ich fass es nich...

    Diskutiere ich fass es nich... im Erziehung und Bildung Forum im Bereich Pädagogik - Arbeit mit Kindern; "Pass auf ich steck dir gleich den Löffel in deine Muschi!" (sagt ein 4-jähriges Kind) *kopfschüttel*
S
Sarah_17
Ich habe mich eingelebt!
Registriert seit
22. Dezember 2003
Beiträge
98
Zustimmungen
0
Alter
32
ich fass es nich... Beitrag #1
"Pass auf ich steck dir gleich den Löffel in deine Muschi!"

(sagt ein 4-jähriges Kind)
*kopfschüttel*
 
G
Geli
Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
17. April 2003
Beiträge
7.098
Zustimmungen
0
Alter
43
ich fass es nich... Beitrag #2
Huhu!
Nicht so schlimm: Wort aufgeschnappt, verarbeitet.
Kommt vielleicht komisch rüber, ist aber nicht schlimm ;-) - vielleicht auch net grad lustig, aber nur deshalb, wiel man als ErwachseneR nicht weiß, wie man reagieren soll.

Liebe Grüße, Geli :blume:
 
A
Anonymous
Gast
ich fass es nich... Beitrag #3
Hallo sarah,

ich verschiebe das hier mal ins Forum "Allgemeine Pädagogik". Ich denke, es ist weniger ein Schmunzler, sondern eher ein Thema, über das wir sinnvoll reden und austauschen können ...
 
G
Geli
Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
17. April 2003
Beiträge
7.098
Zustimmungen
0
Alter
43
ich fass es nich... Beitrag #4
Hallo!
Also: Wie geht Ihr damit um?
Ignorieren :roll: , aufklären :schwatz: , schimpfen :nono: , vom Thema ablenken :floet:, totschweigen? :psst:

Gruß, Neugiernase :blume:
 
A
Anonymous
Gast
ich fass es nich... Beitrag #5
Nicht überbewerten,

Hallo,

ich würde die aussage zunächst einfach so stehen lassen und nicht überbewerten. MIt ziemlich hoher wahrscheinlichkeit hat sie irgendwo etwas aufgeschnappt und bemerkt, welchen effekt so ein spruch auf anderen hat. ist doch nett, andere leute so auf die palme bringen zu können.


Olav
 
A
Anonymous
Gast
ich fass es nich... Beitrag #6
nun totschweigen nd ignorieren, wo ist da der unterschied?

ich würde das auch ignorieren. wie schon gesagt wurde: das wort wurde aufgeschnappt und auf seine wirkung getestet. groß trara machen hätte hier wahrscheinlich nur den effekt, dass das kind den oder andere begriffe weiter benutzt.

in meiner einrichtung ist es oft der fall, dass kinder fäkale oder sexuelle begriffe benutzen (verhaltensauffällige kinder!). ich biete den kindern dann an die wörter ins klo zu schmeißen, weil sie dort hin gehören. dann spülen wir runter und das thema hat sich (für eine zeit) erledigt.

oft hilft auch eine aufklärung: was heißt das überhaupt. die kinder wissen ja meistens gar nicht, was sie da sagen ... sie dann mit ihrer unwissenheit zu konfrontieren tut ihnen ganz gut!

ich hatte heute den fall, dass ein mädchen sich auf dem spielplatz ausgezogen hat. eine traube von kindern hat sich gebildet, manche haben ihr auf den po geklatscht, manche haben gelacht, andere nur geschaut ... ich habe dem mädchen erklärt, dass das etwas ist, was man unter alleine oder in der familie tut, oder in einem kleinen kreis mit einem/einer freund/in.

in solchen situationen heißt es einfach: cool bleiben!
 
G
Geli
Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
17. April 2003
Beiträge
7.098
Zustimmungen
0
Alter
43
ich fass es nich... Beitrag #7
Huhu Bolli!
Mit Totschweigen meinte ich sowas wie: "Pssssst, über sowas redet man nicht" und sämtliche derartige Aussagen einfach, hmm, wie sag ichs am besten? Abblocken, ohne darüber zu sprechen, untersagen ohne großes Tamtam. Mit Ignorieren: einfach mal über eine solche Aussage hinweggehen.

Die Idee mit dem Klo gefällt mir!

Wenn die Kinder mir ansehen, dass sie mich geschockt haben, wird das mit dem Ignorieren etwas schwierig, denke ich.
Ich bin in erster Linie auch fürs Coolbleiben, 8), sollte ich aber "bass erstaunt" gewesen sein und ungefähr so :wow: geglotzt haben, ist es mir wichtig, zu sagen warum ich erschrocken war. Ich habs ja dann eh nicht mehr ignoriert und die Kinder haben ne schöne Antenne für sowas

Liebe Grüße, Geli :blume:
 
A
Anonymous
Gast
ich fass es nich... Beitrag #8
Wenn ein weiterer Erwachsener im Raum ist, würde ich sagen: Hoi, ein neues Wort, das habe ich noch nie (bzw. schon lange nicht mehr gehört). Weißt du was das bedeutet? Was glaubst du denn, was das Kind X damit meint?
Oder man spricht das Kind direkt an, und fragt was das Wort bedeutet.
So zeigt man das Kind dass man diese Wörter zwar zur Kenntnis genommen hat, aber ihnen weiter keine Bedeutung zuteilt. Dann mit dem Kind ein anderes Wort für das schimpfwort finden (z. B. Scheibenkleister für Sch...)
In meiner früheren Arbeit, wurde den Kindern einfach nur gesagt, dass man solche Wörter nicht im Kiga hören möchte. (aber daheim??? ;) 8) ) Ich fand das nicht besonders toll. Da gefällt mir mein erster Ansatz mehr.
Sonnenscheinchen
 
A
Anonymous
Gast
ich fass es nich... Beitrag #9
ich habe nichts dagegen, wenn einem kind mal sch... rausrutscht. ich meine - ich sag das ja auch im alltag. schimpfwörter im allgemeinen werden aber eben ins klo geschmissen.

manchmal frage ich kinder, ob sie "das " auch zu hause sagen. wenn "ja" kommt frage ich sie, was die mama dazu sagt. meistens kommt dann: "nichts". ich erkläre dan den kindern, dass es wörter gibt, die ich nciht hören will. ich versuche an die gefühle dahinter zu kommen und dem kind zu vermitteln, dass es mehr hilft, die gefühle zu äußern, also "jetzt bin ich aber grad sauer auf dich" oder "ich hab ne wut", anstatt einfach "du ar...och" zu brüllen.

aber mal im ernst: tut es nicht auch uns mal gut einfach zu fluchen und alles raus zu lassen? also mir schon.

ich weiß nicht wies im regelkiga ist. schaukeln sich da die schimpfwörter hoch, reißt es ein, oder sind es nur phasen oder einmalige "experimente mit wörtern"?
 
ANGEBOTE & SPONSOREN
https://www.babyforum.dehttp://www.kinder.de
Oben