Problemlösung via TV-Sendung

    Diskutiere Problemlösung via TV-Sendung im Erziehung und Bildung Forum im Bereich Pädagogik - Arbeit mit Kindern; Hallo zusammen, mich wundert es immer mehr, welche Sendungen überall im Frensehen laufen: "Die Super Nanny" - Probleme mit dem Kind, "Kämpf um...
A
Anonymous
Gast
Problemlösung via TV-Sendung Beitrag #1
Hallo zusammen,

mich wundert es immer mehr, welche Sendungen überall im Frensehen laufen:

"Die Super Nanny" - Probleme mit dem Kind,
"Kämpf um deine Frau" - Probleme mit der Frau
"Die Bachlerette" - Suche nach dem Mann des Lebens
"The Swan" - Köperlich perfekt werden, um das Seelische zu kompensieren
"Die Oliver Geißen Show" - Vaterschaftstests, Beziehungsprobleme
Diverse Talkshows am Nachmittag - Probleme in der Beziehung
usw. usf.

Ist heutzutage kaum einer mehr in der Lage, Probleme selber zu lösen? Kann nichts mehr in der Familie und Bekanntenkreis gemeistert werden? Sind viele Menschen nicht fähig, professionelle Hilfe zu suchen und anzunehmen?

Ich frage mich langsam, wo das noch weiter hinführen soll. Es kann doch nicht nur am Geld liegen, das die Leute für die Sendung bekommen - oder bin ich so naiv?
Ich versteh es einfach nicht - es mag ja romantisch sein, seinem Partner vor vielen Zeugen einen Heiratsantrag zu machen - aber muss ich ihn bloßstellen, wegen Fremdgehen oder dergleichen? Muss ich meinen Partner via TV suchen und finden? Muss das sein, dass da eine mit 25 Männern rumpussiert, um den richtigen zu finden?

Manchmal versteh ich wirklich die Welt nicht mehr und wundere mich, dass solche Sendungen so viel Erfolg haben und soviel Geld einspielen.

Warum gucken sich überhaupt so viele solche Sendungen an? Motiviert das zu sagen "mir geht es zum Glück besser" oder "ich kann da auch viel für mich raus holen" oder WAS? Klar, ich habe auch schon mal die eine oder andere Sendung, meist eher kopfschüttelnd gesehen. Aber - viele Leute sind wirklich Dauergucker ... Ich verstehs nicht.
 
E
erzieher78
Ich lebe im Forum!
Registriert seit
21. Juli 2003
Beiträge
832
Zustimmungen
0
Alter
40
Problemlösung via TV-Sendung Beitrag #2
Hi,

ja, die Medienlandschaft ist sonderbar geworden... Woran das liegt? Hm, ich vermute ja stark, dass es sich dabei um die evolutionäre Weiterentwiklcung der Talks Shows handelt. Hat uns früher noch ein hans Meiser gereicht, dem die Menschen ihr Herz ausgeschüttet haben, so wurde dieses Formatz langsam langweilig. Also setzte man was neues drauf und so wure im allgemeinen Wettbewerb um Zuschauerzahlen eben so ein Mist geboren.

Warum schauen wir uns das an? Warum schauen wir uns Horrorfilme , Kriegsfilme, Liebesfilme etc. an... Ist es nur die Geschichte? Oder trägt der Mensch nicht auch eine leicht voyeuristische Ader in sich - der eine mehr, der andere weniger? Schön dass der Nachbar sich bei der Super Nanny mit seinen Problemen zeigt, so hab ich a) was zu reden und kann mich b) davon überzeugen dass es mir ja doch nicht sooooo schlecht geht...

Ein weiterer Aspekt ist meines Erachtens auch die Kostenfrage... Fernsehfilme, Kinofilme, Serien sind teuer... wie schnell und einfach ist da doch eine Reality Show unter derm Info-Aspekt abgedreht und verkauft... Dem Publikum gefällts, es schaut zu oder regt sich drüber auf, was auf jeden Fall dazu führt, dass spätestens in der dritten Sendung die Zuschauerzahlen gestiegen sind. Jeder muss ja schauen wie abgrundtief pervers diese Sendung ist... Den Sender freuts, die Werbeeinnahmen erhöhen sich...

Schöne neue Welt...

Lg
alex
 
A
Anonymous
Gast
Problemlösung via TV-Sendung Beitrag #3
Wir dürfen bei der Betrachtung dieser "Show-Sucht" nicht vergessen, dass es Menschen mit unterschiedlichen Sprachen, Bedürfnissen und Interessen gibt. Die Kommunikations-Landschaft hat sich verändert.

Es gibt sehr viele Menschen, die die Kommunikation über Internet (sei es nun Chat, Forum, ...) verurteilen und nicht nachvollziehen können. Ich sehe hier zu den von Susi aufgezählten Shows eine Parallele. Wir gehen nicht mehr so viel auf die Strasse. Es gibt mehr Alleinstehende als noch vor 20 Jahren. Die Leute getrauen sich nicht, Kontakte aufzunehmen. Mann/Frau lebt über Serien, Shows, Unterhaltungsprogramme.

Sie sehen das Leben anderer, die Schwierigkeiten, können den Kopf schütteln über Verhaltensweisen, über Erlebnisse, über Traumas. Ich glaube, viele der Zuschauer leben über die Kommunikation und nicht mehr in der Realität. Doch wo wird so ein Lebensstil hinführen?

LG
Ela
 
S
Schwedin
Ich bin neu hier!
Registriert seit
1. September 2004
Beiträge
18
Zustimmungen
0
Alter
37
Problemlösung via TV-Sendung Beitrag #4
Hallo,

ich muss da vollkommen zustimmen. Aber warum schauen wir das alles?
Ich war in der letzten Woche krank :krank: und musste feststellen, dass es zu manchen Tageszeiten echt nichts anderes zu schauen gibt, als Schund.
Was macht denn da jemand, der nicht nur krank ist, und den ganzen Tag im Bett verbringt und dessen einzige Möglichkeit was von der Welt mitzubekommen das Fernsehen ist. Der versucht wohl noch häufiger als ich, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, wenn er sieht, wie dumm sich die Menschen benehmen.
Dazu muss ich vielleicht noch hinzufügen, dass ich da letzte Woche in eine Talkshow hineingezappt habe, in der es ums Kinderkriegen ging. Mamas von 14 - 38 und mir ist fast schlecht geworden. :hau: Auch das Alter hat ihnen nichts an Reife gegeben.
Die armen Kinder.
Wenn aber die Sender nichts als Schrott bringen? Die müssten doch was verändern. Damit könnte man vielleicht auch insgesamt was verbessern.

Insegesamt fehlen mir die Worte :nono:

LG
Kerstin[/quote]
 
A
Anonymous
Gast
Problemlösung via TV-Sendung Beitrag #5
Ein Phänomen, welches mich ständig begleitet? Ich frage mich immer was war zuerst da? Das Huhn oder das Ei?

Hallo Liebe Medienfreunde und Medienkritiker!

Wenn ich mir die Beiträge so durchlese bekomme ich das Gefühl, wir werden tatsächlich gezwungen die Programminhalte zu sehen. ja, genauso wie gezwungen Bild und die Boulevardpresse zu lesen.
Hm, das ist natürlich bedingt Quatsch. Sicherlich bedienen alle Medien einen Bedarf der Menschen. Und dieser Bedarf scheint auf den ersten Blick wunderlich zu sein. Do sein wir doch mal ehrlich, werden da nicht die größten Fragen der Menschheit aufgedeckt?
Morgens um 9.00 Uhr erfahren wir bereits was unsere Nachbarin von gegemüber kocht. Im Anschluss erfahren wir welche Krankheiten (Hallo Onkel Doc, Schwester S. und Dr. Frank) im simuliert werden und ob die Symptome von Herrn A. wirklich auf nur auf eine Grippe hinweisen oder doch der Krebs im Endstadium ist.
Ab 12.00 Uhr erzählen uns die Talkshow´s die Geheimnisse aus dem Schlafzimmern aller anderen Mieter der Strasse und um 14.00 Uhr werden die Strategien vorgestellt wie wir Herrn Sauerbier endlich verklagen können. Schließlich hat er noch das Treppenhaus pünktlich gereinigt. Um 17.00 Uhr verrät uns die dicke Tine wie wir mit Farbe und Pinsel aus einer alten, verhumzten Wohnung im Keller ein Loft machen. Und um 18.00 ´Uhr werden wieder die schweren Jungs gejagt und wir lernen uns für Herrn Sauerbier auf die Lauer zu legen.
Dieses wird jeh durch die Serie in die Vergessenheit gedrängt in der alles immer so realistisch und letztendlich positv stimmend daherkommen. Ja, wer at den nicht schon gute Zeite und schlechte Zeiten erlebt, also ich könnte ja mal erzählen.....
Und das Abendprogramm ab 20.00 Uhr ist doch leben pur. 30 Kanäle und nur das Leben pur, welches wir ja nicht wirklich mitbekommen weil wir ja entweder in der Wohnung hocken oder arbeiten......
Die einzige Hoffnung auf Ruhe und entspannende Unterhaltung ist da nur vom Testbild zu erwarten!

Tja, das ganze Muster finden wir dann auch in den Zeitschriften wieder.

Übrigens, wenn ihr Euch mit Veteranen des Fernsehen unterhaltet, werdet ihr schnell feststellen das es vor 40 Jahren nicht anders war und die Kritik die selbe war.

Ja, so ist das mit den Medien.......Sie verderben uns! In diesem Sinne

Holger
 
A
Anonymous
Gast
Problemlösung via TV-Sendung Beitrag #6
Und trotz all dieser "schrecklichen Dinge" die wir im Fernsehen entdecken können:

Angebot regelt die Nachfrage

Wenn es nicht genug Menschen gegeben hätte, die die erste Richtersendung geschaut hätte, wäre nicht die 2., 3. und wieviele es sonst noch gibt, dazugekommen.

Wenn wir uns nicht dafür interessiert hätten, wie die Polizei ihren Dienst erledigt oder der Gerichtsvollzieher sein Geld eintreibt, hätte nicht der nächste Sender die Idee aufgenommen und eine weitere Sendung draus gestrickt.

Somit zur Aussage: (Zitat Holger)

Ich frage mich immer was war zuerst da? Das Huhn oder das Ei?
LG
Ela
 
A
Anonymous
Gast
Problemlösung via TV-Sendung Beitrag #7
Stimmt. Wenn Gutenberg den Buchdruck und Luther die spannende Inzenierung geliefert hätte.....wer würde heute die Bibel kennen???? :nikolaus:
 
G
Geli
Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
17. April 2003
Beiträge
7.098
Zustimmungen
0
Alter
43
Problemlösung via TV-Sendung Beitrag #8
Hallo!
Ich sehe es genauso: Wenn die Leute sich nicht dafür interessieren würden, gäbe es keine solche Sendungen.
Das ist doch das selbe Prinzip wie bei der Supernanny: Die meisten User hier haben sich die Sendung angeschaut, um "mitreden" zu können, um sich aufzuregen, die Sendung mit ihrem pädagogischen Handeln zu vergleichen etc. Die meisten Talk - Richter - Liebes und was was ich -Show - Zuschauer haben ähnliche "Gründe", sich den Kram reinzuziehen.
Weshalb sich das Ganze angeschaut wird, aus "höherer" oder "niedrigerer" Intuitionen ist doch dem Sender piepegal. Um zu überleben und dazu noch nett was zu verdienen, muss er auf die aktuellen Strömungen schauen.

Aber eins weiß ich: wer mir jemals den Kai Pflaume mit einem Blumenstrauß vor meine Haustür stellt, der hat es zu verantworten, dass Kai schwere Probleme mit seiner Vardauung bekommt. Rosen sind glaube ich nicht besonders gut für den Magen - Darm - Trakt.


Allerliebste Grüße von der lieben Geli
 
A
Anonymous
Gast
Problemlösung via TV-Sendung Beitrag #9
:rotfl: :rotfl: :rotfl: :rotfl: :rotfl: :rotfl: :rotfl: :rotfl: :rotfl: :rotfl: :rotfl: :rotfl: :rotfl: :rotfl: :rotfl: :rotfl: :rotfl: :rotfl: :rotfl: :rotfl: :rotfl: :rotfl: :rotfl: :rotfl: :

GELI



:rotfl: :rotfl: :rotfl: :rotfl: :rotfl: :rotfl: :rotfl: :rotfl: :rotfl: :rotfl: :rotfl: :rotfl:

Ich liege unterm Tisch. Ich schlage Deinen Beitrag zum Beitrag des Jahres vor!

Holgerr
 
C
carmen - inés
Ich bin öfter hier!
Registriert seit
23. November 2004
Beiträge
192
Zustimmungen
0
Alter
33
Problemlösung via TV-Sendung Beitrag #10
*löööl* ... ich kringel mich aufn boden... geli geli geli... *lach* ...
*herr pflaume, herr pflaume... geli wuenscht sich soooo sehr das sie mal vor ihrer haustuer stehen....aber bringen sie keine rosen mit..nehmen sie ein anderes kraut :D *
oh man... der tag fängt ja gut an..

ich kann mich allerdings nur anschliessen....

gruß inés :floet:
 
S
Stana
Ich bin Stammgast!
Registriert seit
8. Januar 2003
Beiträge
537
Zustimmungen
0
Alter
39
Problemlösung via TV-Sendung Beitrag #11
Guten Morgen,
der neueste Abklatsch, nach dem (ich hab es nie gesehen, aber man hat mir gesagt) miserablen Junglecamp ist jetzt ja, dass sie irgendwelche mehr oder weniger in Vergessenheit geratene Schauspieler und Prominente in völlig harmlose und normale Familien stecken. Ich glaub sie nennen das "Der Hausbesuch" oder so ähnlich. Dieser bekannte Mensch muss dann für eine bestimmte Zeit in dieser Familie leben und bekommt vom Sender eine Aufgabe. Löst er die Aufgabe, dann bekommt die Gastfamilie Masse an Geschenken und Wünschen erfüllt.
Das schöne daran ist, dass man endlich mal wieder was sehen kann, bei dem sich Menschen freuen. Kein Mord- und Totschlag, keine Intriegen oder Ausspielungen. :schwatz:

Ich war jetzt leider drei Wochen krankgeschrieben und hab mir das vielfälltige Angebot der Medienverdummung anschauen / antun können. Also nach 3 Tagen war es mir nicht mehr möglich am Nachmittag zu ner Tasse Tee die Glotze einzuschalten, weil einem nur Sch... angeboten wird. :mad: :heul:

Ich finde es auch schade, dass im TV nur auf Quote ausgestrahlt wird. Wenn man fernsehen will, dann bleibt einem kaum eine andere Chance, als doch den ein oder anderen Schwachsinn anzugucken, weil einem ja nichts anderes angeboten wird.
:(

Da freu mich mich schon wieder auf die Weihnachtszeit, wenn Sissi 1 - ???, der kleine Lord, die drei Musketiere, etc. als "alle-Jahre-wieder"-Dauerrenner kommen. :jaja: :jaja: :jaja: :jaja:

So long :guten tag:
 
P
Purzelhasel
Ich bin eine Forenlegende!
Registriert seit
3. Juli 2003
Beiträge
8.745
Zustimmungen
0
Problemlösung via TV-Sendung Beitrag #12
Hallöle,:guten tag:
und zu allem Überfluss gibt es die Superfrauchen.
Für Leute die Propleme mit ihrem 4Beiner haben.

Man fasst es nicht. :roll:

:rotfl: :rotfl: :rotfl: :rotfl:

Die Gesellschaft verbödet immer mehr durch solch einen Mist. :roll: :kopfschuss:
 
K
kamille
Ich bin eine Forenlegende!
Registriert seit
11. Mai 2004
Beiträge
4.873
Zustimmungen
0
Alter
32
Problemlösung via TV-Sendung Beitrag #13
Hallo,

ich muss diese Woche gezwungener Maßen das bett hüten bzw. das Haus. Und was soll ich anderes machen außer fernsehen, nur leider kommt den ganzen beschißenen Vormittag rein gar nichts vernünfitges. Interessiert mich das wie/wo Frauen ihre Kinder entbinden? Interessiert mich dass, warum der mit der schluß gemacht hat? Interessiert mich das, wer von den 5 Männern, der vater meines Kindes ist?

Nein nein Nein.

und die fette Tine, wie das Holger pflegt zu sagen, die gucke ich gerne.

und diese Super nannys schaue ich auch ab und zu, wenn nichts anderes kommt
 
A
Anonymous
Gast
Problemlösung via TV-Sendung Beitrag #14
dicke Tine - nicht fett...
 
K
kamille
Ich bin eine Forenlegende!
Registriert seit
11. Mai 2004
Beiträge
4.873
Zustimmungen
0
Alter
32
Problemlösung via TV-Sendung Beitrag #15
:oops: entschuldigung Holger ich kann nicht lesen :oops:
 
B
Björn
Ich liebe das Forenleben!
Registriert seit
1. Februar 2003
Beiträge
1.508
Zustimmungen
0
Alter
37
Problemlösung via TV-Sendung Beitrag #16
Da bin ich doch immer wieder froh, festzustellen, dass ich keinen Fernsehr besitze. ;)

Morgen miteinander! :guten tag:

Neben der voyeristischen Begründung die uns bereits Alex geliefert hat, möchte ich noch eine weitere hinzufügen.
Die Menschen in unserer Gesellschaft scheinen das Bedürfnis danach zu haben in sämtlichen Dingen des Lebens beraten zu werden.
Neben den Sendungen die hier angesprochen werden, ist der Verkauf von Beratungsbüchern, z.B. für Eltern enorm angestiegen.
Um jeden Preis alles richtig machen, aber so einfach ist es nicht.

Mein Kind räumt sein Zimmer nicht auf - Seite 98...mal nachlesen! :D

Diese Sendungen dienen sicherlich dem Vergleich und der Inspiration.
Allerdings besitzen diese Sendungen keinen Realitätsbezug mehr.
Der "Super Nanny" sind bereits die System- und Familientherapeuten auf den Kopf gestiegen und bei den Richtersendungen weiß man um deren schauspielerischen Leistungen.
Die vermehrten Sendungen der Partnervermittlung haben keine Auswirkung auf die Demografie, schade eigentlich! ;)

Die Menschen scheinen zu keinerlei Eigeninitative, Selbstvertrauen und Selbstkompetenz in der Lage. Zu allem wird sich Beraten und dafür jede Menge Geld ausgegeben.

Viele Grüße,
Björn
 
E
erzieher78
Ich lebe im Forum!
Registriert seit
21. Juli 2003
Beiträge
832
Zustimmungen
0
Alter
40
Problemlösung via TV-Sendung Beitrag #17
Tja, was mich zu folgender Überlegung veranlasst:

1. Die Menschen wo´llen beraten werden
2. Im Beratungssektor ist Geld zu verdienen
3. Ich schreibe ein Beratungsbuch ! (Wenn ich mir die vielen Beratungsbücher anschaue braucht man dafür ja nicht unbedingt qualifizierten beruflichen Background...)

also mal sehen... welche Themen bieten sich an...

1. Der kleine Straßenfeger - 150 Methoden wie man seinen Bürgersteig garantiert sauber kriegt
2. Nie mehr Prüfungsstress! Wie die Wahl des richtigten Stiftes Ihren seelischen Zustand beeinflusst
3 Peng Tschui - die neuentdeckte altgiechische Methode die Wohnung mit französischem Einschlag so einzurichten, dass asiatische Energien die indischen Frauen besser durchfließen, was wiederum durch das Weltkarma dazu führt, dass es Ihnen - dem Leser - besser geht...
4. Kochen für Anfänger: Spiegelei, Dosenravioli, Tütensuppen und co.
5. Hilfe ich bin beratungssüchtig - Glücklich im Leben ohne Beratungsbücher

(Hm, für letzteres sollte ich mir vielleicht einen gut ausgebildeten Professor Doktor der Psychologie holen - sonst könnte das in die Hose gehen... andererseits... kann mir das nicht egal sein? Hauptsache ich kriech die Kohle :floet: )

LG
Alex
 
D
Daniela
Ich bin eine Forenlegende!
Registriert seit
5. Januar 2003
Beiträge
8.565
Zustimmungen
0
Alter
35
Problemlösung via TV-Sendung Beitrag #18
Aaaaaaalex :rotfl:
 
A
Anonymous
Gast
Problemlösung via TV-Sendung Beitrag #19
Alex, vielleicht solltest du eine Satire über dieses Thema schreiben? Scheint dir gut zu stehen ...
Als Titel schlage ich eine Variation deines Vorshclages vor:

Zufrieden leben ohne Beratungsbücher
Der Ratgeber für alle, die sich schon immer gefragt haben, wie man zufrieden leben kann ohne Ratgeber
 
ANGEBOTE & SPONSOREN
https://www.babyforum.dehttp://www.kinder.de
Oben