Tagesmutter

    Diskutiere Tagesmutter im Rechtliches Forum im Bereich Hilfe, Rat und Austausch - für die Praxis; Hi :lol: ich habe vor in kürze Nachmittagsmutti zu sein. Ich würde auf drei Kinder im Alter von fünf Jahren drei bis viermal die Woche am Nachmittag...

Tagesmutter

  • ?
    Abstimmungen: 0 0,0%
  • !
    Abstimmungen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    0
Ä
Äffchen
Ich bin neu hier!
Registriert seit
13. Januar 2004
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Alter
34
Tagesmutter Beitrag #1
Hi :lol:
ich habe vor in kürze Nachmittagsmutti zu sein. Ich würde auf drei Kinder im Alter von fünf Jahren drei bis viermal die Woche am Nachmittag aufpassen. Ich bin noch in der Ausbildung zur Erzieherin (Ende 1.Ausbildungsjahr), würde es halt nur nebenbei machen.
Nun meine Frage: Wieviel kann man pro Stunde verdienen (bzw. verlangen)? Wie sieht es mit der rechtlichen Seite aus, da ich noch keine Lohnsteuerkarte habe. Muß ein Arbeitsvertrag aufgegeben werden? Und was wäre noch wichtig zu wissen?
Danke Ihre Mithilfe
Mit freundlichen Grüßen Äffchen :) :)
 
A
Anonymous
Gast
Tagesmutter Beitrag #2
Vieles beachten

Hallo,

wenn du so etwas qualifiziert machen willst, brauchst du einiges. Nicht nur die Räumlichkeiten, sondern auch Deine Schule musst du berücksichtigen. Wenn Du diese erfolgreich abschließen willst, musst du zeit investieren...

zu dein vorhaben folgendes:

bedenke, dass du für kinder in dem Alter vor allem Platz brauchst. Im sommer ist es schön, wenn du viel draußen bist, im herbst und winter brauchst du drinnen platz.

wenn du dieser Arbeit selbstständig machst, brauchst du keinen arbeitsvertragm vergiß aber nicht die einkünfte zu versteuern, denn schwarzarbeit wird zunehmend entdeckt und ist sehr teuer.

Ich bin mir nicht ganz sicher, ab welche Gruppengröße du auch eine betriebsgenehmigung und so brauchst, dass kann dir aber das jugendamt in deiner umgebung sagen.

aus eigener erfahrung noch einen tip: schließe schriftliche verträge ab, die auch regeln wie bei krankheit zu verfahren ist. welche kosten die eltern übernehmen usw.

wenn du dich orientierst an der aktuelle Pflegesätze des Jugendamtes, hast du eine mindest-grundlage deiner verdienst.

Olav
 
B
Bine
Ich bin lebendes Foreninventar!
Registriert seit
6. September 2003
Beiträge
3.062
Zustimmungen
0
Alter
38
Tagesmutter Beitrag #3
hallo!

ich habe mit "!" gestimmt.

ich bin kindergartenpädagogin und habe auch die ausbildung zur tagesmutter/kinderbetreuerin. (so kann ich später auch mal zuhause arbeiten.)

ich finde deine überlegungen ganz gut. olav hat ja schon ne menge antworten gegeben.

dir ist aber schon klar, dass du als tagesmutter die kinder bei dir zu hause betreust!

wenn nicht, bist du ein kindermädchen/babysitter.

ich arbeite in einer krippe als kindergartenpädagogin und denke mal, wenn ich selbst kinder hab, wäre, als tagesmutter zu arbeiten, eine gute alternative, falls ich nicht mehr in meinen "alten" beruf zurück mag oder kann.

jetzt aber, wo ich eh noch keine eigenen kinder hab, möchte ich das nicht machen.
ist reine einstellungssache, denke ich mal.

obwohl, die tagesmütter, die ich kenne, haben alle eignene kids und finden es schön so beruf und familie verbinden zu können!


lg Bine ;-)
 
C
Catwoman
Ich bin Stammgast!
Registriert seit
14. Juni 2004
Beiträge
415
Zustimmungen
0
Alter
52
Tagesmutter Beitrag #4
Gibt es bei euch

nicht auch einen 'Tagesmütterverein'?
Bei uns (Ba-Wü) habe ich einen Kurs mitgemacht (wird gern gesehen) ...
Ausserdem geben sie Hilfestellung bei Problemen und Antworten auf Fragen....
Da kannst du auch erfahren, welche 'Stundensätze' bei euch gelten und wie das mit Versicherung etc. ist.
Wichtig ist auch , dass du erst mit den Müttern (bzw.Eltern) sprichst, welche Erwartungen sie haben, damit ihr euch einigen könnt....
Z.B. ist es wichtig, 'wechselwäsche' für jedes Kind (von zu Hause) da zu haben (die DU NICHT waschen musst!)- auch ein eigener Platz für persönliches etc. (also wie Kater schon angedeutet hat) also Räumlichkeiten und Schränke mit Fächern oder ähnliches....

Auch mit dem JA sollte Kontakt gehalten werden ...

Wenn das alles geklärt ist (und nat. auch DEINE AUSBILDUNG!) -- dann :

VIEL SPASS!!! 8)

CATWOMAN
 
Ä
Äffchen
Ich bin neu hier!
Registriert seit
13. Januar 2004
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Alter
34
Tagesmutter Beitrag #5
Mmh

Danke für eure Antworten.
Ich werde bei der Familie zu Hause sein und es vorangig in den Ferien (als Ferienjob) machen. Wenn ich Schule habe, werde ich voraussichtlich nur einmal in der Woche zu denen hinfahren.
Kann man die Eltern fragen, ob sie sich an den Fahrtkosten beteiligen? Mir ist es echt übelst wichtig, da so viel wie möglich zu erfahren, da ich es noch nciht gemacht habe und ich nicht ausgenutzt werden möchte.
Muß man sich beim Arbeitsamt melden,wenn man etwas Geld dazu verdient?
Muß ich es beim BaföG- Amt mit angeben?

Ich hoffe ihr könnt mich ein kleines bisschen verstehen.

Liebe Grüße und herzlichen Dank für´s Antworten.
Äffchen
 
B
Bine
Ich bin lebendes Foreninventar!
Registriert seit
6. September 2003
Beiträge
3.062
Zustimmungen
0
Alter
38
Tagesmutter Beitrag #6
hallo!

dann bist du keine tagesmutter!

wie das mit dem gesetz ist, weiß ich nicht, da ich nicht aus deutschland komme.

wenn du zu den kids hinkommst (sind das geschwister oder drei versch. familien) bist du kindermädchen. ich würde einfach einen stundenlon fixieren, bei er die fahrtkosten inkludiert sind.

oder wirst du von den eltern angestellt, also angemeldet??

lg Bine;-)
 
N
Nox
Ich bin eine Forenlegende!
Registriert seit
25. Mai 2003
Beiträge
8.200
Zustimmungen
0
Alter
33
Tagesmutter Beitrag #7
Hallo!
Geh doch mal auf die Website meiner EX- Praktikumsstelle.... wenn du magst... ;-)
War super dort!!!!!!!!! :D

monika-heinemeier.info

Bye bye
:cu:
 
ANGEBOTE & SPONSOREN
http://www.kinder.dehttps://www.babyforum.de
Oben