"Musikintrumente"

    Diskutiere "Musikintrumente" im Rhythmik und Musikalische Früherziehung Forum im Bereich Ideenaustausch und Anregungen für die Praxis; Hilfe! Muss meinen Erfahrungsbericht schreiben und habe mir das Thema "Musik" ausgewählt. Möchte mein erstes Angebot damit beginnen, den kindern zu...
C
Carmen82
Ich bin neu hier!
Registriert seit
14. Oktober 2003
Beiträge
5
Zustimmungen
0
"Musikintrumente" Beitrag #1
Hilfe!
Muss meinen Erfahrungsbericht schreiben und habe mir das Thema "Musik" ausgewählt. Möchte mein erstes Angebot damit beginnen, den kindern zu vermitteln,
das es nicht nur musikinstrumente gibt, mit denen man Töne erzeugen kann, sondern auch andere Mittel, wie zum Beispiel Heizung, usw.

Habe aber leider keine Idee wie ich das in eine Übung umsetzen kann.

Wäre nett, wenn mir jemand helfen könnte.

Schonmal Danke im Vorraus.

Carmen82[/b][/quote]


Habe den Beitrag "geringügig" umbenannt. Sinnloses Hilfe-geschrei bringt keinem was und es fällt in Zukunft allen sehr schwer, den Beitrag jemals wieder zu finden... (25.11.2003, 21:31)

LG Daniela
Admin
 
M
Musikatze
Ich bin eine Forenlegende!
Registriert seit
14. Januar 2003
Beiträge
8.744
Zustimmungen
0
Alter
54
"Musikintrumente" Beitrag #2
In einem meiner zahlreichen und praktisch erprobten Buchtips ( :rauch: ) gibt es den Titel "Lisa, Lolle, Lachmusik", der sich in den ersten Kapiteln mit diesem Thema (übrigens UUURRRAAALLLTTT :lol: ) befaßt...
( "Uralt" bezieht sich auf den ursprünglichen Titel des postings...)


Der Klassiker zum Thema ist "Ja, so ein Zimmer..."

Vielleicht hast Du die Möglichkeit, in dieses Buch zu schauen? Es ist absolut lohnenswert!

Ein anderes, für Erzieher empfehlenswertes Buch ist "Alles klingt" von Manuela Widmer in der TB Reihe Herder Kindergarten (oder so ähnlich). Hier ist eine gute Einführung ebenfalls zu diesem Thema, aber in Bezug auf kleinere Kiga kinder.


Alles Gute wünscht die Musikatze ( :oops: sehe gerade Robbie Williams :oops: )
 
S
Schurki
Ich lebe im Forum!
Registriert seit
2. August 2003
Beiträge
1.219
Zustimmungen
0
"Musikintrumente" Beitrag #3
hallo,
für dich und die Kinder wär vielleicht auch "der musikalische Wasserhahn" von Klaus W. Hoffmann (auf der CD -wenn der Elefant in die Disco geht-)
Darin kommen viele Gegenstände vor (Teller, Tassen, Töpfe...) und es hat einen hohen Aufforderungscharakter (flotter Rhythmus)
Tipp 2: Gib den Kindern Klöppel in die Hand und lass sie damit im Kindergarten alles anklopfen, was nicht hinfallen und zerbrechen kann.
Tipp 3: (jetzt verrate ich eine wenig bekannte Sache, die auch nicht jedes Kind mitmachen will - aber nicht, weil es gefährlich wäre, sondern weil es ungewohnt aussieht) Du brauchst eine Suppenbolle (große Kelle) aus Vollmetall - also ohne Holz oder Plastikgriff. Dann brauchst du noch einen dünnen Faden (Nähgarn reicht!) - ca 50 cm Länge. Den Faden befestigst du an seiner Mitte an der Suppenkelle oben am Griff, so dass sie frei pendeln kann. Die beiden Enden des Fadens werden einwenig um die beiden Zeigefinger gewickelt, dann die Finger in die Ohren stecken und mit der Kelle an den Tisch knallen..............
also keine Angst, das ist überhaupt nicht laut und gibt auch keine Gehörschäden!!!
Vielmehr hört sich dein Kopf an wie die heiligen Hallen eines riesigen Tempels die gerade von einem satten Gongschlag durchdrungen wird...ABER NICHT LAUT! muss es nochmal sagen. Nicht jedes Kind traut sich das, aber die wenigen, die es tun, wollen gar nicht mehr aufhören! Die Akkustik ist genial! Ach so...je dicker und schwerer die Kelle ist, desto tiefer und satter wird der Ton im Kopf!
Grüße vom Schurki
 
ANGEBOTE & SPONSOREN
http://www.kinder.dehttps://www.babyforum.de
Oben