Laufen lernen

    Diskutiere Laufen lernen im U3 Forum im Bereich Pädagogik - Arbeit mit Kindern; [color=blue]Hallo, [/color]:hut: ich arbeite jetzt nachdem ich ein halbes Jahr arbeitslos war, als Kinderfrau in einem privaten Haushalt. Meine...
A
Anita
Ich schaue mich noch um!
Registriert seit
13. Januar 2005
Beiträge
73
Zustimmungen
0
Alter
35
Laufen lernen Beitrag #1
Hallo, :guten tag:

ich arbeite jetzt nachdem ich ein halbes Jahr arbeitslos war, als Kinderfrau in einem privaten Haushalt. Meine Ausbildung zur Erzieherin habe ich im September 04 abgeschlossen. Während der Ausbildung konnte ich in einem achtwöchigen Praktikum etwas Erfahrung mit den ganz Kleinen sammeln, da ich in einer Einrichtung für 0-6 jährige tätig war. Allerdings ist daß nicht eine lange Zeit und ich merke, daß das was wir in der Schule gelernt haben allemal nicht aussreicht. Zumal da ja viel Theorie dabei war. Nun meine eigentliche Frage. Also der kleine Mausezahn den ich betreue ist 1,3 Jahre alt und mit dem Laufen klappt es noch nicht so ganz. Das löst bei seiner Mutter etwas unbehagen aus. Jedoch weiß ich daß die Entwicklung bei jedem Kind zwar immer in den gleichen bzw. ähnlichen Schritten abläuft aber daß jedes Kind nun mal sein eignes Entwicklungstempo hat. Wie kann ich ihn dennoch beim Laufen lernen fördern? Er ist schon einige kleine Schritte alleine gelaufen, also ich glaube es ist nur noch eine Frage der Zeit. Aber man kann und soll ja das Laufen lernen üben. Wie kann ich dies machen. ich weiß daß solche Geräte zum Laufen lernen ( in denen das Kind drin sitzt) nicht geeignet sind und er besitzt ja auch gott sei dank ein solches Gerät nicht. Würde mich über einige Ratschläge freuen... :help:


Viele liebe Grüße Anita
 
G
Gogos
Ich bin eine Forenlegende!
Registriert seit
27. Februar 2005
Beiträge
7.122
Zustimmungen
0
Laufen lernen Beitrag #2
Moin Anita,

ich kenne mich mit "Teppichratten" nicht wirklich aus, aber letztlich ist es doch die Neugierde, die einem zum Laufen bringt. Wenn Du ihn unterstützen willst, schaffe ihm doch Anreize zum Laufen.
Aber so wie Du ihn beschreibst, scheint sich ja alles im normalen Rahmen zu bewegen.

Gruß vom
Gogos
 
K
Kerstin
Ich liebe das Forenleben!
Registriert seit
5. Januar 2003
Beiträge
1.837
Zustimmungen
0
Alter
51
Laufen lernen Beitrag #3
Huhu,

mit 1;3 Jahren liegt er noch im ganz normalen Rahmen. Laufen lernen die Kidner eigentlich rechts selbständig.
"Nachhelfen" kann man mit Lauflernwagen. Nicht mit denen wo das Kind drin sitzt (die sind Müll), sondern welche zum Schieben. Das kann ein auch ein Puppenwagen sein. Hier sollte man allerdings drauf auchten, daß der Wagen nicht zu schnell rollt oder umkippen kann.
Auch eigenen sich Stühle, die man durch die Gegend schieben kann - was allerdings nicht unbedingt für den Boden gut ist.

Allerdings weiß ich nicht, ob das Kind dadurch schneller frei laufen lernt oder ob es das nicht auch ohne diese Hilfen in der gleichen Zeit alleine schafft.

Kerstin
 
A
Anita
Ich schaue mich noch um!
Registriert seit
13. Januar 2005
Beiträge
73
Zustimmungen
0
Alter
35
Laufen lernen Beitrag #4
Hallo,

daß die Dinger in denen man drin sitz Müll und nicht empfehlenswert sind weiß ich. Er zieht sich auch oft an Stühlen und Schränken hoch und läuft dann. Dabei hält er sich fest, doch neulich hat er losgelassen und ist 2, 3 Schritte gelaufen. Ich glaube auch daß er mit seinen 1,3 jahren gut im "Schnitt" liegt. Wie gesagt, es ist nur noch eine Frage der Zeit...

Viele Grüße Anita
 
H
Hongxuan
Ich bin eine Forenlegende!
Registriert seit
27. Juni 2003
Beiträge
20.580
Zustimmungen
0
Alter
52
Laufen lernen Beitrag #5
Hallo Anita

13 Monate ist genau Durchschnitt.

Mein einer Sohn ist erst mit 16 Monaten frei gelaufen, und einer meiner besten Freunde mit 18 Monaten. Beide sind koordiniert und sportlich.

Was sich noch zum Rumschieben eignet, sind Pappkartons. Da kann man auch noch Sachen reintun. Weil sie aber eine große Reibefläche haben (vor allem auf Teppich), rutschen/rollen sie sie nicht so schnell weg.
Sofatische (also in der Höhe) sind auch toll, vor allem wenn Kind da noch etwas drauf rumschieben kann.

Eigentlich laufen Kinder wann sie wollen. Man hat auch beobachtet, dass Kinder von ethnischen Gruppen, die viel auf dem Rücken getragen werden (also nicht all das "Lauftrainig" bekommen) im gleichen Alter wie Kinder in Industrienationen (mit Lauflernhilfen) zu laufen anfangen.

Übrigens, für die, die sich noch wundern, warum diese Rollsessel zum Reinsetzen (im Englischen werden sie Walkers genannt) nicht gut sind:
1. Das Kind bewegt sich zu schnell. Unälle ergeben sich leicht.
2. Das Kind benutzt zum Fortbewegen/Abstoßen nur die Zehenspitzen und dort auch eher die Außenseite. Dies führt zu so einer Art "Taubengang" (?). Also auf jeden Fall werden Muskeln, Sehnen und Knochen in die falsche Position trainiert.
 
ANGEBOTE & SPONSOREN
https://www.babyforum.dehttp://www.kinder.de
Oben