Frühstück

    Diskutiere Frühstück im Brennpunkt/News & Gewinnspiele Forum im Bereich Ganz aktuell; Hallo ihr Lieben, hier möchte ich einen Austausch zum Thema "Frühstück" eröffnen. o Wie frühstückt ihr in eurem Kiga? Gemeinsames oder freies...
A
Anonymous
Gast
Frühstück Beitrag #1
Hallo ihr Lieben,

hier möchte ich einen Austausch zum Thema "Frühstück" eröffnen.

o Wie frühstückt ihr in eurem Kiga? Gemeinsames oder freies Frühstück? Warum handhabt ihr das so?
o Achtet ihr auf "gesundes" Frühstück? Warum? Was ist für euch "gesund"?
o Was bringen die Kinder mit? Was findet ihr klasse? Wobei schüttelt ihr den Kopf?
o Sprecht ihr mit den Eltern über Auffälligkeiten?
o ...

Ich bin gespannt, was ihr berichtet. :ohr:
 
M
Manuela W.
Ich bin lebendes Foreninventar!
Registriert seit
9. Januar 2003
Beiträge
3.823
Zustimmungen
0
Alter
33
Frühstück Beitrag #2
Hallo!!

Also wir machen gemeinsam Brotzeit!!
Wir frühstücken gemeinsam, weil wir einen genau geregelten Vormittagsablauf haben, der eingehalten werden muss. Z.b. Morgenkreis, Sozelen, Rhythmik u.s.w.

Wir deken dann gemeinsam den Tisch, sprechen ein gebet, dann fangen wir an.

Wir machen einmal im Monat ein "gesundes Frühstüchk" Die Kinder brauchen nichts von zuhause mitbringen. Wir bereiten gemeinsam mit den Kindern etwas vor. Z.B. Müsli mit Obst, Gemüsebar u.s.w.

Bei den meisten Eltern bei uns muss man den Kopf schütteln!! :nono:
Ein KInd bringt immer zwei scheiben Tostbrot (ungetostet) mit mit dick Nutella dazwischen mit. Immer. Wir haben die Eltern schon darauf angesprochen, aber sie finden, das das eine gute Brotzeit ist. Was soll man da sagen?
Aber wir haben es noch dicker ein. Kind von uns ist im Wohnheim, alle zwei Wochen ist er übers Wochenende zuhause. Da bringt er immer eine Packung Erdnussflips als Frühstück mit.Nichts anderes. Das find ich unmöglich. Obwohl das Kind allergisch gegen Nüsse ist. Die Mutter sagt, aber nicht in den Flips.

Die zwei Kinder, die aus dem Heim kommen, haben immer gute Brotzeit dabei. Brot, bisschen Gemüse, bisschen Obst immer abwechslungsreich.

Die andern Kinder haben hald meistens ein Brot, Jogurt oder so dabei. Aber, das finde ich auch O.K.

Gruss Manu!! :p
 
A
Anonymous
Gast
Frühstück Beitrag #3
frühstücksbüffett

hallo
hier in der ecke gibt es einige einrichtungen, die gegen einen geringen unkostenbeitrag jeden tag ein gesundes und abwechslungsreiches frühstücksbüfett anbieten. die kinder brauchen gar nichts mehr mitbringen, frühstücken aber nicht zusammen.
 
S
sandra A
Ich habe mich eingelebt!
Registriert seit
10. Januar 2003
Beiträge
94
Zustimmungen
0
Frühstück Beitrag #4
Wir haben in der Gruppe die gleitende Jausenzeit, da manche Kinder schon um 6.30 in den Kindergarten kommen, andere aber erst um 9h. Da haben die Frühkinder natürlich oft schon Hunger, bevor überhaupt alle Kinder da sind.
Bei Festen, Geburtstagen jausnen wir alle gemeinsam, da die gemeinsame Jause bei einem Festtag für mich auch dazugehört. Das wissen die Kinder und warten dann auf die Jausenzeit, die Wartezeit hat aber auch noch nie Probleme gemacht, weil der dann für die Kinder ja eh etwas Besonderes ist.
Jeder Donnerstag ist bei uns der Obsttag, manche halten sich immer andere nie dran.
Aber das Jausenthema ist meist ein Problem und ich denke, das wird sich auch so schnell nicht ändern.

Gruß Sandra
 
M
mia
Ich bin Stammgast!
Registriert seit
1. Februar 2003
Beiträge
607
Zustimmungen
0
Frühstück Beitrag #5
Wir frühstückem zusammen, das ist aber deshalb so weil bei uns die Küche vom KIGA das Frühstück macht.
Vesper, kurz vor Ende des KIGA gibts ebenfalls mit allen Kindern am Tisch....
Was sie dann dabei haben ist unterschieldlich, teilweise haben Sie immer Brot dabei, manche aber auch immer nur Fruchtzwerge oder viele Kinder auch gar nichts was ich unmöglich finde....
Wir haben die Eltern auch schon oft darauf angesprochen, aber die merken sich das nie lange
 
S
Sigrid
Ich bin eine Forenlegende!
Registriert seit
8. Januar 2003
Beiträge
7.048
Zustimmungen
0
Alter
51
Frühstück Beitrag #6
Hallo! :freu:

Ja,das liebe Frühstück! Jedes Jahr die gleiche Problematik! (k)

Wir bitten seit es uns gibt ein offens Frühstück an.Und das wird sich auch nicht ändern.
Die Kinder bringen,Obst,Brote,Joghurts , teilweise Gemüse und Biffis mit!
Jedoch gibt es auch Eltern die ihren Kindern Brot mit Nutella mitgeben,weil das Kind angeblich nichts anderes essen will.
Wir achten auf gesundes Frühstück.Die Eltern die ihren Kindern Nutellabrote mitgeben,sprechen wir an und meistens gelinkt es uns auch es auf ein gesundes Frühstück zulenken.

Und die anderen Kinder sagen es auch gleich,das ein Kind Nutella mit hat und das es
verboten ist!Das ist doch eine positive Reaktion oder!!??

Ausserdem finde ich das offene Frühstücken schöner,als das gemeinsame.
Denn erstens können die Kits essen,wann und mit wem sie wolllen.Dies vermittelt dem Kind auch das Hungergefühl"Jetzt habe ich hunger"und es alleine entscheidet es und niemand anderes.
Ausserdem ist auch noch positiv zuwerten,das dadurch Freundschaften geknüpft werden,da die Kinder ihre/ihren Freund/Freundin mit zum Essen mitnehmt oder eben ihren Spielkameraden mit denen es vorher gespielt hat!

Denn beim gemeinsamen Frühstück müssen alle Kinder um diese Uhrzeit Hunger haben!
Und was ist mit den Kindern die keinen Hunger haben ,sondern später oder früher??

Das offen Früstück fängt bei uns um 7:30 Uhr an! Da wir Früdienst anbieten!
Einige Kinder die gerade gekommen sind,ziehen sich aus ,verabschieden sich von der Mutter und gehen gleich in die Küche zum Frühstücken.

Lieben Gruß
Sigrid
 
A
Anonymous
Gast
Frühstück Beitrag #7
also wir haben alle 14 tage gesunde jause welche jedesmal eine andere mutter mitbringt.es wird dann ein buffet gemacht wo das kind mithelfen darf dessen mutter die jause an diesem tag gebracht hat. wenn wir gesunde jause haben dauert es meist 45 minuten bis alle fertig sind die jause wird sehr gut angenommen und wir nehmen sie gemeinsam ein.

an den anderern tagen haben wir meist offene jausenzeit dh. zwischen 9 und 10 uhr 30 darf jedes kind jausnen wann es möchte. ich mag die offene jause deshalb so gerne da ich wärend dieser zeit die möglichkeit habe mit den kindern welche schon fertig sind kleingruppenarbeit anbieten zu können.
gemeinsame jause machen wir auch manchmal zb: geburtstagsjause, bei diversen festen oder auch manchmal im sommer ein picknik auf der wiese.

da ich in den letzten jahren sehr viele eltern habe die sich mit gesunder ernährung auseinandersetzten und ich selber auch darauf achte habe ich in bezug auf jause keine probleme. brot,obst ist bei uns so die hauptmahlzeit.
und wenn ich jetzt genau nachdenke muss ich sagen das ich in diesem jahr kein einziges kind dabei habe welches nicht zum grossteil eine gesunde jause mithat.

zur info: arbeite in einem kleinen ort in einem eingruppigen kindergarten mit 20 kindern. vielleicht liegt es auch daran das die meisten eine gesunde jause mithaben ist sicher leichter als in einer grosstadt sowas durchzubringen.

lg bird
 
A
Anonymous
Gast
Frühstück Beitrag #8
wenn eltern kindern rohe china nudeln mitgeben = kopfschuetteln.

was ich bemängeln möchte ist das die meisten eltern nicht ausreichend oder kaum obst mitgeben. in vielen ernährungsbüchern habe ich gelesen wie wichtig und gesund obst zum frühstueck ist. viele ernährungswissenschaftler sind der überzeugung das es sogar ausschließlich obst sein sollte ohne alles andere.
aber die ernährungswissenschaft ist in sich gespalten (wie die pädagogen teilweise auch).

in den ferien haben wir ein frühstück für die horties organisiert. jedes kind brachte etwas mit. war sehr, sehr lecker und hat viel spass gemacht. das manche eltern aber so geizig sind kann ich nicht ganz nachvollziehen. manchmal denke ich die geben lieber mehr geld für hundefutter aus... *naja*...

nutella? ist es ungesund ja oder nein? ich bin da kein experte. aber den kindern schmeckt es auf jeden fall sehr gut (mir auch). warum eigentlich kein nutella? lieber wurst oder was? ob die wurst so gesund ist *gggg* ... naja, ich bin vegetarier...

beim offenden frühstück könnte es aber nun auch sein das jemand zum aussenseiter wird weil keiner mit ihm essen möchte.

weiterhin können wir auch nichts machen wenn die eltern ihren kindern nichts gutes mitgeben zum essen. wir könnten höchstens mehr geld verlangen und viel gesunde sachen anbieten.
 
L
Lylo
Ich liebe das Forenleben!
Registriert seit
9. Februar 2003
Beiträge
1.533
Zustimmungen
0
Alter
33
Frühstück Beitrag #9
bei uns wird das frühstück jeden morgen um ca. 8.15 uhr von einer erzieherin und den kiddies, die lust haben, zubereitet.
da jede woche eine andere gruppe dran ist, wird vorher gemeinsam (= kinder + erwachsene) ausgewählt, was auf den tisch kommt. brot und obst/gemüse wollen die kleenen eigentlich immer, dazu noch marmelade, müsli... und es schmeckt ihnen auch, zum glück :) die älteren erklären den jüngeren auch schon selbst, warum kein nutella oder so auf den tisch soll (weil das nämlich dann alle essen und es einigermaßen die kosten in die höhe treiben würde).
naja, mitbringen tun sie nichts, ist ja auch nicht nötig, wenn sie sich eh aussuchen dürfen, was angeboten werden soll. falls sie etwas anderes möchten, können sie das ja auch zuhause essen.
sie können sich bis etwa 11 uhr jederzeit an den frühstückstisch setzen, meistens nehmen sie dann ihre freunde mit. ich find das ganz gut, wir sind teiloffen und haben keine festen bringzeiten, es gäb wohl ein ziemliches durcheinander, wenn die regelung anders wär ^^
 
G
Gisela
Ich bin neu hier!
Registriert seit
9. Februar 2003
Beiträge
2
Zustimmungen
0
Frühstück Beitrag #10
Frühstück im Kindergarten
Wir frühstücken gemeinsam um 8 Uhr. Jeder bringt sich sein Frühstück mit. Wer von den Kindern Z.B. viel Gurke mit hat bietet den anderen etwas an. So wird geteilt und ausgetauscht. Die Kinder werden angespornt ihre Wünsche zu Hause mitzuteilen, um ein abwechslungsreiches Frühstück zu haben. Das klappt auch ganz gut. So das die ewige Nutellaschnitte auch schon mal ein Wurstbrot oder auch Müsli ist. Zum Essen pflegen wir ein Tischgespräch. Wer etwas erzählen möchte tut dies und die anderen üben sich im zuhören. Es geht manchmal sehr lustig zu und die Kinder die sonst nicht unbedingt zusammen sprechen werden hier miteinander einbezogen. Thema ist nicht immer der Kindergarten, sondern auch Geschichten gerade von zu Hause. Es ist ein reger Meinungsaustausch über Wissen und andere Rituale und Gewohnheiten. Dann kann der Tag starten.
 
A
Anonymous
Gast
Frühstück Beitrag #11
was haltet ihr von tischgebeten?
habt ihr ein paar ausgefallende auf lager?
wenn ja welche?
würde mich interessieren! *g
 
M
muck
Ich liebe das Forenleben!
Registriert seit
9. Januar 2003
Beiträge
1.736
Zustimmungen
0
Alter
51
Frühstück Beitrag #12
Hallo,

bei uns gibt es das freie ,gleitende Frühstück.Die Kinder bringen ihr Frühstück selber mit,wir ergänzen mit Obst oder Rohkost.
Die Kinder waschen ihr benutztes Geschirr ab und decken neu auf.
Wir achten darauf,das keine Süßigkeiten mitgebarcht werden(oder wenn,dann für alle).
Freitags essen wir gemeinsam,dann stellt der Kiga das Frühstück.
Wir decken gemeinsam mit den Kindern den Tisch,oft gibt es "Tischdeko" ,auf die die Kinder mittlerweile Wert legen.
Vor dem Frühstück beten wir,singen eventuell ein Lied.
Danach räumen wir gemeinsam mit den Kindern ab.
Diese Mischung gefällt mir gut.Ich bin ganz klar fürs gleitende Frühstück,aber einmal die Woche gemeinsam zu essen,gefält mir sehr.
Lieben Gruß
muck
:) :)
 
L
Lylo
Ich liebe das Forenleben!
Registriert seit
9. Februar 2003
Beiträge
1.533
Zustimmungen
0
Alter
33
Frühstück Beitrag #13
wir beten nur mittags, vorm essen. das einzige gebet, das ich mir merken kann ist
"segne vater diese gaben, amen"
das ganze wird gesungen, was ich nun natürlich nich vormachen kann :D
naja, dann kenn ich noch das allbekannte "halelulja" und eins, das gerappt wird, darauf fahren unsere kiddies voll ab :D der text ist

"alle guten gaben,
alles was wir haben
alle guten gaben, alles was wir haben
kommt o herr von dir
wir danken dir dafür
alle guten gaben
amen"
 
A
Anonymous
Gast
Frühstück Beitrag #14
ich kenne noch:

"klopfen und klatschen,
klopfen und klatsch,
für dich und für mich
ist der tisch gedeckt,
wir hoffen das es dir gut schmeckt... amen."

abwechslend im takt mit den zeigefingern auf den tisch klopfen und dann in die hände klatschen. bei amen gibt es dann einen "trommelwirbel" (ganz schnell mit den zeigefingern auf den tisch schlagen). die stelle macht den kindern (und mir) am meisten spass
 
B
Björn
Ich liebe das Forenleben!
Registriert seit
1. Februar 2003
Beiträge
1.508
Zustimmungen
0
Alter
36
Frühstück Beitrag #15
...Frühstück...

Abend,

bei uns ist auch das offene Frühstück aktuell.
Unsere Kinder haben nicht die Möglichkeit, selbstständig hauswirtschaftliche Tätigkeiten zu übernehmen. Unserer Kinder trinken aus mitgebrachten "Emil" Flaschen.
Wir haben im Gruppenraum keine Spüle, o.ä. so dass die Kinder abwaschen könnten.

Ich kann mich an Sina´s Beitrag anschließen.

Das offene Frühstück ermöglicht den Kindern, ebenfalls mehr Zeit zum Spielen zu haben. Isst ein Kind am Morgen zu Hause nichts, kann es wann es will im KiGa Essen gehen.

Ich bin jedoch der Meinung dass es auch sinnvoll ist, feste Esszeiten einzuhalten.
Kinder sollen auch mal ihren Hunger spüren und nicht ihre Bedürfnisse immer sofort gestillt bekommen.
Es ist schön, wenn man wenigsten einmal in der Wocheein gemeinsamen Frühstück organisiert. So ist es auch für das "Gruppengefühl" wesentlich angenehmer.

Mein Lieblingsgebet ist momentan:

"Das Fischlein in dem Wasser,
das Rehleina uf der Au,
das Vöglein in den Zweigen,
das Blümelein im Tau.

Sie alle liebt der Heiland sehr, doch uns Kinder noch viel mehr.

Er liebt die Indiander,
Chinesen mag er gern.
Die schwarzen Afrikaner,
die Weißen nah und fern.

Sie alle liebt der Heiland sehr, doch uns Kinder noch viel mehr."

Dieses Gebet kann gesprochen und gesungenw erden.
Wer die Meldoie und die Bewegungen dazu haben möchte, kann sich ja bei mir melden.

Bye
 
M
Makanee
Ich lebe im Forum!
Registriert seit
5. März 2006
Beiträge
1.407
Zustimmungen
0
Alter
38
Frühstück Beitrag #16
Hallo zusammen !

Ich finde dieses Thema lästig und doch sehr wichtig !

Manche Eltern !können! aber auch gar nicht begreifen, wie wichtig
eine gesunde Ernährung für ihre Kinder ist.
Die Eltern haben das vielleicht selbst nicht anders erlebt und geben das
so an ihr Kind weiter.
Zumindest würden mir jetzt spontan mind. acht solcher Familien einfallen, bei denen das so gelaufen ist.

Ich und eine Erzieherin, wir haben uns dazu Gedanken gemacht.
Das Resultat :
Eine Projektwoche im KiGa zum Thema : Gesundheit.
- Der Körper
- Die Ernährung
- Die Verdauung
- Sport / Bewegung
- Der Muskelapparat
- usw.

Das haben wir alles mit den Kindern ausgearbeitet.
Zum Ende der Woche gab es einen "frühen Elternabend", an dem die Kinder , mit Hilfe der Erzieherinnen, den Eltern das Thema nahe gebracht haben.

Unter anderem gab es noch eine Abstimmung, ob die Eltern die Ernährung etwas umstellen und den Kindern gesündere Sachen zum Essen mitgeben, oder, ob der KiGa dafür sorgen sollte, wenn die Eltern im Gegenzug gesunde Lebensmittel an den Kiga spenden.

Es wurde abgestimmt, dass der Kiga das übernehmen sollte.
Die Spenden wurden in eine Liste eingetragen, die ausgehängt wurde.
So bekamen wir nichts doppelt und dreifach und alle Eltern waren angesprochen.

Dieses Prinzip gilt heute noch (nach ca. 7 Jahren) in diesem KiGa.

Gruß
Makanee
 
ANGEBOTE & SPONSOREN
http://www.kinder.dehttps://www.babyforum.de
Oben