Herr der Ringe

    Diskutiere Herr der Ringe im Erziehung und Bildung Forum im Bereich Pädagogik - Arbeit mit Kindern; Liebe Medienkrtiker und Medienkritikerinnen, vor einiger Zeit stand das Thema Harry Potter zur Diskussion. Eine Schwierigkeit stellte die...

Herr der Ringe ab 12 Jahre?

  • gerne auch früher.
    Abstimmungen: 0 0,0%
  • ab 16 Jahre!!!!
    Abstimmungen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    0
A
Anonymous
Gast
Herr der Ringe Beitrag #1
Liebe Medienkrtiker und Medienkritikerinnen,

vor einiger Zeit stand das Thema Harry Potter zur Diskussion. Eine Schwierigkeit stellte die Einschätzung der Alterstufe dar.

Seit dem 17.12.03 ist nun das Finale vom Herr der Ringe angelaufen.
Ein wirklich gut gemachter Streifen. Was mich aber stört ist die Altersfreigabe "ab 12 Jahre". Im Gegensatz zu Harry Potter wo es tatsächlich vielleicht 4-5 kutze Szenen zu sehen gibt in denen sich unvorbereitete Kinder gruseln könnten. Wenn ich mich recht erinnere wurde die Fraeigabe bei HP auch mit der Länge des Filmes begründet.
Der Herr der Ringe ist 3 1/2 Stunden lang. Teilweise ein übles gemetzel und am Rande des ertragbaren. Ich frage mich ob ein Vergleich der Altersfreigaben möglich ist. Ich kann es ehrlich gesagt nicht nachvollziehen.
Ist die Freigabe getroffen worden damit auch geschiedene Väter eine Berechtigung bekommen in den Film zugehen? Und sich dann noch als Helden feiern können? Diesen Eindruck hatte ich am Freitag in der 15.00 Uhr Vorstellung. Aus allen Ecken ströhmten Kinder an die sich mit ihren Vätern vor dem Kino getroffen hatten. Eine Frage hatte alle Männer als erstes auf der Lippe:" Wie geht es Mutti...?". Ohne Quatsch, ich empfand diese Situation als hochdramatisch und werde so schnell nicht wieder Freitagnachmittag ins Kino gehen.
Zurück zum Anfang!
Sollen Entscheidungen zur Altersfreigabe tranparenter gemacht werden?
 
D
DEA
Ich bin Stammgast!
Registriert seit
15. Februar 2003
Beiträge
716
Zustimmungen
0
Herr der Ringe Beitrag #2
Hallo Holger,

ich habe den dritten Teil von herr der Ringe noch nicht gesehen, deshalb kann ich das nur an den ersten beiden Teilen beurteilen. ich finden auch das der Film nicht ab 12 Jahren sein sollte - wie so viele Filme in Deutschland (Beispiel Harry Potter). Ich denke die Entscheidung über die Altersfreigabe sollte auf jeden Fall transparenter sein, denn ich habe noch nie eine richtige Begründung gehört wrum manche Filme so und manche so freigegeben werden.
Viel mehr empfinde ich es so das es bei diesen Freigaben um Geld und Besucherzahlen geht - wären Herr der Ringe oder Harry Potter ab 16 würden Millionen von Zuschaueren und Einnahmen fehlen (nicht nur die Kinder würden fehlen, sondern auch die Erwachsenen die diese Begleiten!!!). Fakt wäre dann auch das diese Filme nicht mehr populär wären denn nur Geld bringt diese Filme an die Spitze (ich glaube Titanic war auch ab 12 oder?).
Ich denke diese Kontrolle der Altersfreigabe ist ein Witz, denn da werden auch genug Gelder fließen - ansonsten kann ich mir diesen Blödsinn nicht erklären.
Bestes Beispiel dafür sind auch die ganzen Walt Disney Filme die von der FSK als "ohne Alterseinschränkung" empfohlen werden - ich finde manche Filme von Disney teilweise richtig heftig und für ein Kind unter 3 bzw. 6 Jahren auf keinen Fall empfehlenswert.
Und weißt du was ich auch noch absolut unmöglich finde - die Altersregelung an sich. Es gibt ja nur 6, 12, 16 und 18 Jahre. Warum??? Zwischen 0-6 ist eine soooooooo große Spanne und einen Teenager mit 14 würde icha auch ganz andere Filme schauen lasse als einen mit 12!

Na ja, aber warum aufregen, kurz gesagt: Geld regiert die Welt und daran wird sich auch nie etwas ändern :(
 
A
Andrea 79
Ich bin Stammgast!
Registriert seit
24. Juli 2003
Beiträge
485
Zustimmungen
0
Alter
39
Herr der Ringe Beitrag #3
Hallo Holger!

Hier ein Kommentar von meinem Freunnd:

Wieder einmal zeigt sich hier, dass Elternpflichten auf Dritte abgewälzt werden. Es ist viel bequemer, "andere" die Einstufung vornehmen zu lassen , dann kann man hinterher schön kritisieren.

Eltern sind diejenigen, die ihre Kinder am besten kennen, wissen was für ihre Sprösslinge gut ist und was nicht. Im Zweifel also die "Anstrengung" auf sich nehmen und Filme (Kino und Fernsehen) vorher anschauen, so auch Videospiele, Bücher etc. selbst bewerten, und dann für seine Kinder entscheiden.

So, jetzt ich:

Ich kann mich da natürlich nur anschließen, vor allem, wenn ich da an den Harry Potter denke. Ich bin in den ersten Teil mit der festen Überzeugung gegangen, dass der Film bedenkenlos für Kinder geeignet wäre. Es wurde ja schließlich genug Wirbel darum gemacht. Ich hätte daher nicht damit gerechnet, dass ich eine Stunde Anatomie mitserviert bekomme. Könnt ihr euch noch an die Szene erinnern, als der Geist den "Kopf verloren" hatte? Man konnte Speise- und Luftröhre prima von einander unterscheiden - so genau wollte ICH es eigentlich gar nicht wissen.

Den Kiddies dagegen hat es in meiner Nähe dagegen wohl nix ausgemacht - ich konnte keine Reaktion wahrnehmen.

Aus diesem Grund stimme ich jetzt auch nicht ab, denn mir geht es in der Regel öfter so, dass ich über die Altersfreigaben staunen muss. Noch schnell ein Beispiel: Braveheart, ja der mit den Folterungen und dem üblen Gemetzel ist auch ab 12. Liegt wohl an dem historischen Hintergrund, den man den Kindern nicht vorenthalten will. :kotz:

Lieben Gruß,
Andrea ;)

Ps: War das Absicht, dass du bei der Abstimmung die Option "ab 12 Jahre" nicht aufgenommen hast?
 
S
Schurki
Ich lebe im Forum!
Registriert seit
2. August 2003
Beiträge
1.219
Zustimmungen
0
Herr der Ringe Beitrag #4
hi,
als mir Freundin im Film sagte, dass sie vor der Tür gelesen hat, das Kinder ab 6 Jahren in Begleitung Erwachsener rein dürften, hat mir das so ziemlich den rest gegeben. Zu Beginn eine Würgeszene und auch zwischendurch immer mal ein paar rollende Köpfe und Gnadenstöße in wehrlose Körper. Die Helden töten als Vorbild...Mein Gott, die ganze Anti-Gewalt-Bewegung der 70er mit einem Film weg...nur weil sie es alle nicht erwarten können. Später, im richtigen Herr der Ringe-Alter, langweilen sie sich, weil es keine spannenden Filme mehr für sie gibt.
Ich finds unmöglich von den Kinobetreibern und Verantwortungslos von den Eltern. Ich hab meinem besten Kumpel die Begleitung ins Kino verwehrt, weil er die 10 jährige Tochter seiner Freundin mitnehmen wollte, die ja die ersten beiden Teile auch schon gesehen hat.
Wenn auch die Kinder heut nicht mehr so schreckhaft sind wie ich früher, so sag ich dennoch voraus, dass es nachts einige gibt, die die Bilder aus dem 3. Teil nicht ordentlich verdauen können. Leider sind die Reaktionen nicht "Mama, ich hab Angst vor Gollum...", sondern zeigen sich in anderen Verhaltensweisen.
Für mich ist die Altersfreigabe der FKS mittlerweile wieder zum Witz des Jahres mutiert. Weiter so.
LG. Schurki
 
N
Nox
Ich bin eine Forenlegende!
Registriert seit
25. Mai 2003
Beiträge
8.200
Zustimmungen
1
Alter
33
Herr der Ringe Beitrag #5
Hallo!!

Also erst einmal: Ich finde den Film/ die Filme sehr gut!! :yes:
Aber:
Ab 12, Ok, kommt aber auf das Kind an!!!!!!!!
Vor 12: Auf keinen Fall!!!!!
Ab 6 in Begleitung: Um Gottes Willen!!!!!
Alternative: Ab 16, in Begleitung ab 12.......Das wär ne gute Regelung!!!!!

Das ist aber meiner Meinug nach nicht nur bei Herr der Ringe so!!! Es ist, meiner Meinung nach, wirklich schwierig, das FSK zu verallgemeinern!!
Was ich allerdings sehr gut finde: Auf sämtliche Pc, und andere Konsolen- Spiele sind jetzt auch FSK!!
Na endlich, kann ich da nur sagen.....Es gibt heut zu Tage wirklich so viel Sch.....
Außerdem müssen die Eltern in Verantwortung gezogen werden, die wissen am besten, was ihr Kind "vertragen" kann und was nicht.....

Na gut,
:santa: Frohes Fest!
 
M
Musikatze
Ich bin eine Forenlegende!
Registriert seit
14. Januar 2003
Beiträge
8.744
Zustimmungen
0
Alter
54
Herr der Ringe Beitrag #6
Herrje, ab 12??????
Ich würde die Bücher (habe gerade angefangen :oops: ) nicht mal ´nen 12jährigen LESEN, geschweige denn die Filme SEHEN lassen... das ist doch noch ein großer Unterschied zu "HP"!

Das gilt aber auch für viele andere Filme - stellt euch mal vor: abends um 23 Uhr in spiderman - da saß ein Mädel aus der Klasse meines Sohnes (2.Klasse), ihr Bruder war damals Viertklässler!!! Wie immer eine Frage der Verantwortung der Eltern für ihre Kinder, was soll da eine Altersangabe? Man muss WISSEN = gesehen haben, gelsen haben, erfahren haben, was man Kindern vermitteln will.

Viele Grüsse von der Musikatze
 
A
Anonymous
Gast
Herr der Ringe Beitrag #7
Ich halte FSK 12 auch für kritisch bei dem Film und für jünger nur wenn sie das Buch gelesen haben.
Ich würde es gut finden wenn die FSK-Bewertung etwas mehr hergeben würde als das Alter (z.B. Begründung). Sicher sollten sich Eltern bei Kindern vorher über den Film informieren, bis zum Alter von 5 Jahren halte ich es sogar für absolut erforderlich, dass die Eltern den Film schon kennen bevor sie ihre Sprösslinge davor packen.
lg Iceteddy
 
A
Anonymous
Gast
Herr der Ringe Beitrag #9
DEA, du sprichst genau all das aus, was ich grad denke!
Bei der FSK fließen gewaltige €uronen und Dollar, damit ein Film so früh vom Alter wie möglich gezeit werden darf. Je jünger die Leute, desto mehr Kinobesucher ...

Die Altersaufteilung finde ich auch tooootal daneben! Und das regt mich auch viel und oft bei den Disneyfilmen auf! Ich hatte mir damals König der Löwen an einem Nachmittag unter lauter Kindern angeschaut. Ich war total platt, wie oft und wie viele Kinder während des Filmes geweint hatten! Muss soetwas denn sein? Meine Freundin hat heute noch Panik vor Hexen - sie mag weder Geschichten hören, noch Filme sehen, weil sie als kleines Kind Disneys Schneewittchen im Kino sah und auch auf Vaters Arm hing und sich vor Weinen kaum beruhigen ließ.

Ich finde, die Regelung der Altersangaben sind Vorsintflutlich und gehören gründlich überdacht und verbessert!
 
B
Björn
Ich liebe das Forenleben!
Registriert seit
1. Februar 2003
Beiträge
1.508
Zustimmungen
0
Alter
37
Herr der Ringe Beitrag #10
..kann mir mal jemand verraten wo mein Beitrag hin ist? :(
 
S
Schurki
Ich lebe im Forum!
Registriert seit
2. August 2003
Beiträge
1.219
Zustimmungen
0
Herr der Ringe Beitrag #11
Hi Björn, dein Beitrag findest du in dem anderen Herr der Ringe-Beitrag von Moje (Kaffeeklatsch)
8) LG Schurki

jaja, mit Zerstreutheit fängt es an... :clown:
 
L
Lisa lou-hou
Ich liebe das Forenleben!
Registriert seit
15. Februar 2003
Beiträge
1.501
Zustimmungen
0
Alter
36
Herr der Ringe Beitrag #12
letztens war ich bei meiner kusine! sie ist 11jahre alt. und hat beide teile gesehen, und will jetzt in den dritten gehen. *ne,ne,ne* find ich nicht so gut...
und bei weinenden kindern im kino fällt mir ein: in meinem kiga im anerkennungsjahr hat mir eine erzieherin mal erzählt, sie wollten mit den vorschulkindern mal was ganz besonderes machen und sind ins kino. sie wollten in irgendeinen film, warum das nicht geklappt hat, weiß ich nicht. jedenfalls mussten sie dann spontan entscheiden, gehen wir wieder nach hause oder in einen anderen. sie sind dann in einen anderen (weiß leider nicht mehr welchen), wobei die verkäuferin gemeint hat, es wäre geeignet für kiga-kinder. naja, sie sind dann während dem film raus gegangen, weil es eben doch nicht das wahre für kigakinder war. (haben dann aber nach einer beschwerde gutscheine bekommen)............
lg lisa
 
ANGEBOTE & SPONSOREN
https://www.babyforum.dehttp://www.kinder.de
Oben