Entwicklungsberichte

    Diskutiere Entwicklungsberichte im Erziehung und Bildung Forum im Bereich Pädagogik - Arbeit mit Kindern; Hallo ihr lieben, ich habe bereits bei vielen gelesen, das Entwicklungsberichte bzw. Entwicklungsgespräche mit den Eltern bei vielen Einrichtungen...
S
stern77
Ich bin öfter hier!
Registriert seit
27. Juli 2004
Beiträge
275
Zustimmungen
0
Entwicklungsberichte Beitrag #1
Hallo ihr lieben,

ich habe bereits bei vielen gelesen, das Entwicklungsberichte bzw. Entwicklungsgespräche mit den Eltern bei vielen Einrichtungen angeboten werden. Meine Frage nun, hat jemand bereits schriftliche Beurteilungen am Ende eines Kiga Jahres den Eltern ausgehändiegt. (Beurteilungen wie bei Schulkindern).

Wenn ja, würde mich interessieren ob ihr mit Bausteinen oä. gearbetet habt und welche Ergahrungen ihr dabei gemacht habt.


Gruss Stern
 
T
tobias
Ich schaue mich noch um!
Registriert seit
12. März 2003
Beiträge
62
Zustimmungen
0
Alter
37
Entwicklungsberichte Beitrag #2
kann jetzt nur aus meiner erfahrung sprechen habe in einem internat gearbeitet mit behinderten kindern und jugendlichen wo die eltern allein wegen der örtlichen komponente nciht so viel präsent waren. deswegen kamen die meisten eltern nur ein oder zwei mal zu uns. in dieser zeit wurde dann erziehungsplan, entwicklungsbericht u.ä. besprochen aber soweit ich weiss nichts ausgehändigt. ansonsten lief ganz viel einfach nur übers telefon (wos ja auch nix schriftlich gibt).

hoffe das hilft :)
liebe grüsse
tobias
 
S
stern77
Ich bin öfter hier!
Registriert seit
27. Juli 2004
Beiträge
275
Zustimmungen
0
Entwicklungsberichte Beitrag #3
Hallo Tobias,

ich danke dir für deine Antwort!

Gruss Stern
 
G
Geli
Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
17. April 2003
Beiträge
7.098
Zustimmungen
0
Alter
43
Entwicklungsberichte Beitrag #4
Hallo Stern!
Welche Erfahrungen hast Du denn gemacht? Machst Du in Deiner Einrichtung Entwicklungsberichte? Wie sehen die aus?

neugierige Grüße, geli
 
P
Pippin
Ich bin lebendes Foreninventar!
Registriert seit
6. Januar 2003
Beiträge
3.720
Zustimmungen
0
Entwicklungsberichte Beitrag #5
hallo,
wir hatten zweimal im jahr ein gespräch mit den eltern, aber da wollte nie jemand etwa schriftliches.
jetzt schreiben meine lehrerkollegen entwicklungsberichte, aber die eltern wissen nicht, dass sie die möglichkeit haben, diese ein zu sehen, bzw, haben zu können.
die entwicklungsberichte zu verschriftlichen hat einen vorteil, sich über das kind gedanken zu machen und im team aus zu tauschen. wir sind immer wieder erstaunt, wie jeder das kind sieht und mit neuen ideen gehen wir dann ins nächste schuljahr.
gruß pippin :clown:
 
G
Geli
Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
17. April 2003
Beiträge
7.098
Zustimmungen
0
Alter
43
Entwicklungsberichte Beitrag #6
Huhu Hanna!
Wieso wissen die Eltern denn nicht, dass sie die Möglichkeit haben, diese Berichte einzusehen?

Liebe Grüße, Geli
 
S
stern77
Ich bin öfter hier!
Registriert seit
27. Juli 2004
Beiträge
275
Zustimmungen
0
Entwicklungsberichte Beitrag #7
Hallo Geli,

wir schreiben Entwicklungsberichte und machen 1-2 mal im Jahr Entwicklungsgespräche. Von den Eltern wird das sehr gerne wahrgenommen.Auf den neuen Anmeldungsformularen werden die Eltern ja schon gefragt, ob sie möchten, das ihr Kind beobachtet bzw. alles schriftlich festgehalten wird. Ich habe bislang Entwicklungsberichte geschrieben (für die Elterngespräche, so als Stichworte bzw. für mich) diese kontte man den Eltern jetzt nicht vorlegen. Für sie müßte man das ordentlicher schreiben. Wir entwickeln jetzt neue Beobachtungsbögen, damit alles schneller und einfacher bzw. mit weniger Zeitaufwand geht, aber dennoch sehr genau ist. Zum Abschluß wird wahrscheinliche dann für jedes Kind ein Beurteilungsbogen geschrieben. Du kannst dir das so vorstellen wie z.b. die Erstklässler. MAn müßte dann natürlich mit Bausteinen arbeiten. Aber woher bekomme ich die?

Gruss Stern
 
G
Geli
Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
17. April 2003
Beiträge
7.098
Zustimmungen
0
Alter
43
Entwicklungsberichte Beitrag #8
Hallo Stern!
Hier auf der Hauptsite gibt es einen Ordner "Entwicklung", da müsstest Du eigentlich brauchbares Material finden.

Liebe Grüße, Geli
 
P
Pippin
Ich bin lebendes Foreninventar!
Registriert seit
6. Januar 2003
Beiträge
3.720
Zustimmungen
0
Entwicklungsberichte Beitrag #9
moin geli,
ich glaube, es hat den eltern noch niemand erzählt......
pippin :clown:
 
A
Anonymous
Gast
Entwicklungsberichte Beitrag #10
Moin Moin,

bei uns im KiGa werden einmal im Jahr "Elternsprechtage" angeboten, an denen die Eltern zu einem Gespräch kommen können. Ich persönlich finde das etwas wenig!
Für die Integrationskinder werden Entwicklungsförderpläne geschrieben, dass wissen die Eltern auch und sie können diese auch ausgehändigt bekommen, wenn sie es gerne möchten, darauf haben sie ja ein Recht!

Bei uns wird es nun so sein, dass für die Kinder, die im kommenden Jahr eingeschult werden, bis September ein Beobachtungsbogen ausgefüllt werden muss, der an das Gesundheitsamt geschickt wird, es geht um die Schuluntersuchungen, die hier neu konzipiert werden. Bei den Kindern, die "unauffällig" sind, gibt es erst im Frühjahr eine Untersuchung, oder eventuell gar keine mehr. Wenn ich mehr dazu weiß, schreibe ich Euch das!

Ich finde es aber wichtig, dass die Eltern wissen, dass ein Dokument über ihr Kind angefertigt wird! Wir müssen die z.B. auch an die Kostenträger schicken. Pippin, müsst Ihr das nicht? Das geht ja wiederum nur mit Einverständnis der Eltern.

Eltern haben übrigens ein Recht auf die Berichte! Das bedeutet, wenn sie sie verlangen, müssen sie auch rausgegeben werden.

Beobachtet werden bei uns alle Kinder und nicht nur die, bei denen die Eltern dies wünschen. Oder habe ich das jetzt falsch verstanden?

Sonnige Grüße
Svenja
 
A
Anonymous
Gast
Entwicklungsberichte Beitrag #11
hallo svenja
eine frage : gehen diese beobachtungsbögen über die köpfe der eltern hinweg (ohne wissen und zustimmung) an das gesundheitsamt? ich glaube nicht, dass das rechtens ist! dazu müßten die eltern doch eine einverständniserklärung unterzeichen.
ich finde es allmählich echt ätzend, wie eltern zunehmend entmündigt werden und die kurzen nur noch über defizite "gecheckt"...
 
A
Anonymous
Gast
Entwicklungsberichte Beitrag #12
Hallo Claudia,

um Gottes Willen, natürlich unterschreiben die Eltern eine Schweigepflichtsentbindung, die bekommen sie im Vorfeld vom Gesundheitsamt zugeschickt!

Es geht auch nicht darum "Defizite" aufzulisten, es geht einfach um die Feststellung der Schulreife, denn hier müssen viele Kinder das erste Schuljahr wiederholen. Man ist zu dem Entschluss gekommen, wenn die Schulen mehr mit den KiGas zusammen gearbeitet hätten, hätte es für viele Kinder besser laufen können. Deshalb wird es nun so versucht, dass der KiGa einen Beobachtungsbogen für die Kinder erstellen müssen. Bei Kindern, bei denen Bedenke da sind, wird schon vorzeitiger eine Untersuchung geplant, so dass man eventuell auch noch andere Hilfen in Anspruch nehmen kann.

Ich berichte mehr, wenn ich genaueres weiß!

LG Svenja
 
A
Anonymous
Gast
Entwicklungsberichte Beitrag #13
hallo svenja
na gott sei dank!
dachte schon....

*claudiadienichtunterschreibenwürdeundselbstdasgesprächmiterziehernundlehrersuchenwürde*
 
K
kaula
Ich bin öfter hier!
Registriert seit
10. Juni 2003
Beiträge
108
Zustimmungen
0
Alter
46
Entwicklungsberichte Beitrag #14
Bei uns im Kiga gibt es auch beobachtungsbögen, die vor allem den Erzieherinnen helfen sollen, die Kinder richtig zu fördern.
Inhalte dieser Bögen werden dann bei den Elternsprechtagen weitergegeben.
Einsehen kann man die eigenen Bögen schon allerdings wird das erst seit dem letzten Kigajahr gemacht und es ist noch nicht so bekannt (ich weiss es als Elternvertreterin)
 
A
Anonymous
Gast
Entwicklungsberichte Beitrag #15
Hallo Kaula,

Eltern haben grundsätzlich ein Recht auf die Einsicht in die Akte bzw. in die Berichte und Beobachtungen ihres Kindes (§810 BGB). Allerdings muss dazu nicht unbedingt das Original zur Verfügung gestellt werden, eine Kopie, die mit dem Original übereinstimmt, reicht aus (BGH,Az. VI ZR 22/79 und Az. VI 177/81).

Das sollte eigentlich dem KiGa-Team sehr wohl bekannt sein! Und auch die Eltern sollten in dieser Hinsicht unbedingt aufgeklärt werden!

LG Svenja
 
A
Anonymous
Gast
Entwicklungsberichte Beitrag #16
huhu
Eltern haben grundsätzlich ein Recht auf die Einsicht in die Akte bzw. in die Berichte und Beobachtungen ihres Kindes (§810 BGB). Allerdings muss dazu nicht unbedingt das Original zur Verfügung gestellt werden, eine Kopie, die mit dem Original übereinstimmt, reicht aus (BGH,Az. VI ZR 22/79 und Az. VI 177/81).
eben!
und für eine weitergabe muß die schriftliche zustimmung von den eltern eingeholt werden. bevor ich so einen schrieb als mutter nicht gesehen hätte, gäbet von mir auch keine unterschrift. vorab würde ich persönlich die nicht geben.

was den offiziellen teil von beurteilungen angeht, kenne ich es aus der grundschule hier so, dass ich sogar gefragt werde, ob ich der meinung bin, die formulierung sei zutreffendund 8)
 
ANGEBOTE & SPONSOREN
http://www.kinder.dehttps://www.babyforum.de
Oben