Kinder

    Diskutiere Kinder im Brennpunkt/News & Gewinnspiele Forum im Bereich Ganz aktuell; :zuwink: Hallo zusammen, in meinem letzten Vorstellungsgespräch wurde mir die Frage gestellt, was ich an Kindern mag, warum ich gerade mit...
A
Anonymous
Gast
Kinder Beitrag #1
:cu: Hallo zusammen,

in meinem letzten Vorstellungsgespräch wurde mir die Frage gestellt, was ich an Kindern mag, warum ich gerade mit Kindern gerne arbeite ...

Diese Frage möchte ich an euch weiter geben. Ich bin gespannt, welche Antworten ihr dazu findet. :ohr: (meine verrate ich später ;) )
 
S
Sigrid
Ich bin eine Forenlegende!
Registriert seit
8. Januar 2003
Beiträge
7.048
Zustimmungen
0
Alter
51
Kinder Beitrag #2
Hallo,Susi!

Ich liebe und arbeite gerne mit den Kindern,weil sie noch so herrlich spontan und ehrlich sind!Was uns Erwachsenen leider oft fehlt!
Sie signalisieren gleich ,ob sie einen mögen oder nicht!
Ich finde die Ausstrahlung der Kinder herrlich,die sich über noch so kleine Dinge freuen können.
Wenn ich an die Behinderten Kinder zum Beispiel denke,die ich im Laufe meiner Arbeit betreut habe,muß ich sagen das man sich hier noch mehr über, seien es auch noch so kleine Erfolge, freuen kann.
Ich finde Kinder geben einem sehr viel !!!!!

Hatte letztens ein tolles Erlebnis!Ein Junge das ich seit 1 Jahr bei mir in der Gruppe habe (Mutismus)hat zum ersten Mal gesprochen und ich habe mich so
gefreut,das ich erst einmal weinen mußte,dieses Erlebnis war echt schön,das man auch eine gewisse Bestättigung bekommt,das man es richtig gemacht hat,so wie man es gemacht hat!


Lieben Gruß
Sigrid
 
B
Björn
Ich liebe das Forenleben!
Registriert seit
1. Februar 2003
Beiträge
1.508
Zustimmungen
0
Alter
37
Kinder Beitrag #3
...Männer haben...und Frauen auch....

....das muss man sich mal überlegen!

Hi zusammen,

ist es nicht interessant zu Erfahren warum Männer, wie ich, gerne mit Kindern arbeiten? Jetzt seid ihr alle gespannt, oder?

Ich sag´s Euch...aus dem selben Grund, warum Frauen sich entscheiden in diesen Beruf zu gehen. :D
Soziale Kontakte hatten für mich stets eine "über"große Bedeutung und gehören mehr zu meinen lebensnotwenigen Grundlagen, als Essen und Schlafen.... ;)!

ALs ich in Leipzig eine Bäckerlehre begann, wurde mir bald klar, dass ich mich falsch Entschieden hatte. Durch die bereits, schon damals, betrieben Aktivitäten und Interessen für den Kinder- und Jugendbreich, fing meine, für mich wichtige Arbeit erst nach der Backstube an. Während der Lehrzeit las ich gezielt und geplant pädagogische, psychologische und sozialwissenschaftliche Bücher.
Dann Entschloß ich mich diesen "pädagogischen Weg" zu gehen. Dazu wollte ich Natur, Ruhe, frische Luft und ein Ort weit weg aus der Großstadt und den Eltern.
So bin ich dann auch nach Bayern gekommen, auch aus dem Grund da ich hier bei der Erzieherausbildung, die "allgemeine Hochschulreife" mitnehmen kann. ;)

Ich habe mir immer sagen lassen müssen, dass ich etwas im Blut hätte, was anderen fehlt die mit Kindern arbeiten.
Ich merke es aber auch selber, an dem Einfluß meinerseits, auf die Kinder und die daraus folgenden Resultate.
Eineseits habe ich den Ergeiz entwickelt, in diesem Bereich etwas Bewegen zu wollen und andererseits, gibt es für mich nichts schöneres als ein Kinderlächeln zu sehen, ein ehrliches Lachen zu hören und ein verschmußtes Schnurren und Kuscheln zu spüren.

Wenn ich spüre, wie ich während der Arbeit "aufblühe" weiß ich, dass ich auf den
richtigen Weg bin.... :freu:

Viele Grüße
Euer Björn
 
M
Manuela W.
Ich bin lebendes Foreninventar!
Registriert seit
9. Januar 2003
Beiträge
3.823
Zustimmungen
0
Alter
34
Kinder Beitrag #4
Hallo!!

Mir macht die Arbeit mit Kinder einfach rießen Spaß.
Es ist jeden Tag estwas anderes und nicht so einseitig, wie vielleicht in einem Büro!
O.K. dann könnte man auch etwas mit Erwachsenen machen.

Aber ich finde es einfach schön mit den Kinder. Ich kann es gar nicht so sagen, aber das Gefühl für sie da zu sein, gebraucht werden ist einfach schön.

Ja, das wars!! *g*

Manu!! :p
 
A
Anonymous
Gast
Kinder Beitrag #5
Zukunft

Hallo,

kein Erzieher und trotzdem...

ich arbeite gerne mit Kinder und Jugendlichen weil ich denke, dass wir von- un miteinacher viel lernen können, ohne jedesmal das Rad neu zu erfinden.
Abgesehen davon denke ich, dass Kinder ein Recht darauf haben, dass jemanden der "groß und stark" ist sich für sie einesetzt, besonders dort wo sie es nicht können. Die Kinder und Alten sind die Schwächsten unserer Gesellschaft und für die will ich stehen

Olav
 
S
sazu
Ich bin neu hier!
Registriert seit
23. März 2003
Beiträge
6
Zustimmungen
0
Kinder Beitrag #6
warum ich kinder und die arbeit im kindergarten mag? :freu:

ganz einfach: kinder sind das größte erlebnis! ich erlebe sie als starke persönlichkeiten voller lebendigkeit, neugier, spontanität, kreativität, selbstvertrauen, wissensdurst und herzlichkeit! und dass zum glück jeden tag und ich möchte keinen davon missen. :freu:

sie zeigen mut zur offenheit und toleranz und leben uns ihre unbeschwertheit vor!
was das wort kindergergarten für mich bedeutet: :freu:

K Kind sein
I ich sein
N Natur erleben - Natürlich sein
D die Welt mit den Sinne erleben
E eigenverantwortlich sein
R respektvolles Miteinander
G Geduld üben - sich Zeit nehmen
A Athmosphäre spüren
R Ruhe finden
T Tätig sein
E es selbst tun
N Neugierig sein

liebe grüße
sabrina :freu: :freu:
 
A
Arne
Ich habe mich eingelebt!
Registriert seit
30. März 2003
Beiträge
98
Zustimmungen
0
Alter
37
Kinder Beitrag #7
Zukunftsorientiert

.. ich denke es gibt kein besseres Thema als dieses um in diesem Forum zu beginnen zu schreiben.. ausserdem nutze ich dies auch gleich aus, mich selbst vorzustellen. ;)
Ich befinde mich momentan noch in der Ausbildung zum Techn. Assistenten für Informatik denn ich jetzt jedoch vorzeitig beende um mich dem Zivildienst (Intensivstaion Kinderuniklinik) und dann der Ausbildung im Pädagogischen Bereich zu widmen.
Sicherlich könnte man behaupten das die Informatik ein zukunftsorientierter Job ist.. die neue Medien halten ja überall Einzug, selbst in den Kindergarten. Ich habe jedoch nun lange genug in diesem Bereich gearbeitet um festzustellen das es für mich nicht vorstellbar ist weiterhin in dieser 'virtuellen Welt' tätig zu sein.
Seit gut drei Jahren habe ich nun auch zu einem mittlerweile fünfjährigen Kontakt, dessen Papa mein bester Freund und Mitbewohner ist.
In dieser Zeit konnte ich sovieles lernen und wiedererlernen.. vom Windeln bis hin zum einfachen spielen.. dabei dachte ich früher immer das ich wie Peter Pan sein möchte um niemals das Spielen zu verlernen. Und vor drei Jahren nam mich dieser kleine Junge an die Hand und wollte mit mir einfach nur mit den Autos spielen,.. ich erschrack richtig als mir bewußt wurde wie schnell ich das einfache Spielen vergessen hatte... der Einstieg viel mir jedoch nicht schwer und nachdem ich von Ihm ein paar Wochen bearbeitet wurde konnte ich auch wieder einfach so auf dem Boden liegen und ...BRRRUMMMMM.. mit den Autos spielen. ;)
Vorallem im Laufe des letzen Jahres steckte ich viel Zeit in das lesen Fachbezogener (Pädagogischer) Bücher und vorallem in geplante Aktivitäten wie beispielsweise eine rießen Schatzsuche zu einem Kindergeburtstag. Mit viel Eifer bastelte ich Piratenaugenklappen eine Schatzkarte und .. und .. und..
Nachdemm das alles gelaufen ist und ich K.O. mit dem Geburtstagskind zum Abschluss & Ausklang noch einen rießen Turm (ca. 2,5m) baute war mir klar woran ich wirklich Spaß hatte ...

Mir persönlich macht die Arbeit mit Kindern einfach unheimlich viel Spaß und sie erfüllt mich mit Leben. In ihr sehe ich meine Zukunft.
Und wie schon Maria Montessori (und mein Bruder ;-) ) sagte:
"Was Kinder betrifft, betrifft die Menschheit!"
 
M
mel80
Ich bin forensüchtig!
Registriert seit
4. April 2003
Beiträge
2.482
Zustimmungen
0
Alter
38
Kinder Beitrag #8
Hallo!
Ich arbeite gerne mit kindern weil sie im Gegensatz zu den meisten Erwachsenen noch sehr offen und vor allem ehrlich sind. Wenn ich zu einer Gruppe Erwachsenen stoße, sind dort alle ruhig und warten erst mal ab. Wenn ich dagegen zu einer Gruppe von Kindergartenkindern komme, gehen diese gleich neugierig auf mich zu und sagen mir was sie denken!
Gerade deshalb liebe ich die Arbeit mit kIndern, auch wenn die Wahrheit die Kinder einem oft sagen, grausam ist!
 
M
Moni H
Ich bin Stammgast!
Registriert seit
19. April 2003
Beiträge
420
Zustimmungen
0
Alter
52
Kinder Beitrag #9
Warum areite ich gerne mit Kindern?

Hallo,

ich arbeite gerne mit Kindern da sie sehr offen sind. Ihre Empfindungen deutlicher zeigen. Sie sind sehr wißbegierung und stellen sich leichter auf neue Dinge ein. Dadurch bin ich auch eher gefordert, mir neues Wissen anzueignen, um ihnen eine Antwort geben zu können.
Sehr schön finde ich auch, dass ihre Veränderungen offensichtlicher sind. Es zeigt sich deutlicher, wenn sie etwas dazugelernt haben oder sich plötzlich etwas Neues zutrauen.

Viele Grüsse Moni + :nuckel: :eis5:
 
A
Anonymous
Gast
Kinder Beitrag #10
Hallo zusammen,

jetzt ist aber viiiiieeel später *ggg*

Meine Antwort war:

"Mir gefällt es, dass Kinder neugierig und wissberierig sind. Sie nehmen kein Blatt vor dem Mund und sagen ehrlich was sie denken, ohne etwas vorzumachen. Es ist schön in der Arbeit mit Kindern den Kindern die Welt mit all ihren Möglichkeiten zu zeigen und begreifbar zu machen." -> So in der Art ;-), war etwas länger, ist aber schon Jahre her, so dass ich nimmer den genauen Wortlaut in den Ohren habe.

Wer mag uns noch mitteilen, was Kinder für euch bedeuten und warum ihr gerne mit Kindern arteitet?
 
S
Schurki
Ich lebe im Forum!
Registriert seit
2. August 2003
Beiträge
1.219
Zustimmungen
0
Kinder Beitrag #11
Meine eigene Kindheit läuft immer noch wie ein Film vor meinen Augen ab, wenn ich möchte: Meine Oma, die vielen Geschichten, mein älterer Bruder, meine älteren Schwestern, die gemeinsamen Abenteuer, auch die Streitereien, die besten Freunde, magische Momente und wieder Abenteuer und Gefühle.
Es gibt so viel zu erleben in der kurzen Kindheit und nicht alle Kinder haben heute noch diese Möglichkeiten, so viel zu erfahren, als es da gäbe - da mag man drüber streiten, ob das wirklich so ist, aber ich erlebe es dennoch täglich. Auf jeden Fall muss es Menschen geben, die den Kindern heute helfen, solche Erlebnisräume zu erschließen. Und jeder, der sich genug aus seiner eigenen Kindheit bewahrt hat, kann diese Aufgabe übernehmen.
Kinder haben für mich einen wahnsinns Unterhaltungswert. Da ist immer was los und bei der Arbeit seh ich mich oft als kleinen Knirps bei den Kindern stehn, und dann weiß ich genau, was ich als Kind dabei gedacht habe. Das ich alle Kinder so richtig doll mag, kann ich leider nicht behaupten, denn es gibt immer wieder die Quängler und Quälgeister, die mir als Kind auch schon das Leben schwer gemacht haben. Nun gut, heut versteh ich die Gründe dafür besser und sehe meine Aufgabe, etwas daran zu ändern. Dann gibt es für mich noch die Kinder, denen ich einfach nur zuschauen kann. Die sind gut drauf und machen ihr Ding.
Am stärksten beeindrucken mich aber die Kinder, die mich an Ronja Räubertochter, Michel, und Pippi erinnern - die Helden meiner Kindheit! Die können alles machen, saugen alles neue auf und kriegen mich jedesmal rum. Für die muss ich mich ins Zeug legen, etwas leisten! Das fängt bei denen schon auf einem ganz anderen Level an. Denen bin ich die stärkste Bezugsperson im Kiga und ehrlich gesagt, das sind die Perlen meiner Arbeit: rotzfrech, voller Charme, unersättlich, fordernd, kreativ - statt destruktiv, wertschätzend und sozial mit ***. Diese Kinder haben mich zu ihrem Erzieher gemacht und wegen diesen Kindern bin ich das immer noch. Sie bereichern, inspirieren und bestätigen mich, und ich glaube, dass es solche Kinder sind, die in Zukunft noch die Welt zusammenhalten.
Soweit mein Berufsethos...
Viele Grüße. Schurki
 
A
Anonymous
Gast
Kinder Beitrag #12
Hallo,
warum arbeite ich mit KIndern? Da gibt es gar nichts lange zu Überlegen.
Kinder sind ehrlich, sagen immer das was sie gerade denken, auch wenn ihre Meinung einen ganz hart treffen kann, aber wenn man sich Gedanken darüber macht dann merkt man das es stimmt. Ihre ungezwungene Art ist es auch was mir total imponiert, ihre Fantasie und ihre Kreativität aus nichts etwas zu machen, Dinge zu sehen, die wir übersehen. Ich möchte die arbeit nicht missen und schöner wäre sie ohne Eltern, die oft die Schwierigkeiten ihres Kindes nicht sehen, oder besser gesagt nicht sehen wollen, die oft ihr Kind nicht so akzeptieren wie es ist und ihnen oft nicht die Zeit geben sich frei zu entfalten!!!

Gruß
schnuffel :freu:
 
M
Morgaine
Ich bin eine Forenlegende!
Registriert seit
5. Januar 2003
Beiträge
6.758
Zustimmungen
0
Alter
36
Kinder Beitrag #13
Hallo!

ich finde es einfach toll, dass Kinder so offen sind. Mich fasziniert immer wieder auf´s neue wie sie versuchen sich die Welt zu erschliessen und mit was für Fragen sie an uns Erwachsene herantreten.


:D
 
E
Enaaa
Ich bin neu hier!
Registriert seit
10. August 2003
Beiträge
13
Zustimmungen
0
Alter
34
Kinder Beitrag #14
Servus ihr Lieben !

Ich arbeit deshalb am liebsten mit Kindergartenkindern,
weil sie einem genau die Portion an Liebe wieder geben ,
die man ihnen entgegnet.

Und es ist das schönste , einen Beruf zu haben
wo man so viel zurückbekommt,
was man investiert und schenkt!

.................. Es gibt dazu keinen besseren !......

Außerdem ist kein Tag wie der nächste ... und es ist wunderschön einen so spannenden beruf zu haben !

Liebe Grüße Verena
 
ANGEBOTE & SPONSOREN
http://www.kinder.dehttps://www.babyforum.de
Oben