'Beurteilungen' auch in die Bewerbungen legen?

    Diskutiere 'Beurteilungen' auch in die Bewerbungen legen? im Bewerbung, Vorstellungsgespräche und Co. Forum im Bereich Hilfe, Rat und Austausch - für die Praxis; Ich habe mal eine 'dumme' Frage : In der Fachschule sagte 'man' uns, dass wir die Beurteilungen der Praktika nicht als 'Zeugnis' -Kopieen bei...
C
Catwoman
Ich bin Stammgast!
Registriert seit
14. Juni 2004
Beiträge
415
Zustimmungen
0
Alter
52
'Beurteilungen' auch in die Bewerbungen legen? Beitrag #1
Ich habe mal eine 'dumme' Frage :
In der Fachschule sagte 'man' uns, dass wir die Beurteilungen der Praktika nicht als 'Zeugnis' -Kopieen bei Bewerbungen mit schicken dürften.Das wären Beurteilungen 'ausschliesslich für Schulische Zwecke'.

Darf ich nun diese Beurteilungen in Kopie mit schicken? Tue ich mir damit (k)einen guten Gefallen?
Oder ist es am ende (aus welchen Gründen auch immer) 'strafbar'?

Danke und viele Grüsse von CAT
 
A
Anonymous
Gast
'Beurteilungen' auch in die Bewerbungen legen? Beitrag #2
also ich weiß nicht, warum das verboten oder strafbar sein sollte. das ist deine bewerbung ...

die beurteilungen sind für die schule gedacht. in diesen beurteilungen stehen ja meistens die guten wie die schlechten bzw. die weniger guten sachen drin. wäge ab, ob es dir nützlich sein könnte die beurteilung mit in die bewerbungsmappe zu tun. ich habe z.b. meine beurteilung des aj rein gemacht - die war einfach so gut, dass ich die nicht weg lassen wollte. meine lehrer meinten, dass die beurteilungen mit note nicht geeignet seien - aber die bezogen das auf 3er und schlechtere beurteilungen ... klar!

also: mach sie rein, wenn sie dir nützlich sein könnte! verboten ist das meines wissen nicht!

aber auf der anderen seite ein argument: ich habe im lebenslauf meine praktika angegeben und nicht alle beurteilungen dazu gemacht. als man mich fragte warum nicht, da sagte ich, dass die lediglich für die schule ausgestellt wurden. ist ne tatsache!

viele einrichtungen sind aber auch bereit die negativen sachen umzuformulieren oder weg zu lassen, wenn man sie bittet eine für die bewerbung geeignete beurteilung zu schreiben. kommt auf die leute an ...
 
S
Steffi-inlove
Ich habe mich eingelebt!
Registriert seit
1. November 2004
Beiträge
81
Zustimmungen
0
'Beurteilungen' auch in die Bewerbungen legen? Beitrag #3
Hi.

Also soweit ich das bei uns an der Fachakademie in Bayern mitbekommen hab, darf man sollte man keine Beurteilungen mitschicken. Und zwar aus dem Grund, dass die Inhalte der Beurteilungen unterschiedlich aufgefasst werden von jedem. Zudem DARF eigentlich KEINE Beurteilung in Kopie an eine Praktikantin gehen. Klar wird das häufig gemacht, darf aber eigentlich nicht sein und man sollte es auch für sich behalten! :floet: *lalala*

Am Ende eines Praktikumjahres bekommt man, wenn man die Anleiterin/Einrichtung darum bittet ein ARBEITSZEUGNIS ausgestellt, dieses kann man bei Bewerbungen mitschicken, aber BITTE KEINE BEURTEILUNGEN, die an die Schule gehen!

... Mag sein, dass das in den Bundesländern unterschiedlich gehandhabt wird, aber soweit ich weiß ist das nicht erlaubt. Zumindest nicht bei uns.

Liebe Grüße, Steffi :guten tag:
 
A
Annika1987
Ich bin Stammgast!
Registriert seit
16. Dezember 2004
Beiträge
367
Zustimmungen
0
'Beurteilungen' auch in die Bewerbungen legen? Beitrag #4
alo ich denke schaden kann das nicht, wers nicht lesen will leg sie halt zur seite

wenn wir uns bewerben sollen wir die sogar mit schicken, weiß aber nicht ob das überall so ist.
das kann aber aber auch mit sicherheit irgenwo telefonisch nachfragen oder nicht?!?kannst ja anrufen und fragen wie die das handbhaben ob die da wert drauf legen oder nicht.

frahen kostet schließlich nichts!
 
A
Anonymous
Gast
'Beurteilungen' auch in die Bewerbungen legen? Beitrag #5
also "darf nicht" sicher nicht. das ist ja schließlich meine bewerbung!
 
B
Björn
Ich liebe das Forenleben!
Registriert seit
1. Februar 2003
Beiträge
1.508
Zustimmungen
0
Alter
37
'Beurteilungen' auch in die Bewerbungen legen? Beitrag #6
Hi,

ich persönlich habe die Bewertungsbögen der Ausbildungschulen, die wir ausfüllen lassen sollten, immer als ungenügend gesehen. Ich habe nicht eine Kopien von den Dingern die ich bekam, war mir unwichtig.
Dafür habe ich mir von der Praxisstelle ein Arbeitszeugnis oder eine Beurteilung ausstellen lassen.
Für Bewerbungen sind die sehr nützlich und geben dem zuküntigen Arbeitgeber und dem neuen Team einen guten ersten Eindruck, sofern die Beurteilung gut ist. :D

Also, die "Ankreuz-Unterstreich-Beurteilungen" der Ausbildungschulen würde ich lieber nicht mitschicken.

Viele Grüße,
Björn
 
A
Anonymous
Gast
'Beurteilungen' auch in die Bewerbungen legen? Beitrag #7
@björn
die
"Ankreuz-Unterstreich-Beurteilungen"
gibt es bei uns gar nicht. sind die, in bezug auf gerechtigkeit unter den schüler/innen, gut?
diese würde ich auch nicht mitschicken.
wir haben die selbst verfassten beurteilungen, in denen sowohl negative sachen als auch positive sachen drin stehen dürfen - im gegensatz zu arbeitszeugnissen, wo ja nur positiv formulierte sachen drin stehen dürfen! diese beurteilung habe ich mitgeschickt und aufgrund dessen habe ich meine stelle bekommen (nicht nur - klar): "am meisten überzeugt hat mich ihre beurteilung von ..."
 
A
Anonymous
Gast
'Beurteilungen' auch in die Bewerbungen legen? Beitrag #8
Uns ist es sogar von der schule empfohlen worden sich von jeder Einrichtung in der man ein Praktikum gemacht hat eine schriftliche Beurteilung geben zu lassen, damit man sie bei Bewerbungen mitschicken kann. Leider ist daraus eher ein Wettbewerb unter uns Auszubildenen geworden, wer hat die meisten, besten und vielfältigsten Beurteilungen... Beurteilungen der Schule, bzw. die netten Beurteilungsbögen die wir für das Abschlussgespräch haben würde ich aber nicht mitschicken, da stehen dann doch eher Dinge drinnen, die meinen neuen Arbeitgeber nicht zu intrerseeieren haben.
 
J
Justine
Ich bin eine Forenlegende!
Registriert seit
21. September 2004
Beiträge
5.798
Zustimmungen
1
Bundesland
Bayern
Geschlecht
Weiblich
'Beurteilungen' auch in die Bewerbungen legen? Beitrag #9
Also uns ist folgendes gesagt worden:

Ihr dürft sie NICHT kopieren.. Also kopiert sie *bevor* ihr sie an die Schule weitergebt ;-) ..und lasst es uns nicht wissen..

Diese Aussage ist mit 'nem Augenzwinkern zu sehen..

Also generell sollte man nicht, aber es hat keine Praxisstelle was dagegen, es könnte für uns (wenn die Beurteilung positiv ausgefallen ist) nur von Vorteil sein..

Der Grund ist aber, dass es eigentlich ein "schulinternes Dokument" ist...

Nun gut, ob es eine offizielle Regelung (-Deutschlandweit?!?-) gibt weiß ich auch nicht wirklich...
 
N
Nox
Ich bin eine Forenlegende!
Registriert seit
25. Mai 2003
Beiträge
8.200
Zustimmungen
1
Alter
33
'Beurteilungen' auch in die Bewerbungen legen? Beitrag #10
Hallo!
Unsere Beurteilungsbögen waren auch in Textform, doch auch wir sollten sie NICHT in die Bewerbungen mit rein stecken!
Und auch nicht kopieren, was jedoch jeder gemacht hat :floet: (für die eigenen Zwecke und zur "Erinnerung") und sie nur an die Schule geben!

Na ja, ich ha sie nicht in meine Bewerbungen gesteckt, obwohl sie sehr gut waren!

Überlegt wie ihr mögt, doch ich würd es nicht amchen! Nachher ist es wirklich nicht erlaubt, oder zumindest unerwünscht und dann steht man da...

Ciao
:cu:
 
ANGEBOTE & SPONSOREN
http://www.kinder.dehttps://www.babyforum.de
Oben