Kindergartenspielplatz

    Diskutiere Kindergartenspielplatz im Rechtliches Forum im Bereich Hilfe, Rat und Austausch - für die Praxis; Hallo an alle, wir wollen unseren Kindergartenspielplatz verschönern. Es soll ein Klettergerüst mit Hängebrücke entstehen., Ein Berg soll...
K
Kerstin Müller
Ich bin neu hier!
Registriert seit
7. Februar 2004
Beiträge
9
Zustimmungen
0
Alter
44
Kindergartenspielplatz Beitrag #1
Hallo an alle,

wir wollen unseren Kindergartenspielplatz verschönern.
Es soll ein Klettergerüst mit Hängebrücke entstehen., Ein Berg soll aufgeworfen werden, indem eine Rutsche und ein Tunnel integriert werden sollen. Eine Matschanlage, einen Weidentunnel und ein Basketballkorb sollen auch noch hinzukommen. Außerdem brauchen wir eine sinnvolle Idee für ein Sonnensegel mit integrierter Sandkastenabdeckung.
Unser Problem ist, dass die Stadt das Grundstück nur gemietet hat und wir nach Möglichkeit alles selber bauen wollen.
Dazu gibt es doch bestimmt Tüv und GuV-Vorschriften. Ich habe schon mal im Internet geguckt, aber nur Broschüren zum bestellen gefunden.
Wer weiß darüber bescheid? Und muß die Stadt einen Teil der Kosten übernehmen?
Bis jetzt haben wir einen Sandkasten, eine Riesenwippe, eine Nestschaukel (die weg soll) und eine Rutsche(die wollen wir nur umsetzen).

Vor ab schon mal danke! Kerstin
 
A
Anonymous
Gast
Kindergartenspielplatz Beitrag #2
Hi,
bei der Unfallkasse gibt es zumindest in Hessen Fachleute, die solche Projekte begleiten und entsprechend fit in den Unfallverhütungsvorschriften sind. (Da können ein paar Zentimeter über den Abriß entscheiden) vor allem ist es wichtig, das die vorher die Sachen abnehmen und ihr euch das auch schriftlich geben lassen solltet.
Die Baumöglichkeiten sollten auch mit dem Grundstückseigentümer geklärt sein.
Wer ist den Träger bei Euch, denn die Finanzierung ist Trägersache und die Gestaltung des Aussengeländes kann mächtig ins Geld gehen.
lg Iceteddy
 
A
Anonymous
Gast
Kindergartenspielplatz Beitrag #3
Gesagt

Hallo Kerstin,

mein Vorredner hat gesprochen. Amen...


Olav
 
S
Schurki
Ich lebe im Forum!
Registriert seit
2. August 2003
Beiträge
1.219
Zustimmungen
0
Kindergartenspielplatz Beitrag #4
Hi,
für Erdhügel und Weidenzelte gibt es keine Bestimmungen. So etwas ist sogar wünschenswert. Das Ministerium im Saarland hat sogar vor Jahren solche Aktionen gefördert. Ich hatte mal 2 gute Broschüren mit Anleitung vom Umweltministerium NRW (Naturnahe Spielanlagen oder so hieß das) Hügel und W- Zelte habe ich bei und auch schon gebaut. Ich hatte sogar mal eine Fortbildung dazu. Da gibt es nichts, was gefährlich wäre für Kinder. Sicherheitsauflagen gibt es wieder bei Wasseranlagen: Es dürfen keine stehenden Gewässer im Gelände sein, wenn die Einrichtung Krippenkinder hat. Natürliche (Kletter-) Bäume unterliegen auch keinen Bestimmungen, außer, wenn sie giftig sind. Künstliche Kletterbäume allerdings wieder, weil sie Spielgerät sind. Darunter muss ein Fallschutzbereich angelegt werden (Mit Fallschutzsand, Feinkies oder Rindenmulch) Hängende Seile sind wegen Strangulierungsgefahr auch nicht zulässig,. Baumhäuser müssen vom Sicherheitsbeauftragten geprüft werden. Dann gibt es natürlich noch Selbstverständlichkeiten wie, dass keine verseuchte Erden und mit bedenklichen Materialien behandelte Hölzer verwendet werden dürfen.
Mit den Kosten, ist das so eine Sache. Spenden, Eigeninitiative bei der Umsetzung, evtl. Eigenbeteiligung mit dem Etat der Einrichtung sind unter Umständen gefordert. In der Regel, unterstützen die Gemeinden und Städte solche Vorhaben, bezahlen aber auch nicht jeder Kita die Umgestaltung des Außengeländes. Eine gute Begründung (das alte Gelände müsste dringend aus folgenden Gründen verändert werden) wird wohl nötig sein. Euer Träger ist jedenfalls nicht dazu verpflichtet, auf euren Wunsch, das Außengelände zu verbessern, solange es den Anforderungen noch irgendwie entspricht. Wir labern immer solange an unserem Gartenbauamt und anderen Abteilungen rum, bis wir irgendwie bekommen, was wir wollen. Und unser Gelände ist im Lauf der Jahre richtig super geworden.
Grüße vom Schurki
 
A
Anonymous
Gast
Kindergartenspielplatz Beitrag #5
Hi Schurki,
wenn die Erdhügel wie geplant getunnelt werden schon, aber wenn sowieso das ganze Gelände abgenommen werden muss, fällt das dann auch nicht weiter ins Gewicht.
lg Iceteddy
 
S
Schurki
Ich lebe im Forum!
Registriert seit
2. August 2003
Beiträge
1.219
Zustimmungen
0
Kindergartenspielplatz Beitrag #6
Tunnel stimmt, Teddy, - habs übersehen! Steinarbeiten (Wege aus Platten oder Bruchsteinen, Treppen, Wände und Hangbebauungen auch. Wird soetwas fachlich ausgeführt, gibt es aber keine Probleme.
Bei Holzarbeiten dürfen keine scharfen Kanten oder Schlitze entstehen, an denen man sich in erhöhtem Maße verletzen kann oder mit Körperteilen (Finger, Bein, Kopf) hängensbleiben kann.
 
N
Ninchen
Ich lebe im Forum!
Registriert seit
13. Dezember 2003
Beiträge
1.404
Zustimmungen
0
Alter
39
Kindergartenspielplatz Beitrag #7
Kommt wohl auf den Träger an... Bei uns darf ein Großteil der Außenspielgeräte nur durch bestimmte Firmen durchgeführt werden - nix mit Elterninitiative...

Informier Dich als am besten mal direkt bei dem Träger eurer Einrichtung, ehe ihr nachher viele motivierte Eltern habt und der Frust groß ist.
 
ANGEBOTE & SPONSOREN
https://www.babyforum.dehttp://www.kinder.de
Oben