Elternzeit

    Diskutiere Elternzeit im Rechtliches Forum im Bereich Hilfe, Rat und Austausch - für die Praxis; :gruebel: Ende der Elternzeit ... Habe zwei Kinder im Alter von 5 u. 3Jahren die Stelle zu 100% kann ich nicht mehr ausüben. Ist der Arbeitgeber...
A
Anet
Ich bin neu hier!
Registriert seit
30. Januar 2004
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Alter
47
Elternzeit Beitrag #1
::?:
Ende der Elternzeit ...
Habe zwei Kinder im Alter von 5 u. 3Jahren
die Stelle zu 100% kann ich nicht mehr ausüben.
Ist der Arbeitgeber verpflichtet ein neues Angebot zu unterbreiten?
Was sind meine Rechten?
Kann man als Kinderpflegerin auch als Intigrationskraft arbeiten?
 
A
Anonymous
Gast
Elternzeit Beitrag #2
Nein

Hallo,

nach der Elternzeit besteht die Verpflichtung einer weiteren Beschäftigung zu gleiche Bedingungen, es besteht keinen Anspruch auf den gleichen Arbeitsplatz. Wenn Du also nicht mehr 100% arbeiten willst, kannst, darfst, möchtest (nicht zutreffendes streichen) mußt Du mit Deinem Arbeitgeber über eine Änderung des Arbeitsvertrages verhandeln. Dabei ist der Arbeitgeber nicht grundsätzlich verpflichtet auf eine anderen Vertrag einzugehen und/oder damit einzustimmen.

Nun weiß ich nicht, was du unter dem begriff "Integrationskraft" verstehst. Wenn du damit eine person meinst, die in eine schule oder Kidnergarten ein behindertes Kind als persönliche Assisten tin zur Verfügung stehst oder in eine Gruppe mit mehrere Behinderten eine gleiche Aufgabe erfüllst, so ist das meiner meinung nach grundsätzlich möglich. Mancherorts wird allerdings einen Kurs gefordert, wo z.B. pflegerische Maßnahmen gelehrt werden.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass bei viele I-Kräfte vergessen wird, sie gemäß den medizin-produkt-gesetz in dem Umgang mit Geräte einzuweisen (z.B. Blutzuckermeßgerät, sauerstoff usw.) Da reicht es nicht, einmal erklärt zu bekommen wie es läuft, da gibt es ganz strikte Vorschrifte.

Also, wenn Du was anderes machen möchtest, bzw. dein AG dich in ein anderem Bereich einsetzen will, dann mußt du verhandeln.

Olav
 
A
Anonymous
Gast
Elternzeit Beitrag #3
Den Anspruch auf Fortsetzung des alten Vertrags kenne ich auch, wenn ich mich aber recht erinnere, gab es im letzten Jahr eine Gesetzesnovelle, nachdem man einen Rechtsanspruch auf Verringerung der Arbeitszeit hat, wie das genau geregelt ist, wenn beide Ansprüche zusammen kommen weiss ich nicht, sprich einfach mal mit deinem Arbeitgeber was aus seiner Sicht machbar ist.
lg Iceteddy
 
ANGEBOTE & SPONSOREN
http://www.kinder.dehttps://www.babyforum.de
Oben