Foto und Film

    Diskutiere Foto und Film im Erziehung und Bildung Forum im Bereich Pädagogik - Arbeit mit Kindern; Liebe forumianerInnen, aus aktuellen Anlass einmal eine Frage meinerseits, die sowohl hier, als auch im rechtlichen Teil passen würde. Habt ihr...
A
Anonymous
Gast
Foto und Film Beitrag #1
Liebe forumianerInnen,

aus aktuellen Anlass einmal eine Frage meinerseits, die sowohl hier, als auch im rechtlichen Teil passen würde.

Habt ihr, wenn ihr in der Einrichtung Bilder macht, die ihr anschließen an Plakatwände usw. aushängt vorher die Zustimmung der Erziehungsberechtigten gefragt? Liegt diese schriftlich vor, oder geht ihr einfach das Risiko ein, das Eltern sich beschweren?

würde mich interessieren,

Olav
 
S
Sigrid
Ich bin eine Forenlegende!
Registriert seit
8. Januar 2003
Beiträge
7.048
Zustimmungen
0
Alter
51
Foto und Film Beitrag #2
´
Hallo,Olav!

Als wir im Rahmen eines Wettbewerbes Bilder und Videos von den Aktivitäten
gemacht haben,gab es erst einmal einen Elternabend und hier wurde es den Eltern erklärt und alle waren damit einverstanden!DieEltern die nicht am Elternabend teil genommen haben,wurden vom Elternbeirat informiert!

Diese Funktionen wie Bilder/Videoaufnahmen wurden von teilweise auch von den
Eltern übernommen!
Als alles zum Schluß fertig war,wurden die Bilder/der Film den Eltern gezeigt und dann los geschickt.

Eine Unterschrift der Eltern gab es aber nicht!

Lieben Gruß
Sigrid

PS:im Internet veröffentlichen wir auch keine Bilder!!!
 
P
Papageientaucher
Ich bin Stammgast!
Registriert seit
18. Januar 2003
Beiträge
785
Zustimmungen
0
Foto und Film Beitrag #3
Hallo!

Bei uns bekommen die "neuen" Eltern eine schrifliche Information, der eine Einverständniserklärung anhängt. Dort wird dann gefragt, ob sie einverstanden sind, Bilder auf Plakatwänden, im Internet......ihres Kindes zu veröffentlichen.
Wir haben das dann schriftlich und können immer nachsehen, wer was nicht erlaubt hat!

Papageientaucher
 
G
Gerti
Ich bin lebendes Foreninventar!
Registriert seit
6. Januar 2003
Beiträge
3.607
Zustimmungen
0
Alter
44
Foto und Film Beitrag #4
Hallo,

wir holen uns diese Einverständniserklärung auch schriftlich von den Eltern (beim Aufnahmegespräch). Diese Erklärung bezieht sich auf Aushänge im Kindergarten und Bilder in der Tageszeitung/Kindergartenkurier.
Wir haben uns generell dagegen entschieden Bilder von Kindergartenkindern im Internet zu veröffentlichen, da haben auch viele Eltern "Bauchschmerzen" damit.

Liebe Grüße

Gerti
 
S
Stana
Ich bin Stammgast!
Registriert seit
8. Januar 2003
Beiträge
537
Zustimmungen
0
Alter
39
Foto und Film Beitrag #5
Hi Olav,
das ist eine gute Frage, das mit dem Datenschutz und so ist ja nicht so einfach. Also soweit ich weiß, werden die Bilder einfach "nur so " ausgehängt. Meistens können die Eltern die dann nachbestellen.

Aber das mit dem Datenschutz wird sowieso paradox gehandhabt.
Wir MÜSSEN z. B. in der JAhresarbeit die Namen der Kinder verändern, damit keine Parallelen gezogen werden können, dürfen aber im Anhang Bilder miteinreichen (...) --> Das gibt doch keinen Sinn, oder? :aaahhh:

Diana St.
 
A
Anonymous
Gast
Foto und Film Beitrag #6
@ Diana

Halo Diana,

Solange es gut geht, ist das Kein Problem, sobald jemanden das im flaschen Hals kriegt wird es u.U. teuer. Auch mit der Jahresarbeit, den Du erwähnst. Nur von Kindern deren Eltern explizit schriftlich die Zustimmung zur Veröffentlichung gegeben haben (und das ist eine Jahresarbeit) dürfen die Bilder in so eine Arbeit auftauchen. Es ist nicht nur der Datenschutz, sonder (und noch viel stärker und teurer...) Da recht auf eigenes Bild (Urheberrecht usw.) das für diese Kinder von den Eltern wargenommen wird.

Ausnahme ist es, wenn ihr z.B. bei ein Fest auf dem Dorfplatz Überischtsbilder macht (viele Leute drauf usw.) und das Kind nicht MIttelpunkt oder Thema des Bildes ist.

Olav
 
S
Stana
Ich bin Stammgast!
Registriert seit
8. Januar 2003
Beiträge
537
Zustimmungen
0
Alter
39
Foto und Film Beitrag #7
Hi Olav,

du willst mir damit sagen, dass ich besser die Eltern vorher schrifltich um Erlaubnis frage, ob sie damit einverstanden sind, dass ich bilder von ihren Kindern in der Jahresarbeit veröffentliche, oder?

Ist vielleicht eine ganz gute Idee.

Das paradoxe an der ganzen Geschichte find ich nur, dass wir die richtigen Namen, wegen der Zuordnung nicht verwenden dürfen ( da ja schriftlich auch Defizite usw. benannt werden) aber es ok ist, wenn mal Bilder reinmacht - da ist doch die Zuordnung auch gegeben, oder steht mir grad einer auf`m schlauch uns ich blicks wieder mal nicht?

Aber danke für den Tipp, ich werd mir auf jeden Fall die schriftliche Erlaubnis holen.

Diana St.
 
A
Anonymous
Gast
Foto und Film Beitrag #8
Hallo Ihr Lieben!
Also das mit den Bildern ist etwas kompliziert! Grundsätzlich kann ich jeden Fotgrafieren wenn ich will. Ein Beispiel: Ich mache ein Foto in der Fussgämgerzone für die Presse. Es kann zwar jeder Einspruch einlegen, das Recht für das Bild hat aber der Fotograf. Wenn Ihr also im Kiga fotografiert sind Eure Bilder Eure Bilder. Eine Veröffentlichung kann aber schwierig werden. Im Grundgesetz ist verankert das niemand benachteiligt werden darf. Wenn ich nun Kinder einer Institution fotografiere und die Eltern meinen es ist zum Nachteil der Kinder geschehen dann könnte es schwierig werden. Tatsächlich ist mir kein Fall bekannt, indem es zu grösseren rechtlichen Schwierigkeiten gekommen ist. Trotzdem finde ich aus ethischen und moralischen Gründen es für absolut Notwendig die Eltern zu fragen ob der Fotoaperat zum Einsatz kommen kann. Es gibt Glaubensrichtungen die lassen sich nicht fotografieren....die Seele gelangt dann nicht in den Himmel und so. Habe ich alles schon gehabt.

Liebe Grüsse
Holger
 
A
Anonymous
Gast
Foto und Film Beitrag #9
Kommentarzeile

Hallo Diana,

die Bilder sind ja nicht mit Namenskennzeichung versehen: "Maxi beim Esen, Johannes beim Malen usw." sondern nur als Ergänzung ohne Namen gedacht. EI Kommentar "Kinder beim Malen" ist aber kein Problem

Im übrigen finde ich es einfach (abgesehen von der rechtliche seite) eine anstandssache, wenn jemanden meine kinder fotografiert und diese bilder veröffentlicht, dass vorher gefagte wird.

Olav
 
A
Anonymous
Gast
Foto und Film Beitrag #10
Hallo Diana,
in der Lehre und Wissenschaft ist so vieles anders als in der "NORMALEN" Welt. Eine Jahresarbeit ist eine, bzw. soll, eine wissenschaftlich dienliche Arbeit sein. Solche eine Arbeit wird also auch nur als solche verwendet. Sie ist nicht zur Veröffentlichung gedacht. Solltest Du eine Veröffentlichung in Auge fassen musst Deine Arbeit entsprechend modifizieren.
In der Wissenschaft ist es zwingend Notwendig "sauber" zu arbeiten . Insofern laässt sich Dein Paradoxum vielleicht ein wenig erklären!

Liebe Grüsse
Holger
 
ANGEBOTE & SPONSOREN
http://www.kinder.dehttps://www.babyforum.de
Oben