Hallo liebe Experten!

    Diskutiere Hallo liebe Experten! im Erziehung und Bildung Forum im Bereich Pädagogik - Arbeit mit Kindern; Huhu! Es hat sich rausgestellt das mein "lieblingskind" in der kita hochbegabt sein soll (ich hatte ja schon immer so einen verdacht). jetzt...
A
Anonymous
Gast
Hallo liebe Experten! Beitrag #1
Huhu!

Es hat sich rausgestellt das mein "lieblingskind" in der kita hochbegabt sein soll (ich hatte ja schon immer so einen verdacht).

jetzt frage ich euch: was kann ich tun um ihn zu fördern?

*nico
 
A
Anonymous
Gast
Hallo liebe Experten! Beitrag #2
Interessen

Hallo Nico,

die Frage kann man nicht os pauschal beantworten. Wichtig sind:

- wo liegen die interessen des kindes?
- welche stärken hat es?
- welche schwächen hat es?
- welche resourcen hat euer einrichtung?
- wie ist der gruppenstruktur?

Egal was man macht. HB-ler brauchen nicht mehr regeln, sonder viel klarer definierte Regeln. Kluge Kinder sammeln INformation, HBchen manipulieren Information. Klare absprachen zwischen eltern und team sind da wichtig. eindeutige erwartungen dem kind gegenüber.

ich kenne da ein mädchen, welche im Kitast gesagt bekam: Wenn dein teller leer ist, gibt es ein nachtisch. Also, das kind steht auf, schmeisst sein essen im mülleimer und will sein nachtisch haben. der teller war ja leer...

Ansonsten finde ich die Reaktionen die du bis jetzt auf die fallbeispiele gegeben hast sehr gut, lasse dich dort von deinem gefühl leiten. Manchmal wird etwas nicht funktionieren, naja, dann probiert man halt was anderes...

im übrigen hat die Deutsche Gesellschaft für das Hochbegabte Kind in Berlin eine Geschäftstselle, kannst mal Kontakt aufnehmen und Fragen ob die Tips und Info haben.

viel Erfolg, halte uns mal auf dem laufenden wie es so geht.

Olav
 
A
Anonymous
Gast
Hallo liebe Experten! Beitrag #3
hm, gute frage!

Intressen? er liebt es mit mir zu singen und zu tanzen, wenn ich meine gitarre dabei habe...

also er ist 6 Jahre alt. interessen hat er für alles. er will alles erklärt haben und ist sehr wißbegierig. im kindergarten konnte er schon wörter im bilderbuch erkennen, z.B. das heißt "gans" (damals hatte ich schon so eine ahnung).

seine schwächen sind das er immer die nähe eines erwachsenen sucht. er macht viel unsinn (durch unterforderung?).

die erzieherin hat jetzt einige bücher von der gesellschaft fürs hochbegabte kind (ich war gestern auch schon auf der homepage von denen).

er ist zur zeit in einer altershomogenen vorschulgruppe (9 Kinder).
 
A
Anonymous
Gast
Hallo liebe Experten! Beitrag #4
Förderung

Hallo Nico,

ich habe inen augenblick gebraucht bis ich reagiere, habe aber im augenblick irgendwie viel zu tun...

Ein Kind was ständig die Gegenwart eines Erwachsenen sucht hat einen Grund dafür. Dies kann (so wird es allgemein interpretiert) ein hoher Schutzbedürftigkeit und große Unsicherheit signalisieren, bei HB-ler liegt das jedoch anders.

Der häufigste Grund warum diese Kinder sich an Erwachsenen orientieren ist, dass sie in ihre Altersgruppe sowohl sprachlich als inhaltlich einfach nicht verstanden werden. Es meint, nur ein Erwachsenen kann sein Informaionsbedürfniss erfüllen und/oder versteht seine Gedankengänge. Aus diesem Grund mag ich altershomogene Gruppen nicht, zummindest für HB-ler. Diese brauchen eine Gruppe mit gleich-strukturierte Kinder. Da finden sie nämlich Kids (älter aber auch gleichaltrig) die verstehen warum sie sich sorgen machen über den Krieg, sich fragen wieso Gott das Leid in dieser Welt zulässt und vielleicht sogar erklären können, warum es den Menschen nie gelingen wird ein "beamer" aus Star-Trek IRL nachzubauen (die theorie der ungenauigkeit der Masse kennst du ja...)

Im Falle dieses Kindes würde ich versuchen ihm regelmäßig mit gleichstrukturierten Kindern in eine Gruppe zu bringen, damit er auch nicht das gefühl bekommt "anders" im negativen Sinn zu sein.

Ich poste gleich noch ein Gedicht eines Mädchens (jetzt 12 JAhre alt) zum Thema Anders sein, lese es einmal durch, denn es zeigt m.E. was sich in viele HB-ler so abspielt.

ein schönes wochenende,


Olav
 
A
Anonymous
Gast
Hallo liebe Experten! Beitrag #5
hmmmm, ja das könnte bei ihm wirklich so sein @ nähe suchen.

er hat sich auch schon damals stark an den hortkinder orientiert.
 
A
Anonymous
Gast
Hallo liebe Experten! Beitrag #6
och, heute wurden alle eingeladen zum geburtstag nur er nicht....


und da sagt er "ich hab ja dafür einen großen freund... den nico"....


*och mensch, das bricht einem echt das herz...
 
ANGEBOTE & SPONSOREN
http://www.kinder.dehttps://www.babyforum.de
Oben