Die schwangere Barbie "Midge"

    Diskutiere Die schwangere Barbie "Midge" im Erziehung und Bildung Forum im Bereich Pädagogik - Arbeit mit Kindern; Hallo zusammen, gerade habe ich eine typische Klatsch- und Tratsch-Zeitschrift (meiner Mutter, für so wat jebe isch nix aus) durchgeblättert. Dort...
A
Anonymous
Gast
Die schwangere Barbie "Midge" Beitrag #1
Hallo zusammen,

gerade habe ich eine typische Klatsch- und Tratsch-Zeitschrift (meiner Mutter, für so wat jebe isch nix aus) durchgeblättert. Dort war ein kleiner Artikel über die schwangere Barbiepuppe Midge.

In England gibt es sie wohl schon länger und hier ist sie neu auf dem Markt (fand ich seltsam: gab es sowas nicht schon vor 15 Jahren?). Midges Bauch kann geöffnet und dem ein Baby entnommen werden. Die englischen Mütter steigen deshalb wohl regelrecht auf die Palme. Sie denken, das untergrabe die Moral der Mädchen und sie würden sie zu viele Gedanken machen, woher die Kinder überhaupt kommen. (Wow - auf den Fotos sieht man, wie Midge in sekundenschnelle gertenschlank ist - und ohne Narben *lol*)

Was sagt ihr zu dieser Barbie? Sind deutsche Mammis auch so histerisch?
 
A
Anonymous
Gast
Die schwangere Barbie "Midge" Beitrag #2
huhu
ist das die, die zwillinge bekommt und bei der man ein kinderschreien hört, wenn der bauch "geöffnet" wird.......ts *scheißendreck*
gott seis gedankt ist das barbiezeitalter bei uns vorbei....inga verschenkt die teile jetzt gelegentlich weiter....der rosaboom war schrecklich........
 
A
Anonymous
Gast
Die schwangere Barbie "Midge" Beitrag #3
hallo!

wir haben so eine puppe (aufklärungspuppe nennt sich das) bei uns in der schule gefunden. sie war keine barbie und sah echt wiederlich aus.... aber das baby kam nicht aus dem bauch sondern sehr authentisch zwischen den beinen herraus.... also wir fanden das ding echt komisch... aber ob man kleine kinder damit spielen lassen sollte?

ich hab jetzt auch in der schule ein projekt zum thema "maedchenarbeit" genommen. bin gespannt was ich alles so erfahren werde.... denn bis jetzt hab ich mich fast nur mit jungen beschaeftigt.... irgentwie plagte mich ein schlechtes gewissen...

bis dann
*nico
 
B
biene
Ich lebe im Forum!
Registriert seit
14. Februar 2003
Beiträge
1.372
Zustimmungen
0
Die schwangere Barbie "Midge" Beitrag #4
Hallo, das die Moral der Mädchen untergraben wird, interessant :hau: :hau: :hau: .

Diese Barbie-Midge ist einfach nur unrealistisch, aber lohnt es ,sich darüber aufzuregen
:?: :hau: ?? Nöööööööööööööö.
Ich brauchs jedenfalls nicht.

Ich hoffe nur, ich komme um dieses Barbiezeugs drumherum. Mein Sohn interessiert sich nur für Autos und Co und seine Teddies. :baer:
Als Kind fand ich Barbie Klasse :oops: .

 
A
Anonymous
Gast
Die schwangere Barbie "Midge" Beitrag #5
hallo!

die teddys und heldenfiguren sind ja irgentwie die "Puppen" der jungs.... warum sollte einer von Dragonballs nicht auch mal sein Baby die Windeln wechseln ?

*nico
 
D
Daniela
Ich bin eine Forenlegende!
Registriert seit
5. Januar 2003
Beiträge
8.565
Zustimmungen
0
Alter
35
Die schwangere Barbie "Midge" Beitrag #6
Hallo!

Grundsätzlich bin ich kein so großer Fan von Barbiepuppen - allerdings werd ich an dem sich von Generation zu Generation verschiebenden Tick nichts ändern können. Früher hatte ich viiiiiele Barbies (die Zahl wollt ich nicht wissen, nein.. *g*), mittlerweile sind sie alle entweder in einer verstaubten Schachtel im Keller oder hergeschenkt.

Susi, du hast Recht, es gab vor (relativ genau *g*) 15 Jahren schon "barbieähnliche" Puppen, bei denen auch der Bauch abging und das Baby "geboren wurde". Waren allerdings keine richtigen Barbies damals, sondern nur diese Imitate.

So eine Puppe könnte ja den Anstoß geben, aufkommende Fragen zu beantworten. Das Märchen vom Storch ist sowieso schon längst veraltet....

Ich versteh nicht ganz, warum sich die Mütter in England so aufregen (es geht ja nicht um die Puppe an sich, sondern darum, dass sie angeblich die Moral der Mädchen untergrabe). Immerhin müssen auf dieser Welt die Kinder (noch?) von Frauen geboren werden, ansonsten gäbe es keine Menschen. Warum soll das Thema dann völlig aus der Welt der Kinder ausgeklammert werden? Wie gesagt, das wäre für mich eher ein Anlaß, zu gegebenem Zeitpunkt richtig zu stellen, dass das Baby eben nicht mal so hoppla schnell aus dem Bauch herausgenommen wird (und vll. sogar noch die neue Bauchdecke von unten mit einer Feder heraufgedrückt wird *g*)....

Was ich wesentlich ärgerlicher finde: Bei Midge wird auch noch ein Ehering mitgeliefert - wenn sie schon ein Kind bekommt, dann soll sie wohl auch nich rechtzeitig heiraten... Lang leben die alten Ansichten....


Daniela
 
P
Pippin
Ich bin lebendes Foreninventar!
Registriert seit
6. Januar 2003
Beiträge
3.720
Zustimmungen
0
Die schwangere Barbie "Midge" Beitrag #7
hallo,
seit wann werden magersüchtige schwanger?

uuuuppps, dass war häßlich.........

eine barbie, die den bauch aufklappen kann geht, meiner meinung nach ,an der realität vorbei. es gibt gute bücher und fragen können sach- und kingerecht beantwortet werden. wer kinder beobachtet, beobachtet auch, wie "naturgetreu " sie eine geburt spielen, denn eine gute aufklärung braucht keine schwangere barbie...
gruß pippin
 
D
Daniela
Ich bin eine Forenlegende!
Registriert seit
5. Januar 2003
Beiträge
8.565
Zustimmungen
0
Alter
35
Die schwangere Barbie "Midge" Beitrag #8
Jo Pippin, ich hab ja auch nicht gesagt, dass ich dieses Ding kaufen wüde, schon gar nicht zu diesem Zweck ;-) Das wär ja schön dämlich....
 
P
Pippin
Ich bin lebendes Foreninventar!
Registriert seit
6. Januar 2003
Beiträge
3.720
Zustimmungen
0
Die schwangere Barbie "Midge" Beitrag #9
hallo dani,
hatte es allgemein gemeint, über barbies !

gruss pippin
 
A
Anonymous
Gast
Die schwangere Barbie "Midge" Beitrag #10
Hallo Mädels :relax: ,
was den los mit euch? warum den nun so kritisch? Dani, ich habe mir als junge (immerhin war ich zehn , oder so :oops: ) auch eine barbie gekauft. Das Auto und ken waren auch dabei....Ich glaube, das diese sachen alle zu pädagogisch gesehen werden. ich weiß nicht wie es euch geht aber in der grundschule und auch im kiga fangen sich die mädchen na zu schminken das ich mich fragen muss, ist die nun echt oder nicht?! :( Und das soll die schuld von Barbie sein???? nein, nein, so leicht kommen wir da nicht raus! Mädchen in dem "barbie-alter" wissen schon viel mehr als die selben vor 15 Jahren. sie können vor allem abstrakter denken. meine Botschaft an dieser stelle ist: geht offen mit dem bedürfnissen der mädchen (natürlich auch jungen) um. werte und normen werden nicht durch spielsachen, musik, kleidung oder sonst irgendwelchen materiellen dingen gebildet, sondern die art und weise wie erwachsene den umgang mit eben diesen vorleben.
liebe grüße
:p holger
 
D
Daniela
Ich bin eine Forenlegende!
Registriert seit
5. Januar 2003
Beiträge
8.565
Zustimmungen
0
Alter
35
Die schwangere Barbie "Midge" Beitrag #11
Hallo Holger!

Meine Stimme hast du - nur zu welcher Wahl trittst du an? *g*
Ich hab kein Problem damit, wenn Jungen mit Barbies oder typischem "Mädchenkram" spielen, umgekehrt natürlich auch nicht. Mich haben damals außer den Barbies auch die Autos meines Bruders sehr interessiert... also warum nicht?
Was mich an diesen Barbiepuppen aber aufregt, ist die Tatsache, wie sie das Bild der Frauen verkörpert: Hier wird eine Frau dargestellt, deren Gewicht wohl schon hart an der unteren Grenze oder darunter liegt, makellos und wunderbar (?) geschminkt, lange, blonde Haare. Barbie am Strand, Barbie im Ballkleid, neuerdings eben Barbie als (werdende) Mutter - ist das alles, was man von einer Frau erwarten kann? Denke mal nicht....

Hmm ich steiger mich da grad rein... *ggg*

Nochmal zu Midge: Ich empfinde diese Puppe nicht als "moraluntergrabende Spielgabe" (das war ja der Ausgangspunkt des Aufruhrs in GB), nur ich mag die Dinger aus o.g. Gründen im Allgemeinen nicht sehr. Und auch wenn ich hier (also hier daheim) für diese Aussage mit Blicken ermordet würde, ich habs ja schon einmal geschrieben: Mich stört der Ring, der bei Midge mitgeliefert wird....


LG Daniela
 
A
Anonymous
Gast
Die schwangere Barbie "Midge" Beitrag #12
Hallo!

Also wär eine häßliche, fette Barbie echt ne Martlücke. Oder wie wärs mit einer Actionfigur für Jungen ohne Muskeln und so? Also ich denke die Kinder lieben die Barbie und wenn man sie wegnimmt dann wird der Fernseher immer noch Lügen mit dem Abbild engelsgleicher Gesichter.

Also wenn ich dran denke wie gern die Kinder mit Barbie spielen, dann muss man sie doch einfach auch lieben. Und sie sieht nun mal echt sahne aus :oops: *GGGG*. Und wer hat es nicht mal genossen der Barbie alle Klamotten vom Leib zu reißen ? 8) Ok, es gibt echt bessere Puppen, niedlichere Puppen, pädagogisch wertvollere Puppen aber Barbie ist einfach die Queen.

Logisch das Barbie auch mal Schwanger wird! Wer weiß was Ken und Barbie anstellen wenn wir mal nicht hinschauen? ? ?

Das Problem das Frauen einfach nur hübsch sein muessen und das Bild der Frau darstellen liegt nicht an Barbie. Diese Stereotypen durchziehen die gesammte Gesellschaft - und das wird schon früh eingeimpft. Stichwort: Märchenprinzessin...

War nicht Schneewittchen die Mutter aller Barbies?


ok, genug geschrieben...
bis denne
*Nico*
 
A
Anonymous
Gast
Die schwangere Barbie "Midge" Beitrag #13
Hallo Ihr!
Ich kann nur für meinen Teil behaupten, das ich eher auf eine atraktive Frau abfahre (das muss aber nicht barbie sein) als auf einen weniger erotischen.... im übrigen empfand ich lilo aus der sesamstrasse oder die zwillinge bei hallo spencer als klasse. heute finde ich meine weiblichen idole eher in der realität. sie haben alle aber igendwie was mit dem barbie-syndrom zu tun.
liebe grüße
Holger
 
M
Musikatze
Ich bin eine Forenlegende!
Registriert seit
14. Januar 2003
Beiträge
8.744
Zustimmungen
0
Alter
54
Die schwangere Barbie "Midge" Beitrag #14
Lieber Nico!

Ich lach` mich schlapp!!! Wann hast Du das letzte mal `nen Ken in der Hand gehabt??? Womit soll Barbie denn da spielen??? :oops: :oops: :oops:

Ich finde schon, daß sich meine Mitmütterkolleginnen da unnötig echauffieren, alle "aufgehübschten" kleinen Mädchen, die ich kenne, haben ein sehr reales Vorbild und das ist die eigene Mutter, die sich morgens eine Stunde schminkt und rüscht. Unter Garantie!
Manchmal staune ich über die "Verkleidung" der kleinen Mädchen in den Kitas: bodenlange enge Röcke, Pantoffeln, tops, eintausend Zopfspangen in dünnen blonden Härchen - alles völlig unpraktisch, spiel- und bewegungsfeindlich... und irgendwann sehe ich dann die Mütter dazu und weiß, wer das Vorbild liefert. Die Barbie ist da nur eine kleine Beigabe...

Ich hab` ürbigens leidenschaftlich gerne mit Barbies gespielt, meine Freundinnen und ich haben aber nie über das Äußere der Barbies nachgedacht, wirklich nicht - katholisch... - Barbies waren, welch Widerspruch in sich - praktisch! Man könnte sie ganz einfach benähen, weil sie klein waren, konnte man sie überall hin mitnehmen und das Taschengeld hat damals für diesen Sixpack Barbieschühchen aus Vollplaste gereicht.

Meine Tochter spielt auch manchmal mit denen, ihre eigene Kleidung ist ihr völlig egal, sie will bloß nicht modisch auffallen. Aber die Barbie wird benäht, beklebt, geputzt und gekleidet. Haarschnitt inclusive.

Ich stimme Holger (und Nico sowieso und immer ...!) zu, wir Menschen erziehen unsere Kinder, nicht Ken und Barbie...


Lieber Gruß von der Musikatze


P.S. Ist England nicht das europäische Land mit der höchsten Rate an Teenie-Schwangerschaften? Unter diesem Aspekt ist Midge natürlich ein besonderer Witz! Doch englische Mütter sollten in ihrer Sexualerziehung vielleicht nicht dort ansetzten (wo sich bei Ken eh` nichts finden läßt...), sondern in der Realität bleiben.
 
ANGEBOTE & SPONSOREN
http://www.kinder.dehttps://www.babyforum.de
Oben