Nasenbluten

    Diskutiere Nasenbluten im Erste-Hilfe und Krankheiten Forum im Bereich Hilfe, Rat und Austausch - für die Praxis; Hallo, Nasenbluten scheint heuer "in" zu sein in meiner Gruppe :doofguck: Irgendwie bin ich mir nicht ganz sicher, wie jetzt die richtige...
G
Gerti
Ich bin lebendes Foreninventar!
Registriert seit
6. Januar 2003
Beiträge
3.607
Zustimmungen
0
Alter
44
Nasenbluten Beitrag #1
Hallo,

Nasenbluten scheint heuer "in" zu sein in meiner Gruppe :roll:

Irgendwie bin ich mir nicht ganz sicher, wie jetzt die richtige Erste-Hilfe-Massnahme ist?

Nassen Lappen in den Nacken, oder Nase kurz zudrücken, Kopf nach vorne oder gerade??????? :?:

Klärt mich mal bitte auf, hab bisher zwar alle Bluterei gestoppt....

Danke!

Liebe Grüße

Gerti
 
N
Nordlicht
Ich bin Stammgast!
Registriert seit
29. Juli 2003
Beiträge
721
Zustimmungen
0
Nasenbluten Beitrag #2
hallo gerti,

wir haben in der dem kurs "erste hilfe am kind" gelernt, dass der kopf nach vorne gehalten werden soll und in den nacken was kältes gelegt wird.

damit haben wir jedes nasenbluten zum stillen gebracht.

lieben gruß
nordi
 
G
Gerti
Ich bin lebendes Foreninventar!
Registriert seit
6. Januar 2003
Beiträge
3.607
Zustimmungen
0
Alter
44
Nasenbluten Beitrag #3
A
Anonymous
Gast
Nasenbluten Beitrag #4
Anatomie des Kopfes...

Hallo Gerti,

nehme ich doch einmal die Anregung auf und schreibe etwas zum "Warum", ohne zunächst das "Wie" zu verraten...

Die Sauerstoffversorgung des Kopfes findet statt mittels zwei links und rechts am Hals entlanglaufenden Arterien die sich dann wie ein Kranz um den Kopf verteilen und am Ende im Venösensystem übergehen. Da hier die Entfernungen relativ kurz sind und die Hauptgefäße ziemlich na an der Oberfläche liegen, ist es mit relative einfache Mittel möglich, die Durchblutung zu beeinflüssen.

Legt man jemanden ein kalter Gegenstand im Nacken, so ziehen sich die Gefäße zusammen. Die bereits erwähnte kurze Entfernungen im Kopf haben als Folge, dass auch die Gefäße im Bereich der Nasenschleimhäute sich zusammenziehen, und dies ist der erste Schritt auf dem Weg der Gerinnung (Vaso-konstriktion, Fibrinogen, Fibrin, Netwzwerk, Bluttplätchen...)

Aus zwei Gründe ist es wichtig das Blut frei ablaufen zu lassen. Erstens is das die einzige Möglichkeit einen Überblick zu erhalten wieviel Blut verloren gegangen ist, zweitens besteht die Gefahr der Aspiration (verschlucken) wenn der Kopf nach hinten gehalten wird. Abgesehen davon ist Blut im Magen trügerisch...

Wenn ein Nasenbluten innerhalb von 20 minuten nicht signifikant abnimmt dun innerhalb von 30 minuten ganz aufgehört hat, ist der Gang zum HNO-Arzt notwendig. Wie immer, mit dem Privatauto fährt KEINER, alleine schon aus versicherungstechnischer Hinsicht.

Entsteht ein Nasenbluten nach einem Sturz oder kommt das Blut in ein heftiger, dunklen Strom, so ist SOFORT einen Arzt zu verständigen...

Häufigste Ursachen von Nasenbluten bei Kinder sind trockener Luft (austrocknen der Schleimhäute) und touristzische Expeditionen der Fingerspitzen, meistens als Popeln bezeichnet...

Olav
 
G
Gonzo
Ich schaue mich noch um!
Registriert seit
10. November 2003
Beiträge
34
Zustimmungen
0
Alter
38
Nasenbluten Beitrag #5
nabend...
das mit dem kopf nach vorne und was kaltes in den nacken wußte ich auch... is ja logisch..
aber neulich erzählte mir eine freundin, daß ihre mutter (krankenschwester) meinte, man soll die nase zuhalten.....
wenn die äderchen ganz vorne in der nase geplatzt sind mag das ja so die blutung verlangsamen, aber wenn die blutung weiter hinten ist läuft doch dann alles in den rachen.... oder täusche ich mich da? (hab mich mit nasenanatomie o.ä. noch nich so auseinandergesetzt =)
habs bisher wie gehabt gemacht, da weiß ich wenigstens, was ich warum mache... aber hat jemand von euch das mit dem nase zuhalten schon mal gehört? und was haltet ihr davon?
 
G
Geli
Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
17. April 2003
Beiträge
7.098
Zustimmungen
0
Alter
43
Nasenbluten Beitrag #6
Hi!
Zuhalten ist nix gut, weil wie Olav schon sagt es wichtig ist, zu wissen, wieviel Blut das Kind verliert.
Ich hab ne kleine Anektode zum Nasenbluten und Kopf nach hinten:
Klein Geli hatte nämlich im Kiga mal Nasenbluten, der Kopf wurde schön nach hinten gehalten. Als klein Geli nach Hause kam, hat sie einen Schwall geronnenes Blut in den Flur gereihert. Ihr wars auch sehr schlecht, weil ihr Magen das Blut nicht gerade genießbar fand. Da nur ihr großer Bruder Andreas zuhause war, wusste dieser sich nicht anders zu helfen, als den Rettungswagen zu informieren, weil beim Erbrechen auch noch die Nase wieder angefangen hatte zu bluten. Zum Glück kam ein fähiger Notarzt des Weges, der dirket geschnallt hatte, das klein Geli kein Magenbluten sondern Nasenbluten hatte. Hilfreichen Nachbarn alamierten meine sich beim Einkaufen befindlichen Eltern mit der Information, dass ihre Tochter zuhause am verbluten sei (Magendurchbruch, mein Nachbar kannte sich da aus, hatte er selbst mal) :lol:

Olav: Touristische Expeditionen der Fingerspitzen, wuah, ich brech ab :rotfl:

Liebe Grüße, Geli
 
A
Anonymous
Gast
Nasenbluten Beitrag #7
NIx zuhalten

Hallo,

ein Nasenzuhälter braucht man beim Nasenbluten definitv nicht. Die gefässe die betroffen sind sitzen an einer stelle, den man einfach nicht zuhalten kann.

Da die Gefässe im Schädel alle relativ eng zusammen sind und es ein sehr kleiner Kreislauf ist, bewirkt ein kuehlen des Nackens ein zusammenziehen der GEfässe. Dies ist der erste Schritt ind er Gerinnung.

Olav
 
D
Die-Bine
Ich bin neu hier!
Registriert seit
1. März 2005
Beiträge
11
Zustimmungen
0
Nasenbluten Beitrag #8
Aber soll ich euch mal verraten wo der "Irrglaube" mit dem Nase zuhalten herkommt?
Wie wir alle wissen kann man Blutungen stillen indem man Druck drauf bringt (->Druckverband) , etwas ähnliches kann man auch an der Nase machen, man hält die Nase dabei nicht zu sondern drückt auf die Nasenflügel und zwar an der Stelle wo der Knorpel ansetzt, so dass die Nase nich ganz zugedrückt wird, damit wie ihr schon richtg gesagt habt, das Blut rauslaufen kann.
Allerdings wird das den Ersthelfern nicht mehr beigebracht, weil viele halt doch die Nase ganz zu halten.
 
ANGEBOTE & SPONSOREN
http://www.kinder.dehttps://www.babyforum.de
Oben