!
Registriert seit
6. September 2003
Beiträge
3.062
Zustimmungen
0
Alter
38
Berufsbegleitende Ausbildung zur Motopäden Beitrag #2
hallo!
SUPIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIII! dass du was für dich gefunden hast ich suche noch. montessori oder musikalische früherziehung würde mich brennend interessieren!!!

tschau tschau
bine ;-)
 
I
Islena
Ich bin öfter hier!
Registriert seit
18. Juli 2003
Beiträge
138
Zustimmungen
0
Alter
44
Berufsbegleitende Ausbildung zur Motopäden Beitrag #3
klingt ja toll. ich möcht auch was in der richtung motopädagogik machen, hab
aber noch nichts berufsbegleitendes gefunden. das hat man davon, wenn man in so einem kaff lebt...
wie schaut denn das zeitmässig genau aus?

lg
*islena*
 
A
Amidala
Ich bin neu hier!
Registriert seit
8. September 2003
Beiträge
13
Zustimmungen
0
Alter
39
Berufsbegleitende Ausbildung zur Motopäden Beitrag #4
Hallo Islena,

die Unterrichtszeiten liegen ausserhalb der Arbeitszeit.

Do. von 16:30- 19:45
Fr. von 14:00- 20:45
wechselt sich wöchentlich ab
Fr. von 14:00- 19:00
Sa. von 8:30- 13:30

Die drei Stunden Praxis kannst du dir nach belieben einrichten.

Ich kann auch von glück reden, dass meine Leiterin mir da sehr entgegen kommt. Ich durfte mir meinen AZV- Tag auf den Donnerstag verlegen und werde Freitags aus dem Spätdienst genommen.
 
N
Nini
Ich schaue mich noch um!
Registriert seit
23. Februar 2003
Beiträge
32
Zustimmungen
0
Alter
36
Berufsbegleitende Ausbildung zur Motopäden Beitrag #5
Hallo Amidala!!!

Ich mache zur Zeit eine Ausbildung zur Erzieherin und wollte danach genau das gleiche machen wie du in Richtung Motopädie. Jedoch wahrscheinlich cniht neben dem Beruf.

Da du ja ganz bei mir in der Nähe wohnst könntest du mir vielleihct paar Schulen nennen, wo ich diese Ausbildung machen könnte oder wo ich paar weitere Informationen über Schulen usw bekomme

Das wäre echt super nett. SChonmal Danke
Cu NIni
 
I
Islena
Ich bin öfter hier!
Registriert seit
18. Juli 2003
Beiträge
138
Zustimmungen
0
Alter
44
Berufsbegleitende Ausbildung zur Motopäden Beitrag #6
hallo amidala!
danke für die info, ich wohn leider zu weit von irgend welchen ausbildungsstätten weg :(

du hast echt glück!

liebe grüsse
*islena*
 
A
Amidala
Ich bin neu hier!
Registriert seit
8. September 2003
Beiträge
13
Zustimmungen
0
Alter
39
Berufsbegleitende Ausbildung zur Motopäden Beitrag #7
Hallo Nini,

in meinem Umfeld kenne ich nur die Michaelshoven- Schule in Köln-Rodenkirchen, die diese Ausbildung anbietet.

Ansonsten findest du aber im Internet unter das Schlagwort " Motopädie" einige Adressen in ganz Deutschland.

Bis dann

Ami
 
N
Nini
Ich schaue mich noch um!
Registriert seit
23. Februar 2003
Beiträge
32
Zustimmungen
0
Alter
36
Berufsbegleitende Ausbildung zur Motopäden Beitrag #8
Danke!!

Ich werde mal gucken ob ich was finde.

Aber sonst werde ich mich mal weiter um diese Schule kümmern. Diese würde auch für mich gehen. So weit weg ist köln von mir aus ja nicht vielleicht eine std.
 
D
DEA
Ich bin Stammgast!
Registriert seit
15. Februar 2003
Beiträge
716
Zustimmungen
0
Berufsbegleitende Ausbildung zur Motopäden Beitrag #9
Hallo,

gibt es bestimmte Voraussetzungen für diese Ausbildung (z.B: Trainerschein oder ähnliches?)

Liebe Grüße
DEA
 
A
Amidala
Ich bin neu hier!
Registriert seit
8. September 2003
Beiträge
13
Zustimmungen
0
Alter
39
Berufsbegleitende Ausbildung zur Motopäden Beitrag #10
Hallo Dea,

du brauchst für diese Ausbildung eine abgeschlossene sozialpädagogische/ heilpädagogische Berufsausbildung , eine einjährige Berufspraxis und eine sportliche, ryhtmische oder tänzerische Qualifikation.

Meine Qualifikation habe ich in einer Form von einer psychomotorische Fortbildung gemacht, die 70 Stunden entsprach.
 
D
DEA
Ich bin Stammgast!
Registriert seit
15. Februar 2003
Beiträge
716
Zustimmungen
0
Berufsbegleitende Ausbildung zur Motopäden Beitrag #11
Hallo,

vielen Dank für Deine Antwort!
Warum muß man denn dabei eine sportliche, ryhtmische oder tänzerische Qualifikation haben?
Warum muß man denn diese Qualifikation haben? Hat man nachher viel mit "Sport" zu tun? Ich habe mir Motopädie immer etwas anders vorgestellt -Sinne und Körpergefühl in Einklang bringen oder erlernen - liege ich da falsch mit?

Liebe Grüße
DEA
 
A
Amidala
Ich bin neu hier!
Registriert seit
8. September 2003
Beiträge
13
Zustimmungen
0
Alter
39
Berufsbegleitende Ausbildung zur Motopäden Beitrag #12
Hallo Dea :cu: ,

wofür man jetzt diese zusätzliche Qualifikation braucht, kann ich auch nicht so genau sagen. Jedoch weiss ich, dass Motopädie einiges mit Bewegung und Körperwahrnehmung zutun hat.

Die Institute, die ich schon gesehen habe sind auch in einer Art " Turnhalle" eingerichtet .....von daher sollte man schon gewisse Vorraussetzungen mitbringen, wenn man diesen Beruf ausüben möchte.

Liebe Grüsse
Ami
 
D
DEA
Ich bin Stammgast!
Registriert seit
15. Februar 2003
Beiträge
716
Zustimmungen
0
Berufsbegleitende Ausbildung zur Motopäden Beitrag #13
Hallo,

schade, der Bereich würde mich total reizen - aber ich bin leider super unsportlich :(
wünsche Dir bei Deiner Weiterbildung, viel Spaß und viel Erfolg. Wenn Du magst kannst Du ja zwischendurch noch mal schreiben wie es Dir gefällt *soneugierigbin*

Liebe Grüße
DEA
 
A
Amidala
Ich bin neu hier!
Registriert seit
8. September 2003
Beiträge
13
Zustimmungen
0
Alter
39
Berufsbegleitende Ausbildung zur Motopäden Beitrag #14
Hi Dea,

Du selber brauchst gar nicht so sportlich sein......die Motopädie lert dir ja nur, wie du die Sportgeräte zielgerecht einsetzten kannst!!!!

Ami
 
A
Anzeige
Re: Berufsbegleitende Ausbildung zur Motopäden
ANGEBOTE & SPONSOREN
http://www.kinder.dehttps://www.babyforum.de
Oben