*Geschwisterkinder in einer Gruppe !?!*

    Diskutiere *Geschwisterkinder in einer Gruppe !?!* im Erziehung und Bildung Forum im Bereich Pädagogik - Arbeit mit Kindern; Ich weiß nicht, ob das Thema in diese Rubrik gehört, wenn nein sag ich gleich mal "sorry" und hoffe das es an die richtige Stelle verschoben wird. Aber...
N
Nani
Ich bin öfter hier!
Registriert seit
6. Februar 2003
Beiträge
256
Zustimmungen
0
Alter
36
*Geschwisterkinder in einer Gruppe !?!* Beitrag #1
Ich weiß nicht, ob das Thema in diese Rubrik gehört, wenn nein sag ich gleich mal "sorry" und hoffe das es an die richtige Stelle verschoben wird. Aber bin halt heute den 1. Tag hier bzw. heute ganz frisch angemeldet und kenne mich noch nicht so aus... :(

Da wir in unserer Einrichtung zur Zeit ein Konzept für die Regelung, ob Geschwisterkinder in eine Gruppe sollen oder nicht, erstellen würde mich mal eure Meinung dazu interessieren...was für positive sachen findet ihr, welche negativen...bin schon auf eure antworten gespannt und vielleicht können wir diese punkte ja noch in unserem konzept berücksichtigen!

*Danke* :D
 
K
Kerstin
Ich liebe das Forenleben!
Registriert seit
5. Januar 2003
Beiträge
1.837
Zustimmungen
0
Alter
51
*Geschwisterkinder in einer Gruppe !?!* Beitrag #2
Huhu,

in meiner Gruppe waren Zwillinge, die zu diesem Zeitpunkt noch nicht gtrennt werden konnten. Sie waren von zu Hause noch viel zu eng zusammen - hätte man sie "gewaltsam" getrennt, hätte man vieles falsch machen könnne.
In der Gruppe lief es gut
Im Hort sind sie dann in verschiedene Gruppen gegangen.

Dann hatten wir auch Geschwisterkinder. Altersunterschied 3 Jahre. Dies war auch kein Problem.

Kerstin
 
S
Sigrid
Ich bin eine Forenlegende!
Registriert seit
8. Januar 2003
Beiträge
7.048
Zustimmungen
0
Alter
51
*Geschwisterkinder in einer Gruppe !?!* Beitrag #3
Hallo,Nani!

Also,bei uns werden die Geschwister immer getrennt!
Es wird auch von den Eltern akzeptiert,sie finden es gut,das sie getrennt werden!
Ich finde auch gerade bei Zwillingen ist es wichtig und gut,das man sie trennt,denn so
können beide eine eigene Persönlichkeit unabhängig von den anderen entwickeln.

Also es ist positiv zubewerten,nach meinen Erfahrungen!

Lieben Gruß
Sigrid
 
M
Manuela W.
Ich bin lebendes Foreninventar!
Registriert seit
9. Januar 2003
Beiträge
3.823
Zustimmungen
0
Alter
34
*Geschwisterkinder in einer Gruppe !?!* Beitrag #4
Hi!!

In dem KIGA wo ich Praktikum gemacht hab wurden Geschwister auch immer getrenn!
Aber in meiner Gruppe waren zwei Schwestern, die eine 3 Jahre, die andere 6 Jahre!! Die Eltern wollten ungedingt, dass die beiden in der gleichen Gruppe sind. Das wurde so akzeptiert.
Es war eh nur für ein Jahr, weil die große ja dann in die Schule kam. Es hat aber recht gut geklappt. Beide hatten irgerndwie die Führerrolle. Die große bei den goßen die kleine bei den kleinen Kindern. Die beiden haben aber sellten was zusammen gemacht.

Ich persönlich finde es aber schon gut, wenn die Kinder getrennt werden. Wenn der KIGA offen ist, können sie sich ja auch mal besuchen.

Gruss Manu!! :p
 
A
Anonymous
Gast
*Geschwisterkinder in einer Gruppe !?!* Beitrag #5
Hallo Ihr lieben,
ich bin ja überrascht das Ihr so klar für die Trennung plädiert! Warum eigentlich? Ist das nicht wirklich absolut flexibel zu behandeln? Ich kenne auch Fälle in dem sich Kinder gegenseitig in Ihrer Entwicklung eingeschränkt haben. Aber umgekehrt brauchen sich doch Geschwister oft auch?
Ich finde Trennung von Geschwistern grundsätzlich unnötig es sei den pädagogische Sprechen dafür!

Gruss
Holger
 
S
Simone01
Ich schaue mich noch um!
Registriert seit
11. Januar 2003
Beiträge
45
Zustimmungen
0
*Geschwisterkinder in einer Gruppe !?!* Beitrag #6
Hallo ihr ,

also ich halte die Trennung von Geschwisterkindern für gut. Wir hatten welche in der Gruppe und die Kinder konnten sich gar nicht selbständig entfalten. immer hingen sie mit ihren Geschwistern zusammen und fanden auch keine eigenen Freunde. Will ein Kind ein anders einladen, dann ist das Geschwister Kind dabei, weil sie ja sowieso in einer Gruppe sind.
Zuhause war es dann oft so, dass die "Geheimnisse" der Kinder ausgeplaudert wurden.
Manchmal geht es aber auch nicht anders, als sie in einen Gruppe zu stecken wie bei uns. In der kleinen Altersgemischten ist das manchmal so, das ein Kind 2 Jahre ist und das andere 5 Monate und dann sind sie zusammen. In dem Alter fällt das aber nicht so auf.

Grüße Simone
 
A
Anonymous
Gast
*Geschwisterkinder in einer Gruppe !?!* Beitrag #7
ich denke bei zwillingen ist es ratsam. wir haben in unserer gruppe 2 zwillingspaare. ich kann sie kaum unterscheiden (bin erst ein paar wochen da). deswegen kann ich die verschieden char. eigenschaften nicht wahrnehmen (auch wenn sie welche haben). ich finde es auch nicht ratsam das die eltern ihnen gleiche kleidung, brillen und haarschnitte verpasst haben. dadurch kann sich eine eigene identität nur schwer entwickeln.

andererseits denke ich das geschwister ihre geschwister brauchen. ich habe selber jede menge geschwister und spreche aus eigender erfahrung. ist es nicht unglaublich beruhigend wenn man weiß "big brother is watching you"?

hm und holger du hast mich zum nachdenken gebracht.... warum eigentlich nicht? was spricht dagegen ?
 
A
Anonymous
Gast
*Geschwisterkinder in einer Gruppe !?!* Beitrag #8
Pro und Contra

Hallo,

es gibt sowohl pro- als contra für die Entscheidung geschwister in eine Gruppe zu haben. Der Dogmatische Annäherung "Nie" oder "Immer" halte ich für nicht in Ordnung, denn somit wird man die Kinder nicht gerecht.

Es ist ganz wichtig zu schauen wo die Kinder in Ihre entwicklung stehen und aus welchen sozialen Hintergrund sie kommen. Für manche Kinder ist halt die Trennung besser, damit sie nicht dominieren bzw. dominiert werden, für andere Kinder ist die Sicherheit die bei gemeinsamkeit geboten wird wesentlich wichtiger.

Ergeben sich aber böse KOnflikte bzw. stellt man fest, dass ausgrenzung stattfindet weil gemeinsame Gruppe, dann ist es zeit einzugreifen. Dadurch das sich viele Erzieherinnen immer noch ggen systematische und flächendeckende beobachtungen wehren, werden diese Erscheinungen häufig erst dann bemerkt, wenn bereits Konflikte vorhanden und gefestigt sind.

Egal wie man sich entscheidet. Die Kinder und die Bedürfnisse der Kinder müssen immer berücksichtigt werden (und nicht die des personals oder der eltern).

Olav
 
B
Björn
Ich liebe das Forenleben!
Registriert seit
1. Februar 2003
Beiträge
1.508
Zustimmungen
0
Alter
37
*Geschwisterkinder in einer Gruppe !?!* Beitrag #9
...Trennung...

Hi,

Wie es aus den letzten Beiträgen bereits rauszulesen ist, bin auch ich für eine felxible Handhabung.
Die Integrierung in die Gesamtgruppe kann erleichtert werden, wenn Geschwister in einer Gruppe sind.
Zwillinge grundsätzlich zu Trennen halte ich für falsch.
Zwillinge leben auf einer anderen emotionalen und sozialen Ebene.
Auch in bin Zwilling und kann dies also auch aus eigener Erfahrung bestätigen.
Für Zwillinge kann es besonders sinnvoll sein, sie gemeinsam in eine Gruppe zu bringen.

Ausserdem, egal ob Zwilling oder nicht, kann ja eine späteres Überwechseln in die Gruppe genauso vollzogen werden.

Noch etwas:
Ich finde es höchst interessant, wie die Entscheidungsfähigkeit und das Verhalten der Kinder ausser acht gelassen wird.
Nur weil die Kinder in einer Gruppe sind, heist das nicht, dass sie sich stets gegenseitig beeinflussen, oder voneinander genervt sind.
Jedes Kind sucht sich seine eigene Spielecke, sein Spielzeug und hat sicher auch einen anderen Freundeskreis in der Gruppe.
Wollen sich die Kinder sehen, werde sie dies in Angriff nehmen, ob sie nun durch Gruppen oder Spielecken getrennt sind.
Ich möchte damit sagen, dass Kinder ihr Maß, des Kontakts zu Geschwistern, selbst regulieren können.

Wirkt jedoch ein Geschwisterkind auf das Andere negativ (animiert es zum Quatsch machen, Einschränkung etc.) kann ein Gruppenwechsel auch in Betracht gezogen werden.

Bye
 
J
Jezabel
Ich bin neu hier!
Registriert seit
8. Januar 2003
Beiträge
23
Zustimmungen
0
*Geschwisterkinder in einer Gruppe !?!* Beitrag #10
Hallo Nani,

auch in meiner Einrichtung haben wir einige Geschwisterkinder, da wir keine festen Gruppen haben, also offen arbeiten, haben die Kinder "immer" Kontakt zueinander. Aber es klappt eigentlich bei allen sehr gut, manche bruahcne einfach einfach den Kontakt zum Geschwisterkind und andere können sich da sehr gut abnabenln und suchen sich von Anfang an eigene Freunde. So habe ich da bisher eigentlich nur positive Erfahrungen gemacht.
Meine beiden eigenen Kinder sind auch zusammen in einer Gruppe, wobei ich dazu noch erwähnen muß der Kindergarten ist nur eingruppig. Das hat auch wirklich sehr gut geklappt. Nur in letzter Zeit stelle ich öfters mal fest, daß der Kleine am Großen zu sehr hängt und sich schlecht ablösen kann, da wäre es jetzt besser wenn beide in eine andere Gruppe könnten, damit sich jeder besser entfalten kann. Wobei wir jetzt auch die Möglichkeit haben dies auszuprobieren, da der Große einmal die Woche zur Logopädie muß und so einen Vormittag nicht in den Kindergarten geht und der Kleine dann eben allein gehen "muß" (denn nach den Sommerferien muß er sowieso und so kann er jetzt schon üben). und das hat jetzt auch schon geholfen, daß er sich nun doch endlich mal einen "neuen" Freundeskreis sucht, weil ihm nichts anderes übrigbleibt, und dem Großen tut das auch ganz gut. Von diesem Gesichtspunkt her würde ich hier für getrennte Gruppen plädieren, aber wie gesagt es kommt einfach selbst auf die Kinder drauf an.

LG Birgit
 
Z
zwerglein
Ich bin neu hier!
Registriert seit
23. Januar 2003
Beiträge
9
Zustimmungen
0
Alter
44
*Geschwisterkinder in einer Gruppe !?!* Beitrag #11
Hallo Nani!

Bei uns in der Einrichtung ist es so, daß Geschwisterkinder immer in der gleichen Gruppe sind. Die Ausnahmen gibt es nur dann, wenn es der ausdrückliche Wunsch der Eltern ist.
Das Argument, die Kinder würden nur zusammen spielen kann ich nicht gelten lassen, denn bei uns ist das eigentlich nur in der Eingewöhnungszeit der Fall. Danach finden sich fast alle Geschwister ihre eigenen Freunde, die dann auch meistens im Alter zusammenpassen.
Wie Björn auch schon gemeint hat, die Geschwister, die zusammen spielen wollen finden immer einen Weg, ob sie nun in der gleichen, oder in verschieden Gruppen sind. Da ist es doch einfacher sie sind zusammen und müssen den anderen nicht immer "besuchen". Denn ganz oft stören diese "Besuche" auch das andere Kind, sei es beim spielen, als auch bei gezielten Aktionen

Gruß Zwerglein
 
ANGEBOTE & SPONSOREN
http://www.kinder.dehttps://www.babyforum.de
Oben