Hilfe bei Ausarbeitung und Themenbericht

    Diskutiere Hilfe bei Ausarbeitung und Themenbericht im Ausbildung Forum im Bereich Hilfe, Rat und Austausch - für die Praxis; Hallo Ich grüße alle hier !!! Erst mal die Seite ist echt cool :qualm: Ich mach grade eine Ausbildung zur Kinderpflegerin der BEruf ist mein...
K
Kati18
Ich bin neu hier!
Registriert seit
6. Juni 2004
Beiträge
18
Zustimmungen
0
Alter
33
Hilfe bei Ausarbeitung und Themenbericht Beitrag #1
Hallo Ich grüße alle hier !!!

Erst mal die Seite ist echt cool :rauch:
Ich mach grade eine Ausbildung zur Kinderpflegerin der BEruf ist mein Traumberuf in der Praxis bin ich auch ziemlich gut bei was ich meine Probleme hab ist das schriftliche Ausarbeitungen und so ich muß noch ein Kurzangebot machen mit basteln und ein Themen bericht Gartenbeobachtung und dann noch 4 kurzberichte kann mir irgendjemand Ziele schicken oder mal eine Ausarbeitung oder nen Themenbericht nur als Orientierung wäre echt super nett :p

Danke im Voraus
von Kati


Betreff geändert - hilfreicher für die Suchfunktion und auch für alle anderen Benutzer 'motivierender'.
LG Daniela
 
B
Björn
Ich liebe das Forenleben!
Registriert seit
1. Februar 2003
Beiträge
1.508
Zustimmungen
0
Alter
37
Hilfe bei Ausarbeitung und Themenbericht Beitrag #2
Hi Kati,

willkommen im Kindergarten-Workshop! :cu:

Wenn Du schreibst dass Du "ziemlich gut" bist, dann dürftest Du doch nicht eine so große Stütze brauchen, oder? ;)
Sicherlich habt ihr von Eurer zustädnigen Lehrkraft eine Vorlage zur Ausarbeitung bekommen und gemeinsam geübt wie diese Planungen geschrieben werden.

Viele Grüße,
Björn
 
G
Geli
Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
17. April 2003
Beiträge
7.098
Zustimmungen
0
Alter
43
Hilfe bei Ausarbeitung und Themenbericht Beitrag #3
Hallo und herzlich willkommen!
Du musst uns schon sagen, was genau Du vorhast, und wie due Durchführung geplant ist. Du kannst zum Beispiel bei der Gartenbeobachtung zusätzlich die Sprachentwicklung und die Motorik fördern, je nachdem, wie Du das Angebot geplant hast, gell? Das wissen wir ja nicht so ohne weiteres, so pauschal kann man da wenig zu sagen :freu:
Berichte sind oftmals von Schule zu Schule unterschiedlich, von daher müssten wir auch wissen, was genau Du machen musst.
Auch ist es wichtig, zu wissen, wieviele Kinder in welchem Alter Du involviert hast. Die Zielsetzung bei den Kleinen kann nämlich etwas anders ausfallen als die Zielformulierung zum Beispiel für Schulkinder.
Und grundsätzlich ist der richtige Weg andersrum: erst für Dich die Ziele formulieren, dann daraufhin ein Angebot durchführen. Das erleichtert einiges, weißt Du? Auch die Arbeit wird dadurch professioneller (nicht angegriffen fühlen, den Fehler machen die meisten. Ich denke, das hängt auch damit zusammen, dass die Schulen häufig zu wenig Wert auf die Vermittlung der richtigen Vorgehensweise achten)

Ciao, Geli
 
K
Kati18
Ich bin neu hier!
Registriert seit
6. Juni 2004
Beiträge
18
Zustimmungen
0
Alter
33
Hilfe bei Ausarbeitung und Themenbericht Beitrag #4
Wir haben ja anhalts punkte bekommen mir fällt es schwer umzusetzen zu formulieren .
:(

Ich würde gerne als Kurzangebot ein Bastelangebot machen nämlich einen Spielgel falten und dann eine Spiegelfolie einkleben und danach ein kleines Projekt durchführen und zwar mit den Kinder in den Garten gehen und denn spiegel zur Nasenspitze halten dann sieht man alles was oben ist und wernn man ihn umdreht alles was unten ist und zum schluß würd ich gerne darüber reden was sie gesehn haben .

Unsere angebote sind so aufgebaut :

Als ertster müssen wir Ziele finden
Psychomotorischen Bereich
Kognetiven Bereich
sozialen Bereich
Affektiven Bereich

Dann müssen wir die Durchführung machen
WAs Wie Warum


zum Schluß eine Reflektion

Ich weiß das sind nicht gerade viele Anhaltspunkte ich bin erst im ersten Jahr und komm mit den Ausarbeitungen einfach nicht zu recht hab immer Vierer oder dreier und somit verschlechtere ich meine Praxis noten

Viele Grüße Kati
 
G
Geli
Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
17. April 2003
Beiträge
7.098
Zustimmungen
0
Alter
43
Hilfe bei Ausarbeitung und Themenbericht Beitrag #5
Hi!
Du musst Dir darüber bewusst werden, was genau Du fördern möchtest, und darauf hin dann planen, dann hast Du die Probleme nicht mehr.
Im Grunde genommen ist es so: Du lernst in der Schule, welche Ziele Du verfolgen sollst. Dann überlegst Du Dir, was Du machen willst und fragst Dich: Wie kann ich in diesem Angebot zum Bleistift das Sozialverhalten fördern? Aha, sagst Du Dir, dass kann ich tun, in dem ich die Kinder bitte, sich gegenseitig zu unterstützen (zum Beispiel) So gehst Du die verschiedenen Ziele nacheinander durch und planst Dein Angebot so, dass Du alles unter einen Hut bekommst.
Es kann natürlich auch sein, dass Du nur eines dieser Ziele bearbeiten musst, dann überlegst Du Dir vorher, was denn für die Kinder wichtig sein könnte und machst Dein Angebot nach diesem einen Ziel. Wie ihr das machen müsst, weiß ich ja nicht, gelle?
Ich hab immer noch nicht ganz geschnallt, womit Du letzendlich Probleme hast. Hast Du Probleme mit den Bedeutungen, zum Beispiel was kognitiv heißt oder weißt Du nicht, wie Du Kognition fördern kannst?
Wenn Du ein Angebot durchführst, kannst Du verschiedene Ziele formulieren.
Zum Beispiel in Deinem Angebot: Forderung der Kognition durch Deutlichmachen von Spiegelungen und Beschreiben der Sachlagen (wie sieht die Welt andersrum aus....?), Förderungen der Psychomotorik durch Wahrnehmungserlebnis im Garten, Bewegung im Garten, ; Förderung des sozialen Bereiches durch gemeinsames Tun, gegenseitige Unterstützung, Absprachen einhalten (zum Beispiel nacheinander Spiegelfolie bekommen); Förderungen des Affektiven Bereichs durch das Erleben und Beschreiben neuer Empfindungen.

grüße, Geli
 
G
Geli
Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
17. April 2003
Beiträge
7.098
Zustimmungen
0
Alter
43
Hilfe bei Ausarbeitung und Themenbericht Beitrag #6
Ach ja, zu dem "Was, Wie und Warum" (hab ich in der Form auch noch nicht gehört :lol: )
Du beschreibst genau die Arbeitsschritte, die Du Dir ja vorher überlegt hast.
Zum Beispiel: Du erklärst den Kindern, dass ihr einen Spiegel macht (Was)
Du erklärst den Kindern, wie der Spiegel gemacht wird. Wie gehst Du vor? Sagst Du, "faltet einfach mal los" oder zeigst Du ihnen vielleicht ein fertiges Exemplar, erarbeitet ihr Teilschritte? Oder sammelst Du Vorschläge von den Kindern, wie man den Spiegel herstellen könnte? (das ist das Wie) Zu dem "Wie" gehört auch zu erklären, wie Du die Kinder individuell einbinden möchtest, dass Du zum Beispiel nochmals erklärst, wenn P. etwas nicht verstanden hat, dass Du hilfst oder die Kinder weitgehend alleine arbeiten lassen möchtest, dass Du mit Lob nicht sparen möchtest (Positive Verstärker) etc.Warum erklärst Du den Kindern zunächst, was ihr machen wollt: damit sie zum Beispiel wissen, wie es geht, damit es nicht zu Enttäuschungen kommt, damit die Aufgabe von jedem Kind bewältigt werden kann, damit deine Ziele erfüllt werden können.Warum lässt Du die Kinder (hoffentlich :freu: ) weitgehend alleine arbeiten? Damit sie in ihrer Selbsständigkeit gefördert werden, Selbstvertrauen aufbauen können etc etc.
Zu allen Teilschritten in Deinem Angebot musst Du also Erklärungen abgeben, beschreiben, was genau Du mit den Kindern machen möchtest, genau beschreiben, wie Du vorgehen möchtest und natürlich auch warum.
Es ist nicht so schwer, wie Du vielleicht denkst, Du musst Dir selbst einfach nur darüber im Klaren sein, was Du vorhast und was Du damit errewichen möchtest.

Ich hoffe, ich hab dich jetzt nicht noch mehr verwirrt :freu:

Ich finde Dein Angebot übrigens schön

Liebe Grüße, Geli
 
ANGEBOTE & SPONSOREN
https://www.babyforum.dehttp://www.kinder.de
Oben