Hort - Probleme in der Tagesgestaltung

    Diskutiere Hort - Probleme in der Tagesgestaltung im OGS, Hort, Heim und Jugendarbeit Forum im Bereich Pädagogik - Arbeit mit Kindern; Wer von euch hat auch eine Hortgruppe gemischten Alters 1.-4.Klasse? Da die Kinder ünterschiedlich Schulschluss haben und auch die...
R
rieke
Ich bin neu hier!
Registriert seit
25. September 2004
Beiträge
2
Zustimmungen
0
Alter
51
Hort - Probleme in der Tagesgestaltung Beitrag #1
Wer von euch hat auch eine Hortgruppe gemischten Alters 1.-4.Klasse? Da die Kinder ünterschiedlich Schulschluss haben und auch die Hausaufgabenerstellung im Tagesablauf zuerst steht, ist es für mich oft ein Problem eine gemeinsame Aktivität anzubieten. Wie gestaltet ihr es?[/b]
 
D
Daniela
Ich bin eine Forenlegende!
Registriert seit
5. Januar 2003
Beiträge
8.565
Zustimmungen
0
Alter
35
Hort - Probleme in der Tagesgestaltung Beitrag #2
Hallo rieke,

ebenso wie du war ich einige Zeit in einem Hort (bei uns eigentlich die Regel, dass gemischt ist) tätig, und auch hier kamen die Kinder zu unterschiedlichen Zeiten.

Wir hatten den Tagesablauf so gestaltet, dass es für die Kinder zu erst das Mittagessen gab, bei dem sie langsam im Hortalltag ankommen konnten. Danach gab es Freispiel - und eben auch Aktivitäten - bis 15.00 (also mindestens 2 oder gar 3 Stunden). Und erst um 15.00 fingen wir mit den HAs an, fixe Zeit und Ziel war bis 16.00, wer länger brauchte, musste wohl oder übel mit dem geminderten Lärm der anderen (spielenden) Kinder rechnen. War oft ein guter Ansporn, jetzt doch mal fix weiter zu machen mit der Aufgabe ;-).

Kürzere Aktivitäten haben wir also in der Regel vor den HAs gemacht - da waren dann auch noch alle Kinder da (ab 16.00, also direkt nach der Lernphase, hatten wir Abholzeit). Für längere Sachen haben wir uns dann mitunter einfach den aufgabenfreien Freitag ausgesucht - das ging mit der Schule/den Schulen ganz gut, da eigentlich alle Klassen (außer den 1.) mit sogenannten Wochenplänen arbeiteten und damit keine HAs hatten am Fr. Praktisch für uns - denn wir konnten dann weggehen, ins Theater oder in ein Museum, oder halt anderes machen, das sich sonst nicht in den Hortalltag integrieren hätte lassen.


LG Daniela
 
E
EchtKoelsch
Ich bin öfter hier!
Registriert seit
4. Juli 2004
Beiträge
162
Zustimmungen
0
Alter
36
Hort - Probleme in der Tagesgestaltung Beitrag #3
Hallo, ich war im MAi für 4 Wochen im Hort zum Praktikum und hatte auch Sorge, dass ich mit meinen Angeboten nicht nachkommen würde. In Absprache mit den Erzieherinnen hat das dann ganz gut geklappt. Ich sollte sogar für die Schule so ne Art Projekt planen... Ich habe das dann auf zwei Tage in der Woche festgelegt und dann je nach Länge der Hausaufgaben ab 14.30 Uhr oder 15 Uhr angeobten. Die Kinder kamen telweise auch ziemlich spät, aber ich habe die Kinder weit möglichst mit planen lassen, sodass sie soleber soviel miteinbringen konnten, dass sie sich bei den Hausaufgaben konzentriert haben um auf jeden Fall teilnehmen zu können. Viel Erfolg
 
A
Anonymous
Gast
Hort - Probleme in der Tagesgestaltung Beitrag #4
Hallo rieke,
ich habe in meiner Gruppe eingeführt, daß wir am Montag direkt vor oder nach dem Mittagessen eine Wochenbesprechung durchführen, in der ich den Kindern sage was alles ansteht.
Dort können die Kinder dann bei der zeitlichen Gestaltung mitwirken, sich entscheiden wann sie bei welcher Aktivität (verbindlich) teilnehmen wollen.
Die Kids haben oft sehr gute Ideen wann sich eine Aktivität sinnvoll unterbringen läßt, außerdem sind sie gleich gut auf die anstehenden Sachen motiviert. :D
Grüßle holla
 
ANGEBOTE & SPONSOREN
http://www.kinder.dehttps://www.babyforum.de
Oben