Pisastudie

    Diskutiere Pisastudie im Erziehung und Bildung Forum im Bereich Pädagogik - Arbeit mit Kindern; Hallo Ihr Lieben! Ich mache eine Ausbildung als Erzieherin und bin in der Unterstufe. Jetzt soll ich eine Umfrage starten: Was hat sich in eurem...
K
Katrin
Ich bin neu hier!
Registriert seit
14. Januar 2003
Beiträge
11
Zustimmungen
0
Alter
36
Pisastudie Beitrag #1
Hallo Ihr Lieben!

Ich mache eine Ausbildung als Erzieherin und bin in der Unterstufe. Jetzt soll ich eine Umfrage starten: Was hat sich in eurem Kindergarten seit der Pisastudie geändert? :freu:

Bitte macht alle mit und helft mir!! ;-)

Danke!

Katrin ;-)
 
M
Manuela W.
Ich bin lebendes Foreninventar!
Registriert seit
9. Januar 2003
Beiträge
3.823
Zustimmungen
0
Alter
34
Pisastudie Beitrag #2
Hi!!

Also bei uns hat sich nichts geändert. Wir arbeiten genauso wie vorher ;) !!

Hoffe, es hilft dir!!!

Gruss Manu!! ;-)
 
S
sternchen
Ich schaue mich noch um!
Registriert seit
14. Januar 2003
Beiträge
66
Zustimmungen
0
Alter
44
Pisastudie Beitrag #3
hallo katrin!

also bei uns hat sich auch nichts geändert.
wir sind genauso gut wie vorher ;)

grüssle,
sternchen
 
A
Anonymous
Gast
Pisastudie Beitrag #4
Umfrage erstellen

Hallo Katrin,

erstelle doch einfach eine Umfrage?! *fg*

Du eröffnest ein neues Thema, und zusätzlich zum Text, trägst du ganz unten deine Umfrage mit den Antworten, welche du vorgeben möchtest, ein ... :)

Viel Spaß dabei und viel Erfolg :bigok:

Thomas :sunny:
 
A
Anonymous
Gast
Pisastudie Beitrag #5
Also ich leite ein Montessori-Kinderhaus, und seit der Pisa-Studie rennen mir die Eltern noch mehr als zuvor die Türen ein... an der Monti-Schule ist es noch extremer...
Die privaten Schulen haben halt ganz gut abgeschnitten, jetzt denken manche, sie würden "g´scheidere" Kinder bekommen, wenn sie zu uns kommen, teilweise denken/hoffen di eEltern, dass unsere 6-jährigen alle perfekt lesen und rechnen können
 
A
Anonymous
Gast
Pisastudie Beitrag #6
Rechtlihcen Rahmen...

Mit ein Grund m.E. dass private Schulen (nur zum Teil aber) besser als staatliche Schulen abgeschnitten haben ist, dass die möglichkeiten ausser der reihe etwas zu tun in staatliche schulen häufig nicht wahrgenommen werden. Dürfen darf man vieles, Anträge schrecken leer- und lehrkräfte manchmal ab.

für den elementar bereich sollte endlich einmal darauf geachtet werden, dass in der ausbildung deutlich gemacht wird, dass ein kind mit ein entwicklungsvorsprung bestimmte phasen bereits durchlaufen hat und man sie ihm nicht nimmt (bzw nehmen kann) wenn man fördert.

Olav van Gerven
 
N
naseweis
Ich bin öfter hier!
Registriert seit
6. Januar 2003
Beiträge
249
Zustimmungen
0
Alter
47
Pisastudie Beitrag #7
hallo olav!


ich weiß leider nicht an welchen platz österreich gelandet ist, aber wir sind mit unserer staatlichen schule hier voll zufrieden. besuche im planetarium, mal eislaufen gehen, wald-lehr-ausflüge (inklusive bezahlten waldpädagogen) usw. sind bei uns nichts ungewöhnliches. ich fand die lehrerin bis jetzt klasse. bei einem ausflug entdeckten die kinder im herbst einen igel und die lehrerin nahm das thema gleich mit in den unterricht auf - sehr nach den interessen der kinder abgestimmt. ich hätte meine nie in eine privatschule gegeben - was soll das auch bringen, bei einem ganz normal entwickeltend kind?! ich glaube nicht, dass an privatschulen der unterricht besser ist, vielleicht strenger, aber besser? *zweifel* und eine privatschule nimmt ja nicht jeden (bei uns werden eltern der oberschicht bevorzugt - nicht nur, aber auch) .

sandra
 
ANGEBOTE & SPONSOREN
https://www.babyforum.dehttp://www.kinder.de
Oben