musikalische spiele mit Orffinstrumenten

    Diskutiere musikalische spiele mit Orffinstrumenten im Rhythmik und Musikalische Früherziehung Forum im Bereich Ideenaustausch und Anregungen für die Praxis; ja ich nu wieda hab ein kleines problem ich weiß nicht was ich mit dem Thema anfangen soll und habe dies dummerweise als Leistungsnachweis in Musik...
S
Starmausi
Ich schaue mich noch um!
Registriert seit
5. März 2004
Beiträge
32
Zustimmungen
0
Alter
31
musikalische spiele mit Orffinstrumenten Beitrag #1
ja ich nu wieda

hab ein kleines problem ich weiß nicht was ich mit dem Thema anfangen soll und habe dies dummerweise als Leistungsnachweis in Musik gezogen...

kann mir jemand mal ein paar tipps geben wie ich das Angebot gestalten kann

ich selber würde in der Einstimmung die Instrumente nur noch einmal durchgehen da die Kinder diese schon kennen...

jetz fehlt mir aber immernoch die Durchführung und der Schluss

- ich würde mich sehr über antworten freuen :jaja:

vielen dank im vorraus

und lasst hier eurer Phantasie ruhig freien lauf hauptsache ich kann das mit Orffinstrumenten irgendwie umsetzten.
 
H
Hongxuan
Ich bin eine Forenlegende!
Registriert seit
27. Juni 2003
Beiträge
20.580
Zustimmungen
0
Alter
52
musikalische spiele mit Orffinstrumenten Beitrag #2
so auf die Schnelle...

....irgendwas mit verbundenen Augen, dem Klang der Instrumente nachgehen.....
....immer 2 Kinder haben das gleiche Instrument und müssen sich (mit verbundenen Augen) finden....
....bestimmten Instrumenten, oder Gruppen von Instrumenten, werden Tiere zugeordnet. Das Tier wird ausgerufen und die Kinder müssen zu den jeweiligen Instrumenten finden und die Tiere darstellen, mit Musik und Bewegung....
 
M
Musikatze
Ich bin eine Forenlegende!
Registriert seit
14. Januar 2003
Beiträge
8.744
Zustimmungen
0
Alter
54
musikalische spiele mit Orffinstrumenten Beitrag #3
Aus Musikatzes Unterricht:

Marktstand
Musikinstrumente in völligem Durcheinander präsentieren und von den Lindern sortieren lassen: Nach Form, nach Klang, nach Materialbeschaffenheit. In einer schönen Geschichte verpackt einführen.

Instrumente erraten
Hinter einer Ratewand spielt ein Kind ein Instrument an, die anderen sitzen vor der Ratewand müssen den Klang und seine Erzeugung beschreiben. Wer alle Instrumente doppelt besitzt, kann die ratenden Kinder mit dem richtigen Instrument „antworten“ lassen.

Klangschlange
Sitzkreis. Nacheinander spielt jeder einen Ton. Das nächste Kind darf erst spielen, wenn es den Klang nicht mehr hören kann. Wichtig, das Kind allein entscheiden lassen, wann es „dran“ ist!

Klangwalze
Sitzkreis. In kurzen Zeitabständen setzt ein Kind nach dem anderen ein, bis alle spielen. Auf ein Zeichen hört einer nach dem anderen wieder auf (crescendo – decrescendo). Das Dirigentenamt wechselt.

Leiterspiele
Den Kindern auf einem Stabspiel aufsteigende und abfallende Tonfolgen vorspielen und die Kinder mit den Händen den Tonverlauf anzeigen lassen. Später auf das Treppensteigen übertragen. Lied: „Steigt ein Maler auf die Leiter...“

„heiß und kalt“
Suchspiele im Raum mit Richtungsanzeige durch Instrumentenspiel.

Blumen blühen
Kinder bilden eine Knospe. Im Verlauf eines Klangs/Tons oder später einer vorher bekannten Melodie blüht die Knospe zur Blume auf.
(Musik: Alpensinfonie, Morgenstimmung)

Im dunklen Wald
Eine Gruppe Kinder steht als Klangbäume mit Instrumenten im Raum verteilt und spielt leise Klänge. Die zweite Gruppe muss mit geschlossenen Augen durch den Wald, ohne die Bäume zu berühren.

Eckenraten
Je ein Kind steht mit einem Triangel in einer Ecke des Raumes. Die Instrumente werden in beliebiger Reihenfolge angeschlagen. Die Kinder in der Mitte zeigen mit geschlossenen Augen in die Ecke, aus der ein Klang kommt.

Die reisende Schelle
Ein Schellenring wird herumgereicht. Dabei sitzen die Kinder im Kreis. Ein Kind steht mit geschlossenen Augen im Kreis und zeigt dorthin, wo er etwas gehört hat.

Lieblingsspiel vieler Gruppen mit kleinen Kindern:
So ein Mäuseleben!
Mäuse: Fingerspitzengetrippel auf dem Trommelfell
Katze: leichtes Klopfen; Maus flüchtet sich ins Museloch
Schlange: Rassel; Maus klettert auf einen Baum (Stühle)
Becken: Sonnenschein; Maus geht spazieren
Triangelspiel: Regen; Maus "stellt sich unter"=bestimmte Ecke im Raum
Die Mäuse (die Kleinkinder) bekommen die Geschichte eines Mäuselebens erzählt und sollen später im Verlauf des Spieles die Klänge mit den entsprechenden Handlungen Bewegungen verbinden
 
ANGEBOTE & SPONSOREN
https://www.babyforum.dehttp://www.kinder.de
Oben