Definition: Direkter Träger

    Diskutiere Definition: Direkter Träger im Ausbildung Forum im Bereich Hilfe, Rat und Austausch - für die Praxis; huhu ihr, ich schreib grade nen praktikumsbericht und muss darin das trägerbild erklären, dummerweise is das ein direkter träger und i bräuchte da...
F
falk300583
Ich schaue mich noch um!
Registriert seit
1. November 2004
Beiträge
28
Zustimmungen
0
Alter
35
Definition: Direkter Träger Beitrag #1
huhu ihr,

ich schreib grade nen praktikumsbericht und muss darin das trägerbild erklären, dummerweise is das ein direkter träger und i bräuchte da mal bitte eine definition was das genau is... :kA:

i stelle mir das so vor das der irgendwie für alles zuständig was die einrichtung angeht, also auch das haus, garten etc. (aber was is dann ein träger?!) :erledigt: :bahnhof:

lg falk
 
N
Ninchen
Ich lebe im Forum!
Registriert seit
13. Dezember 2003
Beiträge
1.404
Zustimmungen
0
Alter
39
Definition: Direkter Träger Beitrag #2
Also ehrlich gesagt, den Begriff kenne ich gar nicht...

Ich vermute mal, dass das ein freier Träger ist, also eine Einrichtung, die sich komplett selbst verwaltet.

Im Gegensatz zu zb einer städtischen Einrichtung, die ein Teil des Trägers ist, der wiederum mehrere Einrichtungen hat.

Oder der Kirche...

Also sowas wie eine Elterninitiative oder so?
 
A
Anonymous
Gast
Definition: Direkter Träger Beitrag #3
Hallo Falk,
das Problem einiger Komunen, Gemeinden und Städte ist, das sie sich nicht an Wörtlichkeit des KJHG orientieren. Von einem "direkten" Träger habe ich auch noch nicht gehört. Aber in einem Bericht würde ich immer die fachlich korekte Bezeichnung einbinden. Natürlich musst Du erst erklären was den ein Direkter Träger ist. Du brauchst dabei nur einmal in der wirtschaftlichen Jugendhilfe des Jugendamtes anrufen. Die können Dir sicherlich helfen.

Das SGB VIII definiert die Träger der Kinder- und Jugendarbeit wie folgt:

§ 3
[Freie und öffentliche Jugendhilfe]

(1) Die Jugendhilfe ist gekennzeichnet durch die Vielfalt von Trägern unterschiedlicher Wertorientierungen und die Vielfalt von Inhalten, Methoden und Arbeitsformen.

(2) Leistungen der Jugendhilfe werden von Trägern der freien Jugendhilfe und von Trägern der öffentlichen Jugendhilfe erbracht. Leistungsverpflichtungen, die durch dieses Buch begründet werden, richten sich an die Träger der öffentlichen Jugendhilfe.

(3) Andere Aufgaben der Jugendhilfe werden von Trägern der öffentlichen Jugendhilfe wahrgenommen. Soweit dies ausdrücklich bestimmt ist, können Träger der freien Jugendhilfe diese Aufgaben wahrnehmen oder mit ihrer Ausführung betraut werden.

§ 4
[Zusammenarbeit der öffentlichen Jugendhilfe mit der freien Jugendhilfe]

(1) Die öffentliche Jugendhilfe soll mit der freien Jugendhilfe zum Wohl junger Menschen und ihrer Familien partnerschaftlich zusammenarbeiten. Sie hat dabei die Selbständigkeit der freien Jugendhilfe in Zielsetzung und Durchführung ihrer Aufgaben sowie in der Gestaltung ihrer Organisationsstruktur zu achten.

(2) Soweit geeignete Einrichtungen, Dienste und Veranstaltungen von anerkannten Trägern der freien Jugendhilfe betrieben werden oder rechtzeitig geschaffen werden können, soll die öffentliche Jugendhilfe von eigenen Maßnahmen absehen.

(3) Die öffentliche Jugendhilfe soll die freie Jugendhilfe nach Maßgabe dieses Buches fördern und dabei die verschiedenen Formen der Selbsthilfe stärken.

Viel Erfolg

Holger
 
F
falk300583
Ich schaue mich noch um!
Registriert seit
1. November 2004
Beiträge
28
Zustimmungen
0
Alter
35
Definition: Direkter Träger Beitrag #4
huhu,

naja den begriff kannte ich auch noch net... jetz schon... :D

vielen dank euch :knuddel: ... werd mi da morgen mal beim JA informieren, mal gucken was die sagen...

i werd dann mal an dieser stelle reinschreiben was das nun is...

lg falk
 
ANGEBOTE & SPONSOREN
https://www.babyforum.dehttp://www.kinder.de
Oben