Fachtheoretischer Hintergrund zur Sprachförderung!

    Diskutiere Fachtheoretischer Hintergrund zur Sprachförderung! im Ausbildung Forum im Bereich Hilfe, Rat und Austausch - für die Praxis; Hallo ihr Lieben! Ich brauche mal ebend eine zweite Meinung,denn ich bin mir etwas unsicher.Da meine Lehrerin bald kommt,muß ich ja nun auch die...
B
Beebo
Ich lebe im Forum!
Registriert seit
11. März 2003
Beiträge
817
Zustimmungen
0
Fachtheoretischer Hintergrund zur Sprachförderung! Beitrag #1
Hallo ihr Lieben!
Ich brauche mal ebend eine zweite Meinung,denn ich bin mir etwas unsicher.Da meine Lehrerin bald kommt,muß ich ja nun auch die Planung schreiben.Als fachtheoretischer Hintergrund wollte sie (hat sie mir schon gesagt) u.a. die Stadien der Sprachentwicklung (WANN spricht ein Kind WAS/WIE?).So und da bin ich jetzt gerade am Grübeln:Nehme ich ALLES (d.h. ab dem, 1. J.) oder erst ab dem 3 J.,da meine Kinder,die an der Aktion teilnehmen werden,ab 3 aufwärts sind... :( :(
Ich möchte ja auch nichts falsch machen,denn meine Lehrerin ist sehr pingelig.Jetzt habe ich aber Schiss,dass wenn ich ALLES schreibe,dass sie sagt,dass es nicht situationsbezogen war,oder wenn ich ZUWENIG (ab 3j.)schreibe,dass dort aber etwas fehlt...
SOS... ;-) Was sagt ihr dazu?
 
G
Geli
Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
17. April 2003
Beiträge
7.098
Zustimmungen
0
Alter
43
Fachtheoretischer Hintergrund zur Sprachförderung! Beitrag #2
Hi!
Ich tät die Sprachentweicklung allgemein kurz anreißen und dann speziell auf deine Kinder (oder eure Altersklasse) eingehen. So kann deine Leererin sehen, dass du weißt, wovon du sprichst. Aber z.B. den sprachlichen Stand der zweijährigen komplett aufzuführen, wenn du Angebote mit älteren Kindern machst, finde ich persönlich unnötig. Außer: Eines deiner Kinder ist auf dem Stand von einem zweijährigen oder so. Dann musst du natürlich aufführen, wie du darauf kommst, so etwas zu behaupten.

Liebe Grüße, Geli
 
A
Anonymous
Gast
Fachtheoretischer Hintergrund zur Sprachförderung! Beitrag #3
ich stimme geli da grundsätzlich zu. du kannst ja formulieren, warum du auf die entwicklung der sprache von geburt bis zwei jahre nur kurz eingehst, nämlich weil deine zielgruppe das und das alter hat ... wenn du eine begrüdnung formulierst kann dir deine lehrerin da keinen strick draus drehen.

hast du gute literatur zum thema?
 
ANGEBOTE & SPONSOREN
http://www.kinder.dehttps://www.babyforum.de
Oben