Übertriebenes sauberkeitsbedürfnis bei einem Kind

    Diskutiere Übertriebenes sauberkeitsbedürfnis bei einem Kind im Erziehung und Bildung Forum im Bereich Pädagogik - Arbeit mit Kindern; Hallo,ich bräuchte mal euren Rat zu einem Kind in meiner Gruppe,das meiner Meinung nach(und nach der meiner Kolleginnen) an einem übertriebenen...
H
hermine
Ich bin neu hier!
Registriert seit
13. August 2004
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Alter
44
Übertriebenes sauberkeitsbedürfnis bei einem Kind Beitrag #1
Hallo,ich bräuchte mal euren Rat zu einem Kind in meiner Gruppe,das meiner Meinung nach(und nach der meiner Kolleginnen) an einem übertriebenen Sauberkeitsbedürfnis leidet.Das Mädchen ist 4,5 Jahre alt und die Mutter ist alleinerziehend.Wir wissen,daß der Vater die Mutter früher geschlagen hat.Jedenfalls hat die Kleine immer das Bedürfnis,sauber zu sein.Ständig fragt sie einen,ob sie hier oder da schmutzig sei oder ob das beim Waschen wieder rausgehe.Dabei geht sie von Erzieherin zu Erzieherin.Und dieses Kind ist wirklich NIE schmutzig,meidet ja auch alles,was sie schmutzig machen könnte.Wenn sie hinfällt und sich weh tut,fragt sie nur,ob sie da Schmutz hat.Einmal,als wir im Wald waren und sie nicht Hände waschen konnte,hat sie ihre Hände sauber geleckt.
Als sie am Anfang zu uns kam wollte sie auch nichts mit Farben zu tun haben .Mittlerweile benutzt sie fingerfarben und auch Rasierschaum,stürzt aber sobald sie fertig ist zum Waschbecken.
Vor längerer Zeit gab es ein Gespräch mit der Mutter,da Julia nie mit in den Wald wollte,weil es da schmutzig sei.Die Mutter sagte,bei ihnen wäre es so(sie ist Aussiedlerin)daß die Mädchen sauber sein müßten,sie würde aber nie mit Julia schimpfen,wenn sie "schmutzig"sei.Dies glauben wir nicht so ganz;Julia erzählte uns,die Mama würde schimpfen und sie manchmal hauen.Wir möchten nun nach den Ferien erneut ein Gespräch mit der Mutter suchen,haben allerdings Bedenken,sie zu verschrecken,sie ist sehr zurückhaltend.Wir haben sogar überlegt,uns vorab an eine Beratungsstelle zu wenden.Wir sind uns sehr unsicher,ob dieses Verhalten aus dem Kind selbst kommt oder ausschließlich von der Mutter "erzwungen"wird.Wer hat ähnliche Erfahrungen mit Kindern gemacht oder hat gute Tipps für Umgang mit Kind und Mutter?Wär euch sehr dankbar,da mir diese Kind wirklich Sorgen macht!!
 
L
Lylo
Ich liebe das Forenleben!
Registriert seit
9. Februar 2003
Beiträge
1.533
Zustimmungen
0
Alter
33
Übertriebenes sauberkeitsbedürfnis bei einem Kind Beitrag #2
hallo du,

sie hat ihre hände saubergeleckt?? boah is das krass :wow:

bin zwar keine fachfrau aber nach dem, was du da erzählst, denke ich schon, dass das verhalten durch die mutter provoziert wird. bewusst oder unbewusst, je nach dem.
naja, was tun? meiner meinung nach solltet ihr euch vl wirklich mal nen tipp von professioneller seite holen, die können die situation vl auch besser einschätzen als wir hier aus der ferne.
nehmt die kleine auf jeden fall ernst, zwingt sie nicht, sich schmutzig zu machen.
 
H
hermine
Ich bin neu hier!
Registriert seit
13. August 2004
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Alter
44
Übertriebenes sauberkeitsbedürfnis bei einem Kind Beitrag #3
Hast recht,Lylo

Hi LYlo,
prompte Antwort-danke.Ja,Du hast recht,man darf nichts erzwingen.Wir sind auch immer ganz ernst,wenn wir ihr zum 10.Mal versichern,daß sie wirklich sauber ist.Angebote darf sie gerne wahrnehmen,muß aber nicht,das weiß sie auch.Wir versuchen immer,ihr vorzuleben,daß es auch Spaß machen kann,z.B.mit Farbe beschmiert zu sein.Sie guckt uns Erwachsene dann immer ganz groß an.
 
M
mia
Ich bin Stammgast!
Registriert seit
1. Februar 2003
Beiträge
607
Zustimmungen
0
Übertriebenes sauberkeitsbedürfnis bei einem Kind Beitrag #4
wir hatten auch mal so was änhnliches mit einem Junge.
Der hatte immer Sakrotan-Tücher dabei um die Toilette zu putzen.

Und vor dem Essen fragte er immer jeden Tag: "Gehn wir dann Hände waschen"

Die Mutter war da auch nen bisschen kleinlich....mochte selbst kein Dreck etc.

Wir haben uns da manchmal nen bisschen nen Scherz draus gemacht.
Haben ihn extra dreckig gemacht...wasser umgeschüttet auf die Hose.
Oder einmal auf dem Bauernhof haben wir ihn extra in Kuhscheiße laufen lassen.....
:nono: :lol:

Aber es hat geholfen. Er stellte fest das man alles sauber machen kann und es gar nicht so schlimm ist wenn man mal schmutzig wird
 
L
Lylo
Ich liebe das Forenleben!
Registriert seit
9. Februar 2003
Beiträge
1.533
Zustimmungen
0
Alter
33
Übertriebenes sauberkeitsbedürfnis bei einem Kind Beitrag #5
Zitat von mia:
Wir haben uns da manchmal nen bisschen nen Scherz draus gemacht.
Haben ihn extra dreckig gemacht...wasser umgeschüttet auf die Hose.
Oder einmal auf dem Bauernhof haben wir ihn extra in Kuhscheiße laufen lassen.....
:nono: :lol:

Aber es hat geholfen. Er stellte fest das man alles sauber machen kann und es gar nicht so schlimm ist wenn man mal schmutzig wird
oO
bissl unprofessionell, oda? hätte auch in die hose gehen können, dann wär er am ende vl noch panischer gewesen als vorher...
 
M
mia
Ich bin Stammgast!
Registriert seit
1. Februar 2003
Beiträge
607
Zustimmungen
0
Übertriebenes sauberkeitsbedürfnis bei einem Kind Beitrag #6
hätte schief gehen können....aber ist es nicht :freu:

man kann nicht immer nur professionell handeln
 
M
Morgaine
Ich bin eine Forenlegende!
Registriert seit
5. Januar 2003
Beiträge
6.758
Zustimmungen
0
Alter
36
Übertriebenes sauberkeitsbedürfnis bei einem Kind Beitrag #7
@Mia: Das klingt aber auch in meinen Ohren nicht gerade in Ordnung.
Ich hätte versucht das Kind an Aktivitäten heranzuführen, bei denen er bzw. seine Hände dreckig werden könnten, mit Fingerfarben malen, draussen mit Sand, Wasser und Erde matschen...

Ich als der Junge hätte mich wenig wertgeschätzt gefühlt, hätte das Gefühl gehabt das meine Ängste garnicht ernst genommen werden, man macht sich lustig über mich. :(
 
M
mia
Ich bin Stammgast!
Registriert seit
1. Februar 2003
Beiträge
607
Zustimmungen
0
Übertriebenes sauberkeitsbedürfnis bei einem Kind Beitrag #8
das waren bei ihm keine Ängst sondern das wurde im vonder Mutter eingeredet.

Und wir haben es ja auch nicht immer darauf angelegt oder so...
 
L
Lylo
Ich liebe das Forenleben!
Registriert seit
9. Februar 2003
Beiträge
1.533
Zustimmungen
0
Alter
33
Übertriebenes sauberkeitsbedürfnis bei einem Kind Beitrag #9
hmm dann hatte er aber doch trotzdem angst vorm schmutzigwerden, oder? bzw es war ihm unangenehm - was aber aufs gleiche rauskommt.
 
S
Steph
Ich bin neu hier!
Registriert seit
10. August 2004
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Alter
36
Übertriebenes sauberkeitsbedürfnis bei einem Kind Beitrag #10
:D
Hey!
Wir hatten mal 2Jungen die durften sich auch nie schmutzig machen, denn die Mutter schimpfte sofort mit ihnen auch in der Öffentlichkeit.
Einmal hatten wir viel Schnee und wir wollten eine Schneewanderung machen, als wir an einen Feld vorbei kamen das voller Schnee war durften die Kinder hineinrennen. Die beiden, waren Geschwister, blieben außerhalb stehen, weil sie Angst hatten sich schmutzig zu machen. Ich habe mit ihnen gesprochen und sie überredet mit in den Schnee zu gehen, denn wir im Kindergarten wieder ankommen machen wir alles wieder sauber so das die Mutter nichts bemerkt. Die Zwei waren über glücklich, denn ihr Bedürfniss sich schmutzig zu machen war sehr groß.
Vielleicht könnt ihr auch mit ihr ein "Geheimniss" vereinbaren, ohne das es die mutter mitbekommt.
 
A
Anonymous
Gast
Übertriebenes sauberkeitsbedürfnis bei einem Kind Beitrag #11
hallo
geheimnisse gegen die mutter/eltern mögen ja vllt. ganz spannend sein und für´s erste hilfreich, aber :kopfschuss: man erzieht das kind aber förmlich zur unehrlichkeit! finde ich nicht gut!
auch nicht gut finde ich die sache mit dem vera......!
in den geschilderten fällen ist dringend das offene elterngespräch/ elternarbeit angesagt! bereitet euch detailiert (fachliteratur / beratung bei der ebpsychologin) vor und fordert von den eltern eine verhaltensänderung, dem kind gegenüber, ein. macht den eltern die folgen ihres übertriebenen verhaltens deutlich und doktert nicht über das kind am elternverhalten rum! :nono: das problem haben hier die eltern, sie projezieren es auf die kinder, die eltern brauchen hilfe /beratung.
 
M
Musikatze
Ich bin eine Forenlegende!
Registriert seit
14. Januar 2003
Beiträge
8.744
Zustimmungen
0
Alter
54
Übertriebenes sauberkeitsbedürfnis bei einem Kind Beitrag #12
...tztztz... ihr seid ja komische "Profis"... würde ich in der Rolle der Mutter diese Art von Geheimniskrämerei herausbekommen, so wäre das für mich ein Grund, der Erzieherin nicht mehr zu vertrauen. Auch wenn ich als Mutter im Unrecht wäre.
Im interkulturellen Bereich müssen die Erzieher oft zwischen Eltern und außerfamiliären Anforderungen, die an das Kind herangetragen werden, pädagogisch vermitteln, die Eltern miterziehen.
Ich formuliere das hier bewusst WERTFREI, ein Hintergehen der Eltern darf es genau so wenig geben, wie eine Manipulation des Kindes (siehe Vera... schon allein das Wort halte ich für sehr unprofessionell geschweigen denn die Vorgehensweise... )

Für die Lehrer und Erzieher meiner Kinder wünsche ich mir da schon mehr Bewußtsein der beruflichen Rolle und pädagogischen Handlungsweise.


Kopfschüttelnde Grüsse von der Musikatze
 
A
Anonymous
Gast
Übertriebenes sauberkeitsbedürfnis bei einem Kind Beitrag #13
p.s. empfehle das bilderbuch saubär und sauberbärchen....
 
A
Anonymous
Gast
Übertriebenes sauberkeitsbedürfnis bei einem Kind Beitrag #14
hat sie ihre Hände sauber geleckt
das finde ich ja auch heftig. das hört sich schon so an, dass der schmutz nicht des schmutzes wegen ekelig gefunden wird, sondern wegen der äußerlichkeit - also wegen aussehen und dann wegen ärger mit mutter ... das ist nur ein gedankengang von mir, eine idee, ein hirngespinnst.

es ist auf jeden fall wichtig vorurteilsfrei mit den eltern über so eine geschichte zu sprechen.

ich habe mal bei einer familie baby gesittet, da durfte das kind nicht krabbeln, da es ja sonst schmutzig wird. das kind ist nie gekrabbelt, sondern hat sich auf einem spielzeugauto abgestützt ...

ich denke, die konfrontation mit situationen, die gemieden werden, ist auf jeden fall wichtig! aber auf jeden fall das gespräch mit der mutter suchen! denn da liegt das eigentliche problem - denke ich.

ich hatte auch mal ein wickelkind in der gruppe, das hatte anfangs immer ein kleines handtuch hinten im t-shirt drin. so konnte die mutter kontrollieren, ob das kind tatsächlich gewickelt wurde. wenn die mütter/eltern überzogene vorstellungen haben von sauberkeit ist das manchmal ein richtiges problem!

wenn es sich nicht um zwänge handelt könnt ihr das kind mit absprache der eltern doch schon öfters konfrontieren denke ich!
 
A
Anonymous
Gast
Übertriebenes sauberkeitsbedürfnis bei einem Kind Beitrag #15
@hermine
du hast eine pn von mir im postfach.
 
A
Anzeige
Re: Übertriebenes sauberkeitsbedürfnis bei einem Kind
ANGEBOTE & SPONSOREN
https://www.babyforum.dehttp://www.kinder.de
Oben