Frühling

    Diskutiere Frühling im Natürlich Draußen Forum im Bereich Ideenaustausch und Anregungen für die Praxis; :blume: Hallo zusammen, inzwischen sind viele Blumen aus dem Winterschlaf erwacht, Bäume beginnen zu blühen, die Sonne ist schon recht warm ...
A
Anonymous
Gast
Frühling Beitrag #1
:blume: Hallo zusammen,

inzwischen sind viele Blumen aus dem Winterschlaf erwacht, Bäume beginnen zu blühen, die Sonne ist schon recht warm ... :sunny:
Wie begegnet ihr den Frühling mit euren Kindern?
 
A
Anonymous
Gast
Frühling Beitrag #2
Ja sagt mal - nimmt denn keiner die Natur bewusst mit den Kindern wahr? 8)
 
A
Anonymous
Gast
Frühling Beitrag #3
bei uns kommt sehr viel von den kindern: sie pflücken blumen (es gibt ja leider nicht eine sehr große vielfalt, sie pflücken vor allem löwenzahn, teilweise butterblumen) und die sträuße werden dann beim mittagessen als tischdeko verwendet.

die blütenblätter der bäume werden ja bei dem wind, der bei uns ging, weggeweht wie schnee. das fanden die kinder auch sehr aufregend und so "spielten sie winter"

die kids genießen es total über die saftigen wiesen zu rennen und sich in das gras zu werfen. wie in einem kitschigen film: dann sitzt ein kind im hohen gras und genießt einfach nur die natur.
 
H
Hongxuan
Ich bin eine Forenlegende!
Registriert seit
27. Juni 2003
Beiträge
20.580
Zustimmungen
0
Alter
52
Frühling Beitrag #4
Hallo
meinen Kindern (2 u 4J; als Familie) hab ich immer wieder die Knospen gezeigt, auch mal fühlen lassen (Kastanie-klebrig; andere haarig; weich) und dann Blüten riechen lassen. Im Schnee der Pflaumenbäume stehen, an Kräutern riechen....
Jetzt in den letzten Wochen vor allem jeden Tag einen 'bekannten' Baum anschauen, wie die Blätter wieder gewachsen sind/sich verändert haben.
Gänseblümchenketten und Kränze gebastelt.
in der Sonne sitzen

Gerade mein 2jähriger hat das alles toll gefunden und will fast immer die Blumen riechen....(auch wenn wir's eilig haben *gg*)
 
N
Nox
Ich bin eine Forenlegende!
Registriert seit
25. Mai 2003
Beiträge
8.200
Zustimmungen
1
Alter
33
Frühling Beitrag #5
Hallo!
Bei "meinen" kleinen Kindern (2 1/2 J- 2 3/4 J) war es so, sie haben mich an die Hand genommen und haben mich von :blume: zu :blume: geführt und waren ganz freudig und hellauf begeistert! Es schwirrten auch Insekten um sie herum und sie konnten Bienen und Hummeln auf Blumen beobachten.
Tja, des weiteren sind wir sehr viel raus gegangen, lange spaziergänge haben wir gemacht und Blumen gepflückt haben wir... Die Kinder blühen selber auf, wie die Natur und werden belebter und zeigen Power und neue Energie...ich finde es herrlich, wenn die müden Knochen so langsam aus dem Winterschlaf erwachen... :sunny:

Bye
 
S
Schurki
Ich lebe im Forum!
Registriert seit
2. August 2003
Beiträge
1.219
Zustimmungen
0
Frühling Beitrag #6
Hi,
manchmal ist es schwer, alles aufzuschreiben, aber ich versuche es mal, ohne den Rahmen zu sprengen.
Unruhig werde ich regelmäßig schon im März, wenn die ersten Sonnenstrahlen auf den zermatschten Boden scheinen. Vielleicht kämm ich dann wenigstens mal durch die Wiese, damit die etwas Luft bekommt für die folgende Wachstumszeit.
Die Kinder werden daran auch beteiligt. Aber esrt letzte Woche habe ich abngefangen, das Gemüse-Kräuterbeet klar zu machen, den Schmetterlingsflieder runterzuschneiden (der ist Sommerblüher und blüht nur an neuen Trieben. Daher gut runterschneiden im Frühjahr, denn nur dann blüht er wieder richtig voll und er lebt auch länger) Die Kinder bekommen das Schnittgut zum Spielen. Diese Woche waren die Forsythien dran (Frühjahrsblüher nach der Blüte schneiden!)
Den Blumenflash bekomm ich auch regelmäßig und falle den Leuten damit auf den Wecker, dass ich jedes Blümchen aufzeige und meine Nase reinstecke oder esse. Ebenso nervig, verhält es sich mit den Tieren, die ich dabei entdecke. Die Eidechsen sind nun auch wieder aktiv und es gibt keine Hummel oder Solitärbiene, die um die Kinder und mich herumkommt.
Von der einen auf die andere Woche hat sich das Freispiel zu von 20 auf 70% in das Außengelände verlagert. Die Kinder sind wie ausgehungert. Eine total gemischte Gruppe von ca 10 Mädchen und Jungen (2-6J) hat nahezu 2 Stunden auf dem großen Trampolin im Außengelände verbracht, ohne es aus nennenswerten Gründen zu verlassen. (Ein Fest für Beobachtungen!) Ausflüge gibt es nicht unbedingt mehr, weil wir die sowieso recht oft machen. Konflikte gibt es auch nicht wesentlich weniger, als drinnen...höchstens weniger mit den Erwachsenen, weil das Zimmeraufräumen fast wegfällt.
Heute haben wir Basilikum und Petersielie eingepflanzt, morgen schauen wir den Vögeln beim Nestbau zu (alles voll!) und übermorgen gehn wir vielleicht auf den markt. Irgendwie plätschert alles und mir steht weniger der Sinn nach gezielten Angeboten und Projekten. Die Kinder haben ihr eigenes Projekt: Thema "Wir sind das erste Mal verknallt in unserem Leben"
Soll es mal eine Weile weiterplätschern. Springtime!
grüße vom Schurki
 
A
Anonymous
Gast
Frühling Beitrag #7
Niedlich, wenn die Kinder an die Hand nehmen und auch auf etwas aufmerksam machen :clown:

Schurki, da habe ich doch gleich noch etwas zu meinem geliebten Schmetterlingsflieder dazu gelernt :D Ich habe mir an der Seite der Terrasse einen ganz jungen gepflanzt :freu: Sag mal - bei euch leben Eidechsen?

Mit Ronja bin ich derzeit auch viel draußen. Es ist sooo schön, ihr die Welt zu zeigen. Sie ist so schön neugierig und freut sich an Kleinigkeiten. Meine Nachbarin brachte mir heute frisch geschnittenen Flieder für die Vase. Darin war eine fette grüne Raupe. Die haben wir zusammen draußen in den Fliederbusch gesetzt. Alle paar Minuten mussten wir (eigentlich war Madame schon im Schlafanzug) raus und gucken, ob sie noch da ist :clown:
 
ANGEBOTE & SPONSOREN
https://www.babyforum.dehttp://www.kinder.de
Oben