Krank am Arbeitsplatz

    Diskutiere Krank am Arbeitsplatz im Erste-Hilfe und Krankheiten Forum im Bereich Hilfe, Rat und Austausch - für die Praxis; Hi ;-) Wollte mal nachfragen, wie oft ihr eigentlich "berufsbedingt" krank werdet, bzw. wie oft ihr euch bei anderen (v.a. bei den Kindern)...
C
Connie
Ich schaue mich noch um!
Registriert seit
29. Oktober 2004
Beiträge
56
Zustimmungen
0
Alter
33
Krank am Arbeitsplatz Beitrag #1
Hi ;-)
Wollte mal nachfragen, wie oft ihr eigentlich "berufsbedingt" krank werdet, bzw. wie oft ihr euch bei anderen (v.a. bei den Kindern) ansteckt. Es heißt ja immer, dass in öffentlichen Einrichtungen die meisten Krankheitserreger umherschwirren.
Würd mich nur mal interessieren. Bin zwar selbst noch nicht mal in der Ausbildung, aber ich weiß, dass ich mich sehr leicht bei anderen anstecke :-|

Liebe Grüße :clown:
Connie
 
G
Geli
Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
17. April 2003
Beiträge
7.098
Zustimmungen
0
Alter
43
Krank am Arbeitsplatz Beitrag #2
Hallo!
Bis jetzt wurde ich immer krank, wenn ich neu in einer Einrichtung war: grundsätzlich bekam ich die Grippe, mit Fieber und allem, was dazu gehört...kann man die Uhr nach stellen :(
Außerdem schreie ich bei jeder Magen - Darm- Infektion laut "HIER" :(

Liebe Grüße, Geli
 
C
Connie
Ich schaue mich noch um!
Registriert seit
29. Oktober 2004
Beiträge
56
Zustimmungen
0
Alter
33
Krank am Arbeitsplatz Beitrag #3
@Geli: ohje, das hört sich aber gar nicht gut an :( und ich hatte gehofft, dass man so Magen-Darm zeugs vielleicht mit viel Vorsicht umgehen kann :-|

Liebe Grüße,
Connie
 
A
Anonymous
Gast
Krank am Arbeitsplatz Beitrag #4
Als ich neu bei uns angefangen habe, hatte ich alle Krankheiten die auch die Kinder hatten, aber nach 2 Jahren ist es besser geworden. Z.B. Hatten die Kinder die Windpocken- ich hatte Gürtelrose und das nun schon 2mal. Magen und Darm und auch Grippe ist mir bestens bekannt.
Viele Grüße Julchen
 
C
Connie
Ich schaue mich noch um!
Registriert seit
29. Oktober 2004
Beiträge
56
Zustimmungen
0
Alter
33
Krank am Arbeitsplatz Beitrag #5
Wow, da bin ich ja schon fast ein bisschen geschockt :-o
Wie macht ihr das denn dann mit den Ausfällen? Habt ihr da immer Krankheitsvertretungen? Schätzungsweise kann man ja so schlecht zur Arbeit gehen :-|
Hattet ihr diese Krankheiten auch vorher (also vor diesem Beruf) schon öfter? Oder wirklich erst, seit ihr als Erzieherinnen arbeitet?

LG
Connie
 
A
Anonymous
Gast
Krank am Arbeitsplatz Beitrag #6
Oh ja, das kenn ich auch:
schnell eingefangen war magen-darmmäßig was, dicke Mandeln und 6x Scharlach ...
 
M
mel80
Ich bin forensüchtig!
Registriert seit
4. April 2003
Beiträge
2.482
Zustimmungen
0
Alter
38
Krank am Arbeitsplatz Beitrag #7
Hallo!

Wenns um Grippeviren geht, bin ich immer zur Stelle.
Ansonsten bin ich bis jetzt verschont geblieben.

Doch halt: da war mal was mit kleinen Krabbelviechern. (Läuse?)
Die hatte ich dann auch. :trinken:

Lg Melanie
 
C
Connie
Ich schaue mich noch um!
Registriert seit
29. Oktober 2004
Beiträge
56
Zustimmungen
0
Alter
33
Krank am Arbeitsplatz Beitrag #8
:wow: :-|
wart ihr vorher auch schon so anfällig? Oder hat das wirklich was mit der Arbeit zu tun?

LG
Connie
 
A
Anonymous
Gast
Krank am Arbeitsplatz Beitrag #9
Da meine Mum mich als Kind immer in Watte gepackt hatte, bin ich glaube ich schon immer anfälliger gewesen. Und wenn gehäufte Bakterien im Arbeitsumfeld lauerten, sprangen sie mich immer sofort an *seufz*
 
A
Anonymous
Gast
Krank am Arbeitsplatz Beitrag #10
ich war nie wirklich krank - außer mal ne erkältung oder so und in der kindheit windpocken und keuchhusten.

als ich dann im kiga angefangen habe zu arbeiten, da hatte ich alles mal: blasenentzündung, lungenentzündung, scharlach (echt üble sache!), etliche starke erkältungen, fieber ...
die ersten drei wochen war ich regelmäßig mittwoch angeschlagen, donnerstag schon fast krank und freitag dann im bett geblieben (das war dann aber eher auch die ungewohnte psychische belastung zurückzuführen).

dann im laufe der jahre habe ich immer am anfang der kindergartenjahre (in der ausbildung war das ja immer eine andere ausbildungsstelle) mal eine woche krank oder so.

bei meiner jetzigen arbeitsstelle habe ich mir zum glück nochnichts eingefangen, und das obwohl es bereits läuse und keuchhusten gab.

ich denke man entwickelt mit der zeit ein recht gutes immunsystem.

und wichtig ist ganz einfach: imer viel trinken und bei den ersten anzeichen durchspülen was das zeug hält (damit meine ich: noch viel mehr trinken!).
 
G
Gerti
Ich bin lebendes Foreninventar!
Registriert seit
6. Januar 2003
Beiträge
3.607
Zustimmungen
0
Alter
44
Krank am Arbeitsplatz Beitrag #11
oh, oh, da kann ich mitsingen ;-)

Jetzt ist ja die schöne Grippezeit, bis ungefähr März und ich fang mir auch sehr viel ein.
Hab auch schon alles mögliche zur Abhärtung versucht von Wechseldusche über Saune bis zu Vitamin C, aber da hilft irgendwie nichts wirklich.
Meist bin ich angeschlagen und kann noch zur Arbeit oder ich schlepp mich Freitag noch rein und bin dann am Wochenende krank.

Meine Schwachstellen sind eindeutig der Hals, die Magen-Darm-Sachen und Bindehautentzündung (die bekomm ich schon beim erzählen).


Früher war ich nicht so anfällig, die Kinder stecken mich an... :(

Liebe Grüße

Gerti
 
C
C@t
Ich bin forensüchtig!
Registriert seit
31. August 2004
Beiträge
2.600
Zustimmungen
0
Alter
34
Krank am Arbeitsplatz Beitrag #12
Hi
ich kenne das auch...
in der schule hatte ich selten Probleme, jetzt bin ich im AJ und hatte ne Blasenentzündung, dann Bronchitits und ne woche später ne geeiterte Angina, naja die war dann nach 10 Tagen vorbei und ist nach 2 Tagen wieder gekommen, muss jetzt wieder n haufen antibiotika schlucken...

Ich hoffe es wird besser, aber ich denke mal schon

LG
 
I
Itzebell
Ich bin Stammgast!
Registriert seit
1. November 2004
Beiträge
520
Zustimmungen
0
Alter
32
Krank am Arbeitsplatz Beitrag #13
Hallo ihr :)

Mir geht es auch so wie euch. In der schule war ich seltens Krank, und als ich letztes ja, ein einjähriges Praktikum iom kindergarten gemacht hab, war ich andauernd krank.häufig hatte die grippe mich erwischt, aber auch magen-darm und Läuse blieben mir nicht verschont.jetzt mach ich die ausbildung und näöchste woche muss ich sieben wochen ins praktikum.bin gespannt, ob ich da auch wieder so schnell krank werde.
ach übrigend, ich finde mittlerweile ist es voll schlimm, was es für krankheiten im kindergarten gibt.

Lieben Gruß
 
G
Geli
Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
17. April 2003
Beiträge
7.098
Zustimmungen
0
Alter
43
Krank am Arbeitsplatz Beitrag #14
Hallo Itzebell!
ach übrigend, ich finde mittlerweile ist es voll schlimm, was es für krankheiten im kindergarten gibt.
Welche Krankheiten meinst Du denn genau?

neugierige Grüße, Geli
 
N
Ninchen
Ich lebe im Forum!
Registriert seit
13. Dezember 2003
Beiträge
1.404
Zustimmungen
0
Alter
39
Krank am Arbeitsplatz Beitrag #15
Im ersten Berufsjahr habe ich auch noch alles mitgenommen... Vor allem Magen-Darm-Infekt, den hatte ich so im 3-Wochen-Rhytmus oder so. Mittlerweile (bin jetzt 3.5 Jahre im Beruf) ist es viel besser geworden und ich bin eher selten krank, bzw wenn ich nur leicht erkältet bin schlaucht mich das nicht mehr so sehr, damit arbeiten zu gehen.

Klar ist unser Beruf einer, bei dem man sich schneller ansteckt - Kinder sind oft krank, weil ihr Immunsystem noch nicht so stabil ist.

Krankheitsvertretungen im Kindergarten? Noch nie gehört.... Die gibts bei uns erst, wenn ca. das halbe Team krank ist, dann kommt e Kollegin aus einer anderen Einrichtung mal 2-3 Tage rüber ;) Das wars dann aber auch schon.
 
G
Gerti
Ich bin lebendes Foreninventar!
Registriert seit
6. Januar 2003
Beiträge
3.607
Zustimmungen
0
Alter
44
Krank am Arbeitsplatz Beitrag #16
Krankheitsvertretung?? :wow: Das wär wirklich ein Traum!!
 
M
mel80
Ich bin forensüchtig!
Registriert seit
4. April 2003
Beiträge
2.482
Zustimmungen
0
Alter
38
Krank am Arbeitsplatz Beitrag #17
Stell mich gerne als Krankheitsvertretung zur Verfügung. Nur her mit euren Angeboten. ;)
Lg Melanie :freu: :freu: :freu:
 
K
karottal
Ich bin forensüchtig!
Registriert seit
24. Januar 2003
Beiträge
2.614
Zustimmungen
0
Alter
35
Krank am Arbeitsplatz Beitrag #18
Hallo!

Ich war in der Schule eigentlich total selten krank..außer mal ein bisschen Schnupfen und evtl. ein Tag leichtes Fieber war da nicht wirklich viel....un ddann mein erstes Berufsjahr fing an...und gleich nach einem Monat oder so war ich krank, wirklich krank, mit ordentlich Fieber, dann halt wieder arbeiten, die Woche drauf gleich wieder, mit Magen-Darm-Geschichte und drei Tage nix essen und so gings dann dahin für ca. ein halbes Jahr...immer wieder mal so ordentlich ins BEtt.
Ich hab dann meist zur Vorbeugung, wenn ich was gemerkt hab METAVIRULENT genommen, hat scheinbar geholfen...bei diesen Magen-Darm Geschichten helfen mir die homöopatischen Tabletten von Similasan gut...da hört die Klositzerei relativ schnell wieder auf...
Inzwischen (3 Berufsjahr) gehts mir ganz gut....am ehesten mit ein bisserl Schnupfen und Halsproblemen (Thymiantee mit Honig wirkt wunder!) und einmal einen Tag mit erhöhter Temperatur....aber sonst fit :eek:)

Hoffentlich bleibts jetzt so!
Ich hab da immer ein schlechtes Gewissen irgendwie, wenn ich zu Haus bleibe weil ich Fieber hab und ich genau weiß, dass meine Kollegen jetzt "schwimmen", aber so in die Arbeit gehn kommt natürlich auch nicht in Frage.....ich mein , in meiner jetzigen Einrichtung sind wir eigentlich genug Personal....da gehts ganz gut , wenn einer nicht da is...
Krankheitsvertretungen haben wir auch keine , was wäre, wenn das halbe Team daheim wär, weiß ich nicht....so lang bin ich noch nicht dort.

Schnupfige Grüße!
Karottal
 
C
Connie
Ich schaue mich noch um!
Registriert seit
29. Oktober 2004
Beiträge
56
Zustimmungen
0
Alter
33
Krank am Arbeitsplatz Beitrag #19
:-| und ich dachte als Erwachsener steckt man sich nicht mehr so leicht an, weil man schon ein stärkeres Immunsystem hat :(

LG
Connie
 
K
Kathi bei der Arbeit
Ich bin öfter hier!
Registriert seit
16. Januar 2004
Beiträge
147
Zustimmungen
0
Alter
33
Krank am Arbeitsplatz Beitrag #20
Eine unserrer Lehrer in der KInderpflege Ausbildung hat mal erzählt das es eine Untersuchung gibt in der Festgestellt wurde das das erste Jahr in einer neuen Einrichtung am schlimsten ist weil der Körper ein Jahr braucht um sich auf einen Kiga einzustellen.
Denn jeder KIga hat wohl seine eigene Bakterrien Kolonie, is wohl so ähnlich wie mit einem Fingerabdruck, jeder Kiga is einmahlich.
Deswegen sind meine Praktieka immer, Gesundheitstechnisch, das schlimste an der Ausbildung denn eine Mandelentzündung und Nebenhölen habe ich immer, in meinem ersten Praktiekum sogar eine Mittelohr Entzündung, die hatte ich das letzte mal als Kind, danach konnte ich bald &. Wochen nicht mehr richtig hören.

Bis bald und bleibt Gesund.
Kathi

PS: Jetzt gerade habe ich auch schon wieder eine Mandel entzündung, und in der Einrichtung haben wir gerade die Mund-Hand und Fuß Krankheit, bei Tieren heißt das dann Maul und Klauen Seuche, können Kinder eigendlich nur bis zum 10. Lebensjahr bekommen, eine Kolegin hat es trotzdem erwischt. Der Arzt konnte es sich auch nicht erklähren.
 
ANGEBOTE & SPONSOREN
http://www.kinder.dehttps://www.babyforum.de
Oben