Fast-Food-Werbung beeinflusst Kinder - 26. 09. 2003

    Diskutiere Fast-Food-Werbung beeinflusst Kinder - 26. 09. 2003 im Fort- und Weiterbildung Forum im Bereich Hilfe, Rat und Austausch - für die Praxis; [b][u]Hintergrund:[/u] Fast-Food-Werbung beeinflusst Kinder[/b] [i][Ernährung / Psychologie][/i] [b]Glasgow[/b] (Großbritannien) - Der Verdacht...
B
Björn
Ich liebe das Forenleben!
Registriert seit
1. Februar 2003
Beiträge
1.508
Zustimmungen
0
Alter
36
Fast-Food-Werbung beeinflusst Kinder - 26. 09. 2003 Beitrag #1
Hintergrund: Fast-Food-Werbung beeinflusst Kinder [Ernährung / Psychologie]

Glasgow (Großbritannien) - Der Verdacht besteht schon länger, doch jetzt haben Wissenschaftler auch den Nachweis erbracht: Werbung für Fast-Food-Produkte beeinflusst Kinder und führt zu falscher Ernährung. Im Auftrag der Food Standard Agency, einer unabhängigen britischen Behörde für Lebensmittelsicherheit, erstellte ein Forscher-Team der University of Strathclyde eine Meta-Studie, wieweit die TV-Werbung Kinder zum Konsum von vorgezuckerten Frühstücks-Cerealien, Süßigkeiten, Limonaden oder Salzgebäck verführe. Durch die Auswertung von 30.000 Einzelstudien zeigten die Wissenschaftler, dass Kinder Werbung über Snacks und Süßigkeiten mögen, dass diese Werbung im Fernsehen relativ häufig ist und dass Kinder tatsächlich auf die Werbung reagieren und sich davon leiten lassen. Ihre Erkenntnisse haben die Forscher in einem etwa 200 Seiten umfassenden Bericht auf der Website der Food Standard Agency veröffentlicht.

mehr...
Wissenschaft Aktuell!
 
N
Nordlicht
Ich bin Stammgast!
Registriert seit
29. Juli 2003
Beiträge
721
Zustimmungen
0
Fast-Food-Werbung beeinflusst Kinder - 26. 09. 2003 Beitrag #2
hallo zusammen,
diese erkenntnisse sind für mich nicht neu und nicht überraschend! ich erlebe tagtäglich, wie die werbung die kinder beeinflusst.
beispiel: fruchtzwerge-drink -> davon wird man nämlich groooooooß!! :mad:

liebe grüße
nordi
 
B
Björn
Ich liebe das Forenleben!
Registriert seit
1. Februar 2003
Beiträge
1.508
Zustimmungen
0
Alter
36
Fast-Food-Werbung beeinflusst Kinder - 26. 09. 2003 Beitrag #3
Hi Nordi,

Werbung ist ja noch ein eXtra Thema.
Aber ich gebe Dir vollkommen recht.
Mich nervt dass alles nur noch....unsere Kinder werden bewußt falsche Ernährungsweisen eingetrichtert. :mad:

Glücklichweiße kann das "Lernen am Modell" noch einiges Verändern.
Ich habe mit den Kindern im KiGa regelmäßig gekocht und alle die am Anfang über Gemüse gemeckert haben, schlagen sich mitlerweile drum... :ggg:
Da bin ich ziemlich stolz drauf....und habe mir von den Kolleginen und Eltern viel Lob eingehandelt...dabei hat sich dass eher zufällig ergeben.
Ich wollte mein Mittagessen immer in der Einrchtung kochen (k) , also habe ich Vormittags gleich mit und für alle gekocht.... :D

Ich erinner mich mit grausen an die Kinderpflegeausbildung, als ich mich mit einer am gegenüberliegenden Tisch am anderen Ende des Klassenzimmers während des Unterrichts angebrüllt habe, weil Sie einfach fest davon übezeugt war, das Milchschnitte etwas gutes und gesundes für Kinder sei.... :aaahhh:

Ich scheiß auf die eXtra Portion Milch.....alls Unsinn! :kotz:

Bye
 
N
Nordlicht
Ich bin Stammgast!
Registriert seit
29. Juli 2003
Beiträge
721
Zustimmungen
0
Fast-Food-Werbung beeinflusst Kinder - 26. 09. 2003 Beitrag #4
hi björn,

du hast jeden tag für deine gruppe gekocht!? wie hast du das denn hinbekommen? schließlich warst du ja dann eine ganze weile aus der gruppe draussen.

mit dem modelllernen gebe ich dir 100% recht.
ich habe vorher aus verschiedenen gründen nicht in der gruppe mittag gegessen. die kinder waren ziemlich mäkelig, was das essen anbetraf.
seit gut einem jahr kann ich nun in der gruppe essen. und siehe da.... auf einmal schmeckt das essen und das gemüse, obwohl es genau das gleiche geblieben ist.

lieben gruß
nordi
 
B
Björn
Ich liebe das Forenleben!
Registriert seit
1. Februar 2003
Beiträge
1.508
Zustimmungen
0
Alter
36
Fast-Food-Werbung beeinflusst Kinder - 26. 09. 2003 Beitrag #5
Hi Nordi,

jeden Tag habe ich nicht gekocht. Das hat schon personell nicht geklappt.
Aber so ein- bis zweimal die Woche war schon drin. Und wenn noch ein Geburtstag dazwischen kam, war es gleich dreimal die Woche.....und wenn ich Mittagsdienst hatte und mein Essen in Ruhe kochen konnte, haben manchmal ein paar Kinder auch etwas "Warmes" mitgegessen...

"Lernen am Modell" ist toll, gell? ;)

Bye Björn
 
N
Nordlicht
Ich bin Stammgast!
Registriert seit
29. Juli 2003
Beiträge
721
Zustimmungen
0
Fast-Food-Werbung beeinflusst Kinder - 26. 09. 2003 Beitrag #6
hi björn,

für wieviel kinder hast du denn dann so immer gekocht?

bei meinen tollen kochkünsten hätten die kinder bestimmt nicht gerne gegessen... ;-)

lieben gruß
nordi
 
M
mamamisa
Ich lebe im Forum!
Registriert seit
3. März 2003
Beiträge
920
Zustimmungen
0
Alter
50
Fast-Food-Werbung beeinflusst Kinder - 26. 09. 2003 Beitrag #7
Tschuldige!

Komm nochmal auf die Werbung zurück:

Nicht nur Kinder auch Erwachsene lassen sich von der Werbung beeinflussen! :roll:
Milchschnitten und Fruchtzwerge sind soooooo gesund! :aaahhh:
Wenn es doch die Werbung sagt!

Also nicht nur Kinder!!!
 
B
Björn
Ich liebe das Forenleben!
Registriert seit
1. Februar 2003
Beiträge
1.508
Zustimmungen
0
Alter
36
Fast-Food-Werbung beeinflusst Kinder - 26. 09. 2003 Beitrag #8
Hi ihr beiden, ;)

wir hatten ca. 23 Kinder in der Gruppe. Das was wir gekocht haben war auch kein Hauptgang sondern eine zusätzlich kleine Mahlzeit...zB. eine Schale Gemüsesuppe...

...mhhh, Fruchtzwerg, damit wird man groß, oder? :fg:

Bye
 
A
Anonymous
Gast
Fast-Food-Werbung beeinflusst Kinder - 26. 09. 2003 Beitrag #9
Hallo alle,

Ja ja, Banduras Lerntheorie ist schon toll. Aber vielleicht wars ja auch "Lernen am Effekt" - nehmen wir mal an das Kind hatte noch nie die Chance leckeres, gesundes, nahhaftes Gemüse zu essen, ißt es und merkt es schmeckt doch. Ok, nur ne Hypothese mehr nicht ... *kicher* Vielleicht hab ich ja Björn seine unglaublichen Fähigkeiten als Modell außer acht gelassen ...

Spaß beiseite denn mir fällt noch ein weiterer Punkt auf, welchen ich hier ansprechen möchte: Den Kindern wird vorgegaukelt, dass nur ein bestimmtes Mittel bzw. ein Produkt für einen positiven Zustand verantwortlich ist, z.B. Furchtzwerge machen Stark und Milchschnitte macht groß oder was weiß ich was.

Dabei wird oft uebersehen das Kinder daruch zu Drogenkonsum "erzogen" werden. Die Sucht fängt naemlich da an, wo ein Mittel anstatt eines sozialen Kontaktes die Rolle der Befriedigung einnimmt. Wer Drogenpräventiv arbeiten will sollte keine Befriedigung auf Knopfdruck anbieten...(ach, beim fernsehen schläft er viel besser ein, gehen wir zu McDoof dann ist er glücklich usw.)

Bis dann,
*nico*
 
M
mel80
Ich bin forensüchtig!
Registriert seit
4. April 2003
Beiträge
2.482
Zustimmungen
0
Alter
37
Fast-Food-Werbung beeinflusst Kinder - 26. 09. 2003 Beitrag #10
Hallo!
Natürlich ist das alles nicht neues!
Aber vom Nesquik trinken kriegt man eine "Bienen-Kraft" oder etwa nicht? Enttäuscht mich nicht!!

Das mit dem selber kochen ist eine sehr lobenswerte Einrichtung!!! Wir haben im Kiga auch einmal die Woche einen Kochnachmittag an dem die Kinder mit uns kochen! Kommt super an!

Leider musste ich da auch schon feststellen, dass die Kinder meinen Pommes wachsen bei Mc Donald!!
Und die Kuh ist lila!! Ja, ja!!

Aber wahrscheinlich ist auch das für euch alle nichts neues! (k)
 
ANGEBOTE & SPONSOREN
https://www.babyforum.dehttp://www.kinder.de
Oben