Erzieherausbildung beendet! und nun?

    Diskutiere Erzieherausbildung beendet! und nun? im Ausbildung Forum im Bereich Hilfe, Rat und Austausch - für die Praxis; hallo ! ich habe nun meine erzieherausbildung mit der theoretischen abschlussprüfung beendet. Ab september beginnt das berufspraktikum für ein jahr...
S
splaeschi
Ich bin öfter hier!
Registriert seit
22. April 2003
Beiträge
116
Zustimmungen
0
Alter
35
Erzieherausbildung beendet! und nun? Beitrag #1
hallo !

ich habe nun meine erzieherausbildung mit der theoretischen abschlussprüfung beendet. Ab september beginnt das berufspraktikum für ein jahr.
ich frage mich welche weiterbildungswege man nach beendigung der ausbildung zur erzieherin noch eingschlagen könnte... ?
ich weiß dass es die möglichkeit zur weiterbildung zum heilpädagogen gibt, diese reizt mich allerdings nicht sonderlich...
welche möglichkeiten gibt es nach beendigung der ausbildung mit fachgebundener fachhochschulreife (mal abgesehen vom sozialpädagogik studium) sowie ohne, sprich mit der allgemeinen qualifikation als staatl. anerkannte erzieherin?

was habt ihr nach eurer ausbildung gemacht? außer:
- weiterbildung zum heilpädagogen
- sozialpädagogik studium
- sammeln von auslandserfahrungen
- oder arbeiten ;)

danke für eure hilfe...
viele grüße
spläschi
 
G
Geli
Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
17. April 2003
Beiträge
7.098
Zustimmungen
0
Alter
43
Erzieherausbildung beendet! und nun? Beitrag #2
Huhu!
Schau mal in`s Forum "Fortbildung", da steht so einiges, da gibts auch Links zu verschiedenen Websites, die Fort- und Weiterbildungen anbieten :freu:

Liebe Grüße, Geli
 
B
Büni
Ich bin Stammgast!
Registriert seit
14. April 2003
Beiträge
317
Zustimmungen
0
Erzieherausbildung beendet! und nun? Beitrag #3
Hallo,

wie du dich weiterbildest, liegt wohl hauptsächlich daran, was du später machen möchtest. Ich hab nach der Ausbildung noch ein Montessori - Diplom gemacht und jetzt während der Elternzeit noch einen Aufbaubildungsgang Sozialmanagement, der soll einen auf Leitungspositionen vorbereiten ( Ich war zwar auch vorher schon Leitung, hat sich aber trotzdem gelohnt, man erweitert einfach seinen Horizont, BWL, Arbeitsrecht usw. ).
Jetzt würde ich gerne noch über die Fernuni studieren, weil ich nicht bis zur Rente "immer nur" mit Kindern arbeiten möchte.

Schöne Grüße

Ute
 
A
Anonymous
Gast
Erzieherausbildung beendet! und nun? Beitrag #4
man kann auch den therapeutischen weg einschlagen: motopädie, logopädie, ergotherapie, reittherapie etc. ich denke man kann sehr vieles machen, bei dem einem die erzieherausbildung erfahrungstechnisch sehr zugute kommt.

- lehramtsstudium (z.b. grund- und hauptschullehrerin oder sonderpädagogik)
- fachlehrerausbildung: fachlehrerin für geistig behinderte kinder
- supervisorin
- ...

das internet bietet dir hier viele möglichkeiten dich zu informieren:
z.b.
http://www.motopaedieschule.de
http://www.motopaedie-verband.de

dann gibt es doch seit neuem einen studiengang für erzieherinnen:
http://www.efh-freiburg.de
siehe unter studium --> bachelor
 
N
Ninaxx
Ich schaue mich noch um!
Registriert seit
21. August 2004
Beiträge
54
Zustimmungen
0
Alter
34
Erzieherausbildung beendet! und nun? Beitrag #5
Und wie ist das dann, wenn man zum Beispiel ne Ausbildung dranhängt zur Logopädin, Heilpädagogin, etc.???Sind das alles Ausbildungen ohne Geld - oder muss man die sogar noch selbst finanzieren??? :(
 
A
Anonymous
Gast
Erzieherausbildung beendet! und nun? Beitrag #6
sogar noch selbst finanzieren
also ich denke es ist ja deine (nicht auf dich persönlich bezogen) weiterbildung, die dir zugute kommt, demnach muss man auch was investieren ...
bei der ausbildung zur motopädin weiß ich dass man da schon was bezahlen muss. man kann das in teilzeit machen oder in vollzeit - demnach sind die "raten" dann auch geringer oder höher.
die fachschulen, an denen man sich zur logopädin ausbilden lassen kann kosten nichts, wenn sie staatlich sind, das weiß ich auch.
 
M
-meli-
Ich schaue mich noch um!
Registriert seit
7. August 2003
Beiträge
70
Zustimmungen
0
Alter
35
Erzieherausbildung beendet! und nun? Beitrag #7
Hallo,

wenn du noch ne Ausbildung zur Heilpädagin machst und es ist eine private Schule musst du Schulgeld zahlen (bei uns auf der Schule sind es monatlich 180 €).
Bei der Ausbildung zur Logopädin weiß ich auch, dass man kein Schulgeld zahlen muss.

Gruß Meli
 
ANGEBOTE & SPONSOREN
https://www.babyforum.dehttp://www.kinder.de
Oben