Ringelröteln. Was ist dass?

    Diskutiere Ringelröteln. Was ist dass? im Erste-Hilfe und Krankheiten Forum im Bereich Hilfe, Rat und Austausch - für die Praxis; Hallo liebe Forummenschen, Ein Kollge von mir ist an Ringelröteln erkrankt. Weiß jemand genaueres über diese Art der Röteln? Wäre echt toll wenn ihr...
A
Anonymous
Gast
Ringelröteln. Was ist dass? Beitrag #1
Hallo liebe Forummenschen,

Ein Kollge von mir ist an Ringelröteln erkrankt. Weiß jemand genaueres über diese Art der Röteln? Wäre echt toll wenn ihr mir ein wenig Nachhilfe geben könntet.

Bis dann,
*nico*
 
G
Gerti
Ich bin lebendes Foreninventar!
Registriert seit
6. Januar 2003
Beiträge
3.607
Zustimmungen
0
Alter
44
Ringelröteln. Was ist dass? Beitrag #2
Hallo Nico,

soweit ich informiert bin, ist das eine "besondere" Form der Röteln, die sich besonders durch einen Ring/Hof um das Bläschen kennzeichnet.
Der Verlauf ist ähnlich wie bei den Röteln.

Nur Vorsicht, gegen Röteln immune/geimpfte Schwangere können die Ringelröteln bekommen und das wird dann gefährlich!

Liebe Grüße

Gerti
 
P
Pippi Langstrumpf
Ich bin Stammgast!
Registriert seit
3. März 2003
Beiträge
415
Zustimmungen
0
Alter
54
Ringelröteln. Was ist dass? Beitrag #3
Hallo Shrell,

also mein schlaues Buch sagt folgendes:

Ringelröteln (Virusinfektion) werden über Tröpfcheninfektion übertragen und sind ansteckend kurz vor Beginn des Ausschlags bis einige Tage danach. Inkubationszeit ist 4 - 14 tage. Der Ausschlag ist rot, flach, mit erhabenen Bereichen, oft fleckig, ineinanderlaufend. Die Erkrankung dauert etwa 5 - 10 Tage und kann mehrere Wochen später wiederkehren. Bei Erwachsenen können leichte Gelenkschmerzen über Wochen und Monate bestehenbleiben.
In der Schwangerschaft sehr gefährlich!

Liebe Grüße

Pippi Langstrumpf :clown:
 
B
Birgit H.
Ich bin öfter hier!
Registriert seit
12. Mai 2003
Beiträge
119
Zustimmungen
0
Alter
54
Ringelröteln. Was ist dass? Beitrag #4
Hallo Shrell,

ich kann nur unterstreichen, was hier schon geschrieben wurde, nämlich dass die Ringelröteln in der Schwangerschaft - und zwar während der gesamten Schwangerschaft - sehr gefährlich sind. Lieder hat sich das noch nicht bei allen ÄÄrzten herumgesprochen. Als ich mit Martje schwanger war, gingen im Kindergarten meiner Tochter die Ringelröteln herum. Unser Kinderarzt, den ich um Rat fragte, meinte, die Krankheit gäbe es gar nicht mehr. Mein Frauenarzt hat mich als hysterische Ziege beschimpft und war von da an mein Ex-Frauenarzt.
Röteln und Ringelröteln sind zwei ganz verschiedene Krankheiten. Auf Röteln wird man ja zu Beginn einer Schwangerschaft getestet. Aber auch bei Ringelröteln kann man mit einem Bluttest überprüfen, ob man die Krankheit schon einmal hatte. Sehr viele Erwachsene sind nämlich immun, weil sie die Krankheit unbemerkt durchgemacht haben. Da hat man dann wohl lediglich leichte Grippesyntome und keinen Ausschlag. So war es zum Glück auch beim mir!

Liebe Grüße, Birgit
 
ANGEBOTE & SPONSOREN
https://www.babyforum.dehttp://www.kinder.de
Oben