Selbstbestimmung fördern bei 2 jährigen

    Diskutiere Selbstbestimmung fördern bei 2 jährigen im U3 Forum im Bereich Pädagogik - Arbeit mit Kindern; Hallo Ich mache zur Zeit ein Unterstufen-Praktikum in einer Krippe... nächste woche habe ich meinen 3. Besuch vom Lehrer... die Aufgabe ist dann...
T
Tanilein
Ich bin öfter hier!
Registriert seit
30. Januar 2005
Beiträge
183
Zustimmungen
0
Alter
32
Selbstbestimmung fördern bei 2 jährigen Beitrag #1
Hallo

Ich mache zur Zeit ein Unterstufen-Praktikum in einer Krippe...
nächste woche habe ich meinen 3. Besuch vom Lehrer... die Aufgabe ist dann die Selbstbestimmung zu fördern.

Meine Frage ist jetzt, wie kann ich am Besten durch ein Angebot die Selbstbestimmung der Kinder fördern?
Man kann, wie oft hier beschrieben, etwas mit Fingerfarbe machen...

Aber fällt euch vllt. auch etwas anderes ein?

Wäre euch sehr dankbar!

Viele Grüße
Tanja
 
M
Mari
Ich bin Stammgast!
Registriert seit
6. Februar 2005
Beiträge
641
Zustimmungen
0
Alter
33
Selbstbestimmung fördern bei 2 jährigen Beitrag #2
hallo!

ich denke mir in der krippe ist die selbstbestimmung vorallem durch freie entscheidungen wie zum beispiel wann das kind etwas essen möchte oder wann es schlafen möchte oder wann es sich bewegen möchte, sehr geprägt!
meiner meinung nach geht es in diesem alter noch nicht so sehr um konkrete angebote sondern eher um die freie entscheidung bei den alltäglichen dingen. ich glaube dass die ganze arbeit in der krippe sich nicht so sehr auf konkrete angebote stützen sollte sondern eher auf die individuellen bedürfnisse der klein(st)kinder eingehen sollte.

LGMari ;-)

ps.:natürlich weiß ich dass du noch in der ausbildung stehst und sozusagen jene sachen durchführen und anbieten musst die dein lehrer möchte, aber vielleicht konnte ich dir einen kleinen denkanstoss geben
 
M
Mama97
Ich bin öfter hier!
Registriert seit
19. Februar 2005
Beiträge
207
Zustimmungen
0
Alter
40
Selbstbestimmung fördern bei 2 jährigen Beitrag #3
Hallo! Also ich arbeite seit fast 6 Jahren in einer Krippe und wir fördern immer und ständig die Selbstbestimmung.In ganz alltäglichen Dingen wie z.b. Kind entscheidet wieviel Essen es auf den Teller tut, :essen: Ob es mal für eine Stunde ohne Windel spielen will, ob es zum Schlafen den Pulli auszieht usw. Natürlich geht das nicht bei nem Kind von 6 Monaten aber ab ca. 1 1/2 können die das. Wenn du eine Beschäftigung dazu machen mußt würde ich damit anfangen sie selbst entscheiden zu lassen ob bzw. wer mitmacht. Dann könntest du sie malen, kneten,kleben lassen. Jeder darf selbst entscheiden was er malt, welche Farbe(n) und wie lang. Genauso bei kleben oder kneten. Wir haben vor Kurzem das Buch " Kein Küßchen auf Kommando" mit den Kids gelesen. Na wenn da nicht Selbstbestimmung gefördert wird. Unsere Kinder finden es toll zu sagen: " Ich mag kein Bussi von dir!" :knuddel: oder " Der Stefan darf mich nur umarmen!" Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen. Zerbrich dir nicht den Kopf sondern schau hin, wo die Kinder eh schon selber bestimmen! Lieb Grüße von Marlen :welle:
 
T
Tanilein
Ich bin öfter hier!
Registriert seit
30. Januar 2005
Beiträge
183
Zustimmungen
0
Alter
32
Selbstbestimmung fördern bei 2 jährigen Beitrag #4
Ja das stimmt schon, was du geschrieben hast...
seit ich das Praktikum habe (jetzt sind 7 wochen rum), habe ich das, was du geschrieben hast, auch so erlebt.
Nur leider ist das mit der Selbstbestimmung jetzt eine Aufgabe für den nächsten Besuch...
Bei der Hospitation soll ich die Selbstbestimmung der Kinder fördern.
Ich weiß, dass es sehr schwierig ist, mit Kindern im Krippenalter ein bestimmtes Angebot zu machen... aber ich kann ja schlecht dem Lehrer sagen: "ja, tut mir leid, aber für dieses Alter ist diese Aufgabe unlösbar"...oder zumindest fast unlösbar...

aber trotzdem vielen danke für deinen denkanstoß!
 
T
Tanilein
Ich bin öfter hier!
Registriert seit
30. Januar 2005
Beiträge
183
Zustimmungen
0
Alter
32
Selbstbestimmung fördern bei 2 jährigen Beitrag #5
hallo marlen!

genau das mit dem malen usw. hab ich grad auch drüber nachgedacht...das dhabe ich heute mal einfach so ausprobiert... habe den kindern ein blatt gegeben, die die wollten sind zu mir gekommen, und mehrere bunte wachsmalstifte. sie haben dann selbst ausgewählt mit welchem stift und was sie malen und wie...
stimmt im grunde wäre dieses ein Angebot zur Selbstbestimmung fördern...
Heute morgen habe ich von einer anderen Gruppe gesehen, dass sie mit den Kindern Eier bemalt haben... einfach Eier ausgepustet, ein Schaschlikspieß durch, wo die Kinder das Ei beim bemalen festhalten konnten, und dann gemalt... also habe die Kinder in dem Moment Selbstbestimmung ausgeübt, indem sie selbst die farbe auswählen und wie sie es gestalten... fremdbestimmung ist halt das ich es vorgebe ein Ei zu bemalen...
was hälst du von der Idee das mit den Kindern zu machen...?
oder halt doch einfach einen klecks farbe auf ein blatt und die kinder selbst malen lassen...

nein ich zerbreche mir jetzt nicht den kopf... es wird schon irgendwie was klappen... :roll:
 
M
Mama97
Ich bin öfter hier!
Registriert seit
19. Februar 2005
Beiträge
207
Zustimmungen
0
Alter
40
Selbstbestimmung fördern bei 2 jährigen Beitrag #6
Hallo! Da hast du doch schon was! Eier anmalen. Gib ihnen verschiedene Farben, evtl noch etwas zum draufkleben oder so. Sie entscheiden selber wieviel Eier sie machen mit welcher Technik und Farben. Also viel Spaß dabei. Sag deinem Lehrer daß Selbstbestimmung in deiner Einrichtung ständig gefördert wird und im Prinzip bei jeder Beschäftigung, denn sie dürfen doch bestimmt immer mitentscheiden oder? Alles Gute!
 
ANGEBOTE & SPONSOREN
http://www.kinder.dehttps://www.babyforum.de
Oben