Thema Agression und Gewalt im Kiga

    Diskutiere Thema Agression und Gewalt im Kiga im Ideenbörse Forum im Bereich Ideenaustausch und Anregungen für die Praxis; Hallo! Nächstes Jahr wird bei uns im Kiga etwas zur Selbstverteidigung für die Schulkinder angeboten. Genaues weiß ich leider noch nicht dazu. Dazu...
M
meinereiner
Ich bin neu hier!
Registriert seit
10. Juni 2003
Beiträge
10
Zustimmungen
0
Alter
40
Thema Agression und Gewalt im Kiga Beitrag #1
Hallo!
Nächstes Jahr wird bei uns im Kiga etwas zur Selbstverteidigung für die Schulkinder angeboten. Genaues weiß ich leider noch nicht dazu. Dazu kommen Außenstehende zu uns in die Einrichtung und wir machen es mit einem anderen Kiga zusammen.
Wir möchten in dem Rahmen aber auch für die gesamte Gruppe das Thema Gewalt ansprechen. Vielleicht auch in Richtung Angst.
Wir haben seit dem Sommer zwei Kinder dabei, die relativ schnell sehr stark zuschlagen! :( Dann gibt es jetzt Sprüche wie "Mädchen faß ich nicht an!",..
Vorher war die Gruppe sehr harmonisch.
Habt Ihr das Thema schon mal behandelt?
Und was habt Ihr dazu gemacht?
Guten Rutsch und Gruß
Stefanie
 
G
Geli
Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
17. April 2003
Beiträge
7.098
Zustimmungen
0
Alter
43
Thema Agression und Gewalt im Kiga Beitrag #2
Hallo Stefanie!
Ganz wichtig finde ich es in diesem Zusammenhang rüberzubringen, dass Aggression normal und menschlich ist - es kommt eben darauf an, wie bzw. woran man sie auslässt. Also nicht nach dem Motto: "Alle müssen immer nur brav sein..."
Ihr könntet einen Boxsack herstellen (alte Zeitungen in Kissenbezug - da kann man auch eine schöne Zeitungsschlacht draus machen), Plakate erstellen, auf denen die Umgangsregeln miteinander festgehalten werden, das Bilderbuch "Anna und die Wut" finde ich auch ganz gut zum Thema; gemeinsam Strategien ausarbeiten, wie man reagiert, wenn man sauer ist (oder besser reagieren sollte), herausstellen, was einen überhaupt so richtig wütend macht. Das Lied "ich bin sauer" von Rolf Z. eignet sich ja auch ganz gut zur Bearbeitung des Themas.

Liebe Grüße, Geli
 
A
Anonymous
Gast
Thema Agression und Gewalt im Kiga Beitrag #3
es gibt eine reihe spiele zur deeskalation, gewaltprävention und zum abreagieren von aufgestauter aggression ...

1. Ein Fänger, einer der Gefangen wird, alle anderen zu Paaren einhacken. Der, der gefangen wird kackt sich ein bei einem Paar, der gegenüberliegende lässt mit einem Schrei los und ist Fänger.

2. Die Schlange: alle in einer Reihe hintereinander, fassen sich an der Hüfte an. Der Kopf muss den hintern fangen (hinten ein Tuch o.ä. in die Hose)

3. Rübenziehen: Zwei Gärtner versuchen Rüben zu ziehen. Die Rüben sind die Kinder, die auf dem Bauch im Kreis liegen (Köpfe in die Mitte). Sie hacken sich mit den Armen ein um gegen die Gärtner an zu kommen.

4. Wäscheklammern liegen in der Mitte. Jeder nimmt sich auf Kommando eine Wäscheklammer und muss sie einem anderen anheften. Erst dann darf man sich eine neue Klammer nehmen. Wer am Ende die wenigsten Klammern anhängen hat, hat gewonnen.

5. Das Bermudadreieck: Dreieck aus Kreppband auf dem Boden. Darum herum stehen die Kinder und fassen sich an den Händen. Wer mit den Füßen in das Dreieck gerät scheidet aus.

6. Spiel nach dem Prinzip von „Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann/vorm schwarzen Panther?“: zwei Seeadler versuchen die Baby-Schildkröten, die ins Meer gelangen wollen, auf den Rücken zu drehen.

7. Hahnenkampf: zwei Hähne (auf einem Bein, Arme verschränkt vor der Brust) kämpfen im Kreis, der aus den restlichen Kindern zum Schutz (Abfangen) gebildet wird. Wer zuerst aus dem Gleichgewicht kommt hat verloren.

8. wieder im Kreis: zwei kämpfen mit Schaumstoffstäben gegeneinander. Getroffen werden darf nur Po und Beine …

9. auf den Knien, anfassen an den Schultern. Der zuerst aus dem Kniestand kommt hat verloren.

10. Rücken an Rücken gegeneinander schieben. Wer zuerst über eine Linie geschoben wird hat verloren.
 
M
meinereiner
Ich bin neu hier!
Registriert seit
10. Juni 2003
Beiträge
10
Zustimmungen
0
Alter
40
Thema Agression und Gewalt im Kiga Beitrag #4
Hallo!
Vielen Dank für Eure Antworten!

"Ganz wichtig finde ich es in diesem Zusammenhang rüberzubringen, dass Aggression normal und menschlich ist - es kommt eben darauf an, wie bzw. woran man sie auslässt. Also nicht nach dem Motto: "Alle müssen immer nur brav sein..." " (Geli)
Das finde ich auch. Wir haben mit dem einen Kind auch besprochen, daß er ein anderes kind einmal laut anschreien darf. besser als er wenn er ohne Vorwarnung kräftig zuhaut. Da wir draußen arbeiten, ist es mit dem anschreien auch nicht so schlimm gewesen, die Stimme "verfliegt" in der Weite. .
Das Gute ist, daß sich aber auch das schon legt.


Gruß
Steffi
 
ANGEBOTE & SPONSOREN
https://www.babyforum.dehttp://www.kinder.de
Oben