Brauchen Jungens wirklich Bastelangebote

    Diskutiere Brauchen Jungens wirklich Bastelangebote im Erziehung und Bildung Forum im Bereich Pädagogik - Arbeit mit Kindern; :hut: Ein Hallo an Alle, meine Frage beruht sich einfach daruaf, das einige Jungens bei uns im Kiga überhaupt nicht basteln oder malen wollen . Das...
B
Baerchen
Ich bin öfter hier!
Registriert seit
4. Januar 2005
Beiträge
245
Zustimmungen
0
Alter
53
Brauchen Jungens wirklich Bastelangebote Beitrag #1
:guten tag: Ein Hallo an Alle,
meine Frage beruht sich einfach daruaf, das einige Jungens bei uns im Kiga überhaupt nicht basteln oder malen wollen . Das erreichen wir eigentlich nur mit Druch und die Produkte die dann entstehen .... : :nono: :( :nono:
Die Eltern möchten natürlich ab und an auch mal etwas gemaltest haben, oder gebasteltest.... mit den " Ergebnissen" sind sie dann aber auch nicht zufrieden!!!
Wir in der Einrichtung sind der Meinung, die Jungen sollten sich von sich aus zu einen Angebot anscheiden und nicht unter "DRUCK"!

Wie wird das in anderen Einrichtungen gehandhabt??

Gruß Baerchen
 
G
Geli
Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
17. April 2003
Beiträge
7.098
Zustimmungen
0
Alter
43
Brauchen Jungens wirklich Bastelangebote Beitrag #2
Hi!
Vertrete diese Meinung auch - das Argument, die Feinmotorik müsse gefördert werden stimmt zwar, aber da gäbe es ja auch Alternativen (z.B. Holzarbeiten und andere handwerkliche Tätigkeiten)

Liebe Grüße, Geli
 
A
Anonymous
Gast
Brauchen Jungens wirklich Bastelangebote Beitrag #3
Hallo Baerchen,

nach welcher Konzeption arbeitet ihr, dass ihr versucht, unter Druck die Jungs ran zu kriegen? Die katastrophalen Ergebnisse führen doch erst recht zur Unmotivation ...

Ich denke, ihr solltet euch Argumente zulegen, mit denen ihr den Eltern gegenübertretet: Warum ist es nicht wichtig, dass sie basteln? Wie werden feinmotorische und kreative Fertigkeiten in der Gruppe anders kompensiert? Direkte Frage an die Eltern: Warum besteht ihr auf ein handfestes Produkt, das nicht mit Herz und Verstand, vll. nur ihnen zuliebe mit Hängen und Würgen gemacht werden soll?

Ich habe aber auch schon viele Mädchen erlebt, die nicht gerne basteln mochten ;-)
 
B
Britti
Ich lebe im Forum!
Registriert seit
10. Mai 2004
Beiträge
950
Zustimmungen
0
Alter
42
Brauchen Jungens wirklich Bastelangebote Beitrag #4
Also ich muß sagen, das wir da "pflegeleichte" Jungen haben die gerne basteln. Wir haben jetzt eine neue Werkbank an der aber nicht nur die Jungen, sondern auch die Mädchen sehr aktiv sind.
 
M
Monster-Mama
Ich habe mich eingelebt!
Registriert seit
29. Oktober 2004
Beiträge
79
Zustimmungen
0
Alter
45
Brauchen Jungens wirklich Bastelangebote Beitrag #5
Hallo,
als "Nur-Mama" möchte ich zu dem Thema auch was sagen: Ich für meinen Teil wäre sehr, sehr glücklich, wenn mein Sohn mir nicht jede Woche eine ganze 30l-Mülltüte voller Gemälde und Bastelarbeiten aushändigen würde, die zu Hause natürlich irgendwo dekorativ untergebracht werden sollen! Sein Schaffensdrang ist mir da einfach zuviel. ;-)
Aber auch bei ihm ist es so, daß er lieber frei arbeitet, als etwas Vorgeschriebenes zu basteln/malen, was er dann nur halbherzig und ohne Freude ausführt.
Vor 1 1/2 Jahren sah das z.B. so aus, daß ein nach Thema gemaltes Bild einfach mit dem Stift übers Paper gekritzelt war ("Feeertig!"), aber nach seinen eigenen Vorstellungen hat er ganz Nimmerland gebastelt, mit dem Piratenschiff, inklusive Captain Hook und Peter Pan! Ganz akribisch und superschön gemacht!
Mittlerweile begeistert er sich auch für vorgegebene Themen.
Meine Tochter hat von Anfang an begeistert mitgemacht bei allen Bastel- und Malarbeiten.
Mir ist es aber absolut nicht wichtig, daß meine Kinder etwas "Handfestes" vorweisen können. Ich weiß noch zu gut, wie ich das Basteln im KiGa gehaßt habe und ich sehe ja zu Hause, was meine Kinder feinmotorisch schon können und was nicht.

LG,
Monster-Mama
 
A
Anonymous
Gast
Brauchen Jungens wirklich Bastelangebote Beitrag #6
Hallo ihr Lieben,

ja, ich bin der Auffassung, dass die Jungs ruhig auch mal ihre kreative Seite mit Malwerkzeug ausleben sollten.

Wir sehen das Problem spätestens in der Grundschule (ich berichte mal aus eigener Erfahrung). Ich habe meinen Sohn immer gesagt, was Du nicht willst musst Du nicht machen. Das hatte den Effekt (bis heute) das er eine "sauklaue" hat und auch entsprechende visuelle Vorstellungen fehlen ihm einfach.

In der Diskussion mit einer sehr guten Psychologin erfuhr ich, das Malen/Zeichnen ganz eng mit der späteren Rechtschreibung/ Schriftbild zusammenhängen. Ich ärgere mich schon ein wenig das ich dieses im Kindergarten zu lasch, bzw. zu sehr aus einer "Jungensicht" beurteilt habe. Ich denke heute beim richtigen Angebot haben sogar Jungs Lust den Pinsel zu schwingen.

Das könnten sein:

- Collagen von den Helden der Kinder
- Abenteuerbild erstellen
- Flugzeug malen und als Geburtstagkalender verwenden

Jungs sind manchmal sehr gut mit superlativen zu ködern.

Viel Erfolg

Holger
 
M
Musikatze
Ich bin eine Forenlegende!
Registriert seit
14. Januar 2003
Beiträge
8.744
Zustimmungen
0
Alter
54
Brauchen Jungens wirklich Bastelangebote Beitrag #7
Zitat von Holger:
Ich denke heute beim richtigen Angebot haben sogar Jungs Lust den Pinsel zu schwingen.
Dies scheint mir in vielen kreativen Angeboten (auch Musik) das Schlüsselwort zu sein: Nicht alle Kinder interessieren sich für Blümchen und Häschen aber genau das ist in vielen Einrichtungen das Thema der eher dekorativ denn kreativ zu bewertenden Angebote - 8) Polemik, ich grüsse Dich ;-)!

In den Buchtips der Kreativecke habe ich ein mehrbändiges Werk von Petra Kathke vorgestellt, in deren Werkstätten viele Jungs arbeiten. Sicherlich liegt das auch an den von ihr gewählten Themen!


@Holger zum Trost: Mein Sohn kann sehr gut zeichnen, stundenlang, diffizil, voller Hingabe. Aber seine Handschrift? :roll: !
 
A
Anonymous
Gast
Brauchen Jungens wirklich Bastelangebote Beitrag #8
auch für jungen gibt es angebote im kreativen bereich, die sie sehr gerne annehmen.

ich arbeite mit jungen im alter zwischen 7 und 12. von alleine nahmen die sich nie farben und pinsel. aber seit wir die ab und an mit papier auf den tisch stellen, einfach ohne vorgaben was sie zu tun haben, malen sie auch ab und zu. sie malen nicht auf papier, aber sie malen fenster an, sie malen die aus matsch angefertigte figuren an ...

ich denke auch, dass dasmalen oder basteln wichtig ist für junge oder mädchen. die entwicklung des schreibens bei kindern beginnt beim malen. aber mit druck klappt das gar nicht. das endet eher im gegenteiligen effekt: dann haben sie erst recht keine lust mehr und werden nie aus eigenen stücken einen pinsel in die hand nehmen.

was ich auch oft erlebt habe ist, dass der maltisch von mädchen belagert wird und die jungs dann einfach nicht mitmachen wollen weil das der mädchentisch ist ...

alternative möglichkeiten anbieten zum "typischen" malen: malen mit den fingern, kleisterfarben, malen mit füßen, bemalen von gegenständen, die die kinder toll finden, an der wand malen (großer bogen papier an die wand und dann wie die richtigen berufsmaler ...), malen an einer staffelei, bemalten von vorher angefertigen holzarbeiten, ritterburg oder andere spielsachen selber herstellen (aus pappkartons, die bemalt werden) ...
 
S
sparkling-lila
Ich bin neu hier!
Registriert seit
19. Januar 2005
Beiträge
11
Zustimmungen
0
Alter
30
Brauchen Jungens wirklich Bastelangebote Beitrag #9
ich finde schon das jungs auch basteln, malen .... sollten und das die mädchen genausogut auch was mit holz, ton, steinen...... machen sollten....
hab in der 9. klasse ein praktikum in einer kita gemacht und dort gab es eine Jungs-Bande, mit holz und so...
aber ich finde, dass das jetzt nicht so geschlechts-typisch abgewertet werden sollte, mädels malen, jungs machen das und das......
"meine" jungs waren damals ganz begeistert, davon das ich soooo alt bin und trotzdem mit ihnen gemalt und gebastelt hab, und nicht wie die erzieherinnen nur kaffee getrunken.... :D
die kamen schon freiwillig, wenn ich nur die vorlagen gesucht hab und wollten ganz, ganz uuuunnbedingt basteln *freu*
 
A
Annika1987
Ich bin Stammgast!
Registriert seit
16. Dezember 2004
Beiträge
367
Zustimmungen
0
Brauchen Jungens wirklich Bastelangebote Beitrag #10
ich denke das es auch auf das thema ankommt zu dem jungs malenbzw. kreativ werden sollen.
ist es ein thema was sie besonders interressiert wie dinos, autos,bagger,...
und du es geschickt verpackst beispileweise erst ein buch zeigst indem irgenwas mit autos vorkommt uns sie hinterher ihr eingenes wunschauto oder das auto ihrer eltern oder was auch immer malen sollen, fällt es ihnen vielleicht leicht!

wichtig ist es auf fälle ddas auch jungs malen und kreativ sind, eagel mit weochem material ob jezt pappmacheé(schreib mann anders nicht wahr?) holz kleister papier,...

viel glück dabei!
 
B
Baerchen
Ich bin öfter hier!
Registriert seit
4. Januar 2005
Beiträge
245
Zustimmungen
0
Alter
53
Brauchen Jungens wirklich Bastelangebote Beitrag #11
:cu:
Hallo und vielen Dank für eure Mitteilungen,
freue mich erstens über neue Anregungen, ( mit den Füßen malen, werde ich garantiert in nächster Zeit mal machen)........ :happy: .....die vorstellung alleine finde ich schon sehr lustig!
Und zweitens auch über eure Meinungen!

Wir arbeiten in der Einrichtung zwar so, das nicht immer alle an Bastelarbeiten teilnehmen müssen und vertreten diese Meinung auch gegenüber den Eltern, aber
es sind doch einige ( immer wieder dabei) die viel Wert auf die Leistungen ihrer Kinder legen.
Bei den größeren Kindern achten wir schon darauf, das sie sich auch am Basteltisch beschäftigen, entweder nach Vorlagen und nach freier Wahl.


Gruß baerchen
 
M
Michael 1
Ich bin öfter hier!
Registriert seit
10. Juni 2004
Beiträge
147
Zustimmungen
0
Alter
54
Brauchen Jungens wirklich Bastelangebote Beitrag #12
Hallo,
bei uns in der Einrichtung machen wir schon Krippenkinder mit Malmaterialien vertraut, indem wir sie mit grossen Pinseln auf grossem Papier "malen" lassen oder
z.B. mit Farbe gefüllte Deoroller benutzen lassen usw.Und dennoch gibt es Kinder,
für die Malen nicht so wichtig bzw. einfach langweilig ist, die aber auf anderen Gebieten auf ihre Weise kreativ sind.Sicher ist es auch wichtig nichts vorzugeben
den je grösser das Interesse des Kindes am ( selbstgewählten) Thema desto mehr
Spass hat es daran.
Die Wissenschaft hat sovieles erforscht z.B. diese Zeitfenster, aber wo steht ge-
schrieben das sie sich für jedes Kind öffnen oder von ihm genutzt werden müssen
( Buchtipp: Donata Elschenbroich, Das Weltwissen der Siebenjährigen ).
Meine Frau ist einer der kreativsten Menschen die ich kenne, aber allein das Lesen
eines von ihr verfassten Einkaufszettels ist wie das Entziffern eines Arztrezeptes
durch den Apotheker....

Gruss Michael
 
M
Musikatze
Ich bin eine Forenlegende!
Registriert seit
14. Januar 2003
Beiträge
8.744
Zustimmungen
0
Alter
54
Brauchen Jungens wirklich Bastelangebote Beitrag #13
off topic @Michael1

Zitat von Michael 1:
mit Farbe gefüllte Deoroller benutzen lassen

Das klingt sehr interessant! Wie öffnet ihr die Deoroller und welche Konsistenz hat die Farbe, um um die Kugel herumfließen zu können?
Kannst Du uns das vielleicht in der Kreativ- oder Kleinkindecke beschreiben?

Danke sagt die Musi :cat:
 
A
Anonymous
Gast
Brauchen Jungens wirklich Bastelangebote Beitrag #14
es sind doch einige [eltern dabei,] die viel Wert auf die Leistungen ihrer Kinder legen.
kinder sollten frei von leistungsdruck "arbeiten" können. das gehört in eine andere diskussion, ich weiß, möchte es aber dennoch kurz anmerken: diesen eltern sollte man dann deutlich machen, warum es wenig sinn hat kinder dazu zu zwingenen oder mit druck anzuhalten etwas für die mama oder den papa herzustellen, nur damit diese zufrieden sind. dann ist hier die gefahr groß, dass den kindern schablonenarbeit vorgelegt wird, nur damit die eltern etwas "schönes", nahezu "perfektes" vorgelegt werden, damit diese stolz und zufrieden sein können. erklärt euren eltern (vielleicht auch bei einem elternaend) warum erzwungene arbeit und schablonenarbeit kein grund ist, auf das kind stolz zu sein, sondern eher ein grund ist, sich gedanken zu machen, was das kind eigentlich wirklich will ... (natürlich anders formuliert ...)

Bei den größeren Kindern achten wir schon darauf, das sie sich auch am Basteltisch beschäftigen, entweder nach Vorlagen und nach freier Wahl.
auch wenn ich jetzt hier wie ein "düpfeleschisser" rüber komme, aber: nach vorlage arbeiten hin und wieder ok. aber wenn die größeren kinder sich nicht am basteltisch beschäftigen wollen, kann das viele gründe haben, ihnen deshalb einfach etwas mit schablone und vorlage aufzutischen halte ich für den einfachsten und schlechtesten weg. gründe erforschen, warum die kids nicht wollen und andere wege finden, wie man sie zur kreativität bringen kann. zur rechten kreativität. da ist eure eigene kreativität gefragt! ausprobieren. vielleicht steht der tisch falsch. vielleicht habt ihr anattraktive materialien, vielleicht ... gibt viele gründe!
 
B
Baerchen
Ich bin öfter hier!
Registriert seit
4. Januar 2005
Beiträge
245
Zustimmungen
0
Alter
53
Brauchen Jungens wirklich Bastelangebote Beitrag #15
:guten tag: Hallo ihr Lieben,

finde die Idee mit dem Deoroller auch super ... werde es auch mal ausprobieren.

Ich denke auch nicht, das am unterschiedlichen Materialien liegt und daran wo sich der Basteltisch befindet, denn bei uns entscheiden die Kinder in welcher 'Ecke sie welches Spielangebot haben möchten, und auch die Materialien dürfen sie frei wählen .
ich habe die Beobachtung gemacht, das sich die Jungen viel lieber aktiv bewegen wollen und nicht " Stillsitzen" möchten!
Bieten ihnen dann andere Möglichkeiten, haben z.B. einen Matschtisch in die Gruppe gestellt, wo sie herumschmieren dürfen ( Kleister, Pappe , Farben, Wollen .....und andere Materialien,) und es sind schon tolle Sachen entstanden!
Kreative Bilder und Monstergesichter....
Die Eltern finden diese teilweise gut,manche halt nicht, weil die Kinder ohne Anleitung dort tätig sind.
Aber wir finden es toll !!

Vielen Dank noch einmal für eure Anregungen
und lieben gruß Baerchen
 
ANGEBOTE & SPONSOREN
https://www.babyforum.dehttp://www.kinder.de
Oben