Tipps für einen Wahrnehmungsparcours

    Diskutiere Tipps für einen Wahrnehmungsparcours im Integration-Entwicklungsverzögerung-Heilpädagogik Forum im Bereich Pädagogik - Arbeit mit Kindern; Hallo ihr lieben. Ich habe vor demnächst mit geistig behindertenKindern im Kinderheim einen Wahrnehmungsparcour zu gestalten. Ich habe schon eine...
M
mel5
Ich bin neu hier!
Registriert seit
18. Januar 2005
Beiträge
13
Zustimmungen
0
Alter
34
Tipps für einen Wahrnehmungsparcours Beitrag #1
Hallo ihr lieben.

Ich habe vor demnächst mit geistig behindertenKindern im Kinderheim einen Wahrnehmungsparcour zu gestalten.
Ich habe schon eine grobe Idee, bräuchte nur noch einige Anregungen, da ich von meiner eigenen Idee noch nicht ganz überzeugt bin. :roll:

Ich wollte das größte Zimmer eines Kindes umbauen
(da wir keinen seperaten Raum haben)
Zur Vorbereitung wollte ich einige Materialien mit den Kindern in kleine Kisten machen. Wie z.B Fell, Sand, kleine Stöcker, Moos...??
Nachdem der Parcour aufgebaut ist, erzähle ich eine Geschichte, die ich mir auch noch ausdenken muss.
Zu dieser Geschichte sollen die Kinder den Parcour durchlaufen.
Ich bin mir noch nicht sicher wie der Parcour genau auszusehen haben soll.
Hat jemand vielleicht schon mal soetwas gemacht oder eine Idee?

würde mich echt für jede kleine Hilfe freuen! :D

danke schon mal im vorraus!

liebe grüße
mel
 
A
Anzeige
Re: Tipps für einen Wahrnehmungsparcours
C
C@t
Ich bin forensüchtig!
Registriert seit
31. August 2004
Beiträge
2.600
Zustimmungen
0
Alter
34
Tipps für einen Wahrnehmungsparcours Beitrag #2
Hi
mich würde interessieren wie alt die Kinder sind?
Habe sowas leider noch nicht gemacht;( Finde aber so eine Gestaltung super interessant und spannend.

Liebe Grüße
 
S
sylle82
Ich bin neu hier!
Registriert seit
16. Oktober 2004
Beiträge
13
Zustimmungen
0
Alter
36
Tipps für einen Wahrnehmungsparcours Beitrag #3
mein erster gedanke, wie sieht die geschichte aus bzw. was kommt in der geschichte vor?
oder willst du den parcours machen und dann daraufhin eine geschichte schreiben?
stell ich mir recht schwierig vor. denn du musst ja schon ne richtung haben.

willst du unbedingt ne geschichte dazu vorlesen?

wie wärs denn mit passender hintergrundmusik...

also indem pacours können ja alle möglichen dinge die mit fühlen, tasten, wahrnehmen zu tun haben auch vorkommen.

korken, sand, matsch, sahne, wolle, watte, irgendetwas noppiges, massagerollen (die feststehenden),mais, erbsen, reis (wie auch immer), versch. teppichfließen, versch.stoffe/felle, leder, steine

ich hab es ja eher mit tastwänden, find ich irgendwie praktischer. denn wenn kein seperaten raum zu verfügung steht, musst der parcours ja immer wieder abgebaut werden.
ne wand ist schon mal eher frei...


halt uns / mich auf den laufenden. würd mich freuen.
 
C
C@t
Ich bin forensüchtig!
Registriert seit
31. August 2004
Beiträge
2.600
Zustimmungen
0
Alter
34
Tipps für einen Wahrnehmungsparcours Beitrag #4
Stimmt so ne Tastwand wäre ja auch gut...
Super wäre es natürlich wenn man diese Wand auf den Boden tun könnte und auch mal Barfuß drüberlaufen kann... Da es mit den Füßen auch spannend ist, wie es sich anfühlt.

LG
 
S
sylle82
Ich bin neu hier!
Registriert seit
16. Oktober 2004
Beiträge
13
Zustimmungen
0
Alter
36
Tipps für einen Wahrnehmungsparcours Beitrag #5
auch ne gute idee :)
 
M
mel5
Ich bin neu hier!
Registriert seit
18. Januar 2005
Beiträge
13
Zustimmungen
0
Alter
34
Tipps für einen Wahrnehmungsparcours Beitrag #6
hallo ihr lieben! :guten tag:

Die Kinder sind alle geistig behindert und im Alter von 9 bis 13 Jahren.
Den Parcour wollte ich unter einem bestimmten Motto stellen wie z.B Thema Wald. Ich lese den Kindern eine Geschichte vor, das sie z.B durch einen Zauberwald laufen müssen. Während der Geschichte können sie es an ihren Füßen spüren.

Die Tastwand finde ich auch sehr gut.
Da hatte ich allerdings schon vor eine art Tastraupe zu gesatalten,
die man später auch an die Wand hängen kann.
Das könnte man mit dem Parcour natürlich nicht...

Mein Problem ist einfach, dass ich am 17.02 meine Prüfung
mit den Kids zum Thema Wahrnemung habe und ich mich einfach nicht entscheiden kann, was ich dort am Besten machen könnte.
Ich habe so viele Ideen, aber keine wo ich sage, ja das will ich bei meiner Prüfung mit den Kindern machen. :oops:

Bin zur zeit ein wenig durch den Wind und aufgeregt,
um so mehr freue ich mich über die Tipps und Ratschläge von euch!
 
C
C@t
Ich bin forensüchtig!
Registriert seit
31. August 2004
Beiträge
2.600
Zustimmungen
0
Alter
34
Tipps für einen Wahrnehmungsparcours Beitrag #7
Hi hört sich gut an die Geschichte mit dem Zauberwald! Da kannst echt alle Materialien verwenden, weil es ja ein ZAUBER wald ist.
Kommt da ein Lehrer zu dir und bewertet dich dann? Oder was meinst du mit Prüfung?
Was für Ideen hast du noch so?
Wie gestaltest du den Parcour? In Schalen oder...?
Liebe gespannte Grüße
 
M
mel5
Ich bin neu hier!
Registriert seit
18. Januar 2005
Beiträge
13
Zustimmungen
0
Alter
34
Tipps für einen Wahrnehmungsparcours Beitrag #8
einen wunderschönen guten abend.
Jepp, da kommt denn ne lehrerin und bewertet mich. Alles ingesamt soll 20 bis 30 minuten dauern. Mit motivations phase, hauptphase und abschluss. Nach diesem angebot muss ich genau begründen warum ich dieses und jenes so und so gemacht habe. Ich finde das alles immer sehr gekünzelt und desswegen hab ich davor auch immer so n bammel.

Ich hatte noch folgendes vor:

- ein Fühlmemory herstellen und anschließend einmal durchspielen.
- Massage Bälle herstellen
- Knete selber herstellen
- Bodypainting
- mit Händen und Füßen malen

es sind wie gesagt alles schöne angebote, aber ich weiß halt nicht welches für die prüfung am geeignetesten ist.
Es darf halt nicht so viel zeit in anspruch nehmen, die kinder müssen motiviert sein und es darf für die kinder auch nicht zu anspruchsvoll sein, da ihre konzentration nicht sehr hoch ist.

liebe grüße
 
P
Pippin
Ich bin lebendes Foreninventar!
Registriert seit
6. Januar 2003
Beiträge
3.720
Zustimmungen
0
Tipps für einen Wahrnehmungsparcours Beitrag #9
hallo,

vllt hilft es dir dich zu entscheiden, wenn du dir überlegst,
welches angebot am besten auf die kinder passt?
gruß pippin
 
M
mel5
Ich bin neu hier!
Registriert seit
18. Januar 2005
Beiträge
13
Zustimmungen
0
Alter
34
Tipps für einen Wahrnehmungsparcours Beitrag #10
das sind ja schon die ideen, die am besten auf die kinder passen.
Außer das bodypainting, da ich das nur mit einem kind machen würde und wir mindestens zwei kinder bei der prüfung beteiligen lassen sollen.

liebe grüße :)
 
S
sylle82
Ich bin neu hier!
Registriert seit
16. Oktober 2004
Beiträge
13
Zustimmungen
0
Alter
36
Tipps für einen Wahrnehmungsparcours Beitrag #11
für deine "prüfung" finde ich, dann den wahrnehmungspacours nicht so geeignet. denn wenn du vorliest, kannst du den kindern keine impulse setzen, falls sie nicht mitmachen sollten. du müsstest, denk ich, die geschichte unterbrechen um die kinder zu darüberlaufen zu motvieren ... weiß nicht ob das so gut ankommt bei deinem lehrer ???!!?
 
M
mel5
Ich bin neu hier!
Registriert seit
18. Januar 2005
Beiträge
13
Zustimmungen
0
Alter
34
Tipps für einen Wahrnehmungsparcours Beitrag #12
ich denke auch, dass der parcour zu stressig und unübersichtlich wird.
Ich habe ich mich jetzt wohl auch entschieden mit zweit kindern mit Fingerfarben zu experimentieren.
Sie bekommen ein großes plakat von mir. Dann dürfen sich die kinder gegenseitig anmalen. Also die Hände und die Füße, damit dürfen sie sich ausprobieren und austoben. Ich bin mir nur noch nicht sicher, ob ich dieses bild unter ein thema stellen soll oder die kidner einfach experimentieren lassen soll.

Eine weitere frage wäre:
Da ich mir jetzt noch nicht vorstellen kann, wie die beiden kinder auf die farben etc. reagieren, hatte ich vor, mir die kinder vor der prüfung einzelnt zu schnappen um das erstmal auszuprobieren. Dann kennen sie es schon.
Bei der prüfung wäre es dann so, dass sie zusammen ein bild malen und sich wie gesagt gegenseitig anmalen.
Wäre das sinnvoll oder sollte ich es vorher garnicht ausprobieren?
Leider kenne ich die kinder noch nicht so gut um einschätzen zu können wie ihre reaktion ist.

Liebe grüße
mel
 
S
sylle82
Ich bin neu hier!
Registriert seit
16. Oktober 2004
Beiträge
13
Zustimmungen
0
Alter
36
Tipps für einen Wahrnehmungsparcours Beitrag #13
ich denke es ist sinnvoll vorher auszuprobieren wie sie darauf reagieren.
fingerfarbe kann man selbst ganz einfach herstellen.
das rezept könnte ich dir dienstag sagen (liegt auf der arbeit).
du könntest die farbe ja mit den kindern herstellen, und sie danach einfach nur matschen lassen. z.B.: auf einen spiegel... oder halt auf nen goßen plakat.
aufm spiegel bräuchtest du auch kein thema vorgeben. aber nen thema muss (find ich) auch nicht unbedingt sein...

ein kleiner tipp, du kannst ja schon mal ein eimer und waschlappen und nen handtuch bereit stellen... damit die kinder am ende grob die hände sauber machen können...
 
M
mel5
Ich bin neu hier!
Registriert seit
18. Januar 2005
Beiträge
13
Zustimmungen
0
Alter
34
Tipps für einen Wahrnehmungsparcours Beitrag #14
Mit dem spielgel is auch eine schöne Idee, das problem is, in dem raum in dem ich das mache gibt es keinen.
Und das ist der einzige raum, den ich für dieses vorhaben nutzen kann.
Ich werde den Boden mit einer Folie auslegen und das Plakat auf den Boden legen.
Normalerweise bin ich auch der meinung, dass ein thema nicht nötig wäre, da allerdings meine lehrerin kommt, wäre es mir lieber ein thema vorzugeben, damit ich das im reflektionsgespräch genau begründen kann... :schwatz:

Und danke noch mal für den tipp, das hätte ich vor lauter aufregung warscheinlich vergessen... :(

ganz liebe grüße
mel :guten tag:
 
S
sylle82
Ich bin neu hier!
Registriert seit
16. Oktober 2004
Beiträge
13
Zustimmungen
0
Alter
36
Tipps für einen Wahrnehmungsparcours Beitrag #15
das klingt doch alles schon sehr gut.. aber meinst du nicht dass du auch im reflexionsgespräch begründen könntest warum du kein thema wählst??
sind die kindern denn recht "fit" um auf ein thema zu reagieren? also bei uns ist nen thema halt immer recht schwierig.
ich wünsche dir ganz viel glück, es ist meist einfacher als man es sich vorstellt.
 
M
mel5
Ich bin neu hier!
Registriert seit
18. Januar 2005
Beiträge
13
Zustimmungen
0
Alter
34
Tipps für einen Wahrnehmungsparcours Beitrag #16
hallo hallo

wollte euch nur erzählen, dass meine prüfung super gelaufen ist.
Die kinder haben es richtig genossen sich mit den Fingermalfarben anzumalen und zu experimentieren. Aus dieser Aktion wurde schon eine art bodypaintig und die kinder hatten jede menge spaß dabei! :happy:
 
S
sylle82
Ich bin neu hier!
Registriert seit
16. Oktober 2004
Beiträge
13
Zustimmungen
0
Alter
36
Tipps für einen Wahrnehmungsparcours Beitrag #17
das ist doch super! und was hat die lehrerin/der lehrer gesagt?
hast du auch eine note bekommen?
 
M
mel5
Ich bin neu hier!
Registriert seit
18. Januar 2005
Beiträge
13
Zustimmungen
0
Alter
34
Tipps für einen Wahrnehmungsparcours Beitrag #18
also für die durchführung hab ich eine 2 bekommen.
Das schriftliche bekomme ich erst im april wieder.
Ich habe den beiden Kindern ein großes plakat zum malen gegeben.
Ich hätte lieber ein plakat für jedes kind nehmen sollen,
da das mädchen ca. 80 % des plakates genutz hat und der
junge sehr eingeengt wurden ist.
Aber ich habe mich eher über die aussagen meines
anleiters gefreut, der is nämlich sehr zufrieden mit mir
und möchte, dass ich nach dem praktikum dort anfange zu arbeiten.
Das hat mich echt am meisten getreut, da ich damit überhaupt nicht gerechnet habe!

;-) wünsch dir noch einen super schönen sonnigen tag! ;-)
 
A
Anzeige
Re: Tipps für einen Wahrnehmungsparcours
ANGEBOTE & SPONSOREN
https://www.babyforum.dehttp://www.kinder.de
Oben