Bewegungsbaustelle

    Diskutiere Bewegungsbaustelle im Kinderturnen Forum im Bereich Ideenaustausch und Anregungen für die Praxis; Brauche dringend hilfe: soll eine Bewegungsbaustelle machen. Hab das noch nie gemacht oder hospitiert. Wie ist der Ablauf, wie lange dauert dies...
S
sicher
Ich bin neu hier!
Registriert seit
29. Mai 2003
Beiträge
17
Zustimmungen
0
Alter
32
Bewegungsbaustelle Beitrag #1
Brauche dringend hilfe: soll eine Bewegungsbaustelle machen. Hab das noch nie gemacht oder hospitiert. Wie ist der Ablauf, wie lange dauert dies,.....?
danke lg lisa
 
A
Anzeige
Re: Bewegungsbaustelle
F
flotter käfer
Ich bin Stammgast!
Registriert seit
9. März 2003
Beiträge
556
Zustimmungen
0
Alter
46
Bewegungsbaustelle Beitrag #2
Hallo,
ist ganz einfach.Du baust versch."Stationen"auf.z.B:
1) eine rutsche, die am klettergerüst festgemacht wird,
2)ein trampolin,
3)kriechtunnel,
4)eine balancierbank
5) aufgestellte reifen usw.aben alles was du möchtest und wieviel Platz du hast.

Dann könntest du Pfeile auf den Boden legen,damit die kids wissen,in welche Richtung es nach dem Tausch weiter geht.

Kl.Gruppen bilden mit je 2-3 Kindern

Wenn du zu Untermalung Musik einschaltest,könntest du mit ihnen ausmachen,daß sie so lange bei einer Station bleiben dürfen,solange die Musik spielt.Musikstop=Wechsel.

Wie lange?mußt du dir halt ausrechnen,wie lange deine Turnstunde insg.dauern soll.
Ich lasse meine kids immer ca.5.min,bei einer Station-dann wechseln.ICh mach dann immer einen Durchgang-verändere dann etwas an den Stationen(Schwierigkeitsgrad) und schon kommt der nächste Durchgang.BEim letzten Durchgang dürfen die kids dann bei den Stationen machen,was sie wollen.

Wenn du noch FRagen hast,dann melde dich
 
S
Schurki
Ich lebe im Forum!
Registriert seit
2. August 2003
Beiträge
1.219
Zustimmungen
0
Bewegungsbaustelle Beitrag #3
Hi,
leider muss ich hier widersprechen.
Was du hier beschreibst, ist ein Parcours mit Materialien, die es in einer Bewegungsbaustelle geben kann.
Eine Bewegungsbaustelle selber, ist mehr:
erst mal braucht es natürlich eines Raumes (Turnhalle). Die Materialien sind Gegenstände, die zum Bauen und anschließendem damit Spielen anregen. Sie müssen von den Kindern transportierbar und kombinierbar sein. Solche Materialien können sein:
+ Styroporklötze, die man mit Teppich beklebt (3 sinnvolle Größen sind 25x50; 50x50; 100x50 cm Kantenlänge)
+ Decken, Tücher
+ Kartons
+ Teppichrollen, Plastikschläuche oder -rohre
+ Autoreifen, Schläuche aus den Reifen
+ Matten, Matratzen, Schaumstoffelemente, Futons,
+ auch Bretter, wenn sie abgerundete Kanten haben, stabil und splitterfrei sind
+ Kriechtunnel, Sitzbälle, Schwungkreisel, Kuschelsäcke, Luftballonkissen, großes Schwungtuch, Trampolin, Bällchenbad, Turnreifen, Tonnen, Rollbretter, Hochsprungmatte, Turnbank, Sprossenwand, Schaukeln oder Kletterseile usw.
Sinn der Sache ist es, dass sie Kinder selbständig aus den Materialien etwas bauen oder festmontierte Turngeräte fantasievoll nutzen. Dazu müssen sie sich bewegen und sich auch helfen. Sie müssen es zuvor planen und während dem Bauen kontrollieren. Zu guter Letzt wird alles ausprobiert. In einer Bewegungsbaustelle wird also jede Menge Sozialkompetenz abverlangt. Das bauen einer Höhle beansprucht eine gute Zusammenarbeit der Kinder, sie müssen die Materialien tragen, rollen, heben, aufeinanderlegen, lernen dabei, wie es am Besten geht und spielen anschließend damit. Mit einem Sprungturm ist es genauso. Wichtig ist es, mit den Kindern Regeln auszumachen - hauptsächlich die Sicherheit betreffend z.B., dass unter alles hochgebaute Matten gehören.
Als Erzieherin kannst du dann deine Gruppe gut beobachten. Die Kinder werden gleich aktiv und bilden kleinere Interessengruppen. Es macht Spaß zu sehen, wie die Kinder in einer Bewegungsbaustelle agieren. Ich mach das fast ausschließlich seit 12 Jahren.
Die Interaktionen, die du anbieten kannst sind eher kleinere Impulse (Ideen, Hilfen, Hinweise, Vermittlungen).
Von Zeit zu Zeit biete ich auch vorgefertigte Bewegungsobjekte aus den Materialien an. Das kann ein Einstieg sein und den Kindern neue Ideen für die Zukunft bieten. Aber in einer Bewegungsbaustelle verändert sich alles schnell. Objekte werden wieder verändert/verbessert oder es entsteht etwas ganz neues. Daher gibt es eigentlich auch keine Zeitbegrenzung, wie bei einer Turnstunde. In der BB. wird den Kindern nämlich keine Konzentration abverlangt. Sie gehen ja nur ihrem natürlichen Spieltrieb nach - und der wird nicht so schnell müde. Im Gegenteil...je mehr Zeit man verbringt, desto besser wird es. Überhaupt bau ich sehr gerne mit - turne aber auch anschließend mit. Man glaubt manchmal gar nicht, wie vielseitig Bewegungsmaterial sein kann.
viele Grüße vom Schurki
 
A
Anonymous
Gast
Bewegungsbaustelle Beitrag #4
So sehe ich das auch Schurki, ich war nur zu faul das vorher so umfangreich zu schreiben. Evtl. muß mann das Material nicht so Umfangreich gestalten wie du es beschrieben hast. Wenn man z.B. bestimmte Schwerpunkte setzen will.
Sorry flotter Käfer, das Angebot was du beschreibst ist gut und interessant, aber keine Bewegungsbaustelle
lg Iceteddy
 
S
sicher
Ich bin neu hier!
Registriert seit
29. Mai 2003
Beiträge
17
Zustimmungen
0
Alter
32
Bewegungsbaustelle Beitrag #5
Vielen dank! konnte mit diesen ideen einiges anfangen. lg lisa
 
A
aMyLe3
Ich bin neu hier!
Registriert seit
27. Januar 2008
Beiträge
12
Zustimmungen
0
Bewegungsbaustelle Beitrag #6
halli hallo..
naja, also mich verwirrt das alles auch son bisschen.. hier wird in verschiedenen Threads darüber diskutiert was genau eine bewegungsbasutelle ist. in der schule haben wir gerade gelernt das es angeblich 2 arten von bewegungsbasutellen gibt. einmal die wo man bereits geräte aufgebaut hat udn einmal die wo die kinder selber bauen. naja..wenn man das so beigebracht kriegt aber jeder andere sagt da sist falsch..was soll man da noch glauben? :(
lg
 
D
Dino
Ich bin eine Forenlegende!
Registriert seit
11. Februar 2004
Beiträge
17.282
Zustimmungen
0
Alter
54
Bewegungsbaustelle Beitrag #7
hi, aber schau dir das wort das mal genau an bewegungsbaustelle. die kinder sollen doch ihre eigene kreativität entwickeln und etwas bauen woran sie später kelttzern, balancieren usw. können. wo ich als erzieher etwas aufbaue, an dem die kinder etwas machensollen ist in meinem sinne keine bewegungsbaustelle mehr.
gruss dino
 
A
aMyLe3
Ich bin neu hier!
Registriert seit
27. Januar 2008
Beiträge
12
Zustimmungen
0
Bewegungsbaustelle Beitrag #8
ja der ansicht bin ich ja eig auch ;) mich wundert es nur das wir in der schule halt anderes gesagt bekommen. aber was soll man machen ... ich weiß ja wie ich meine bewegungsbaustellen durchführen werde :jaja: ganz lieben gruß amy
 
D
Dino
Ich bin eine Forenlegende!
Registriert seit
11. Februar 2004
Beiträge
17.282
Zustimmungen
0
Alter
54
Bewegungsbaustelle Beitrag #9
hi amy,
ich weiß ja wie ich meine bewegungsbaustellen durchführen werde
darf ich wissen wie? bin neugierig.
gruss dino
 
D
Dixie
Ich schaue mich noch um!
Registriert seit
19. Juli 2004
Beiträge
39
Zustimmungen
0
Alter
40
Bewegungsbaustelle Beitrag #10
hallo,
bei einer Bewegungsbaustelle stellt man den Kindern Material zur Verfügung und gibt wenn nötig Impulse oder Anreize sowie Hilfestellung bei Bedarf. Bei
Vorgegebenen Stationen oder von der Erzieherin aufgebauten Objekte handelt es sich um eine Bewegungslandschaft.
 
L
Lil_SunShine
Ich schaue mich noch um!
Registriert seit
13. Februar 2008
Beiträge
60
Zustimmungen
0
Alter
29
Bewegungsbaustelle Beitrag #11
Hey Hey
Dacht ich sag zu dem thema auch mal was...

aMyLe3?!
Du meintest ja das ihr in der schule gesagt bekommen habt das es 2 arten von bewegungsbaustellen gebe, "einmal die wo man bereits geräte aufgebaut hat und einmal die wo die kinder selber bauen." Vllt verwckselst du da bewegungsBAUSTELLE mit bewegungsLANDSCHAFT?!

Bei der bewegungsbaustelle bauen die kinder selber und bei der bewegungslandschat baut man es vorher auf...
 
A
Anzeige
Re: Bewegungsbaustelle
ANGEBOTE & SPONSOREN
http://www.kinder.dehttps://www.babyforum.de
Oben