Vatertagsgedicht

    Diskutiere Vatertagsgedicht im Spiel- und Arbeitsmaterialien Forum im Bereich Ideenaustausch und Anregungen für die Praxis; Hallo! Was sagt ihr zu diesem Vatertagsgedicht: Wünsch ich dir! Hätte ich drei Wünsche frei, ich wünschte, bei dir zu sein, und ich verzichte...
M
mamamisa
Ich lebe im Forum!
Registriert seit
3. März 2003
Beiträge
920
Zustimmungen
0
Alter
50
Vatertagsgedicht Beitrag #1
Hallo!
Was sagt ihr zu diesem Vatertagsgedicht:

Wünsch ich dir!

Hätte ich drei Wünsche frei,
ich wünschte, bei dir zu sein,
und ich verzichte auf die and´ren zwei!

Das brachte mein Sohn (10) von der Schule nach Hause !
 
A
Anonymous
Gast
Vatertagsgedicht Beitrag #2
Hallo Sandra,

das hört sich so an, wie die zumeist dämlichen Poesiealbumsprüche. Ehrlich gesagt find ich den Spruch blöd. Typischer Herz/Schmerz-Spruch, aus dem man lesen könnte: Vater nie da (tot, Knast, weggezogen, unbekannt - um das mal krass zu sagen) und unbedingt bei ihm sein wollen ...

Das brachte er aus der Schule mit? *kopfschüttel*
 
M
mamamisa
Ich lebe im Forum!
Registriert seit
3. März 2003
Beiträge
920
Zustimmungen
0
Alter
50
Vatertagsgedicht Beitrag #3
Mein "netter" Sohn hat das dann so interpretiert: Verzichte auf die anderen zwei = Mama und Bruder!!! "lach" Hatten dann wenigstens was zu Lachen!

Es war so eine typische "noch schnell für den Vatertag basteln" Aktion!!!!
Am letzten Tag. Ohne viel Nachdenken. Da lernen die Kinder aber dann nicht viel von Schenken und Freude bereiten. Beschränkt sich dann eher auf noch schnell eine lästige Pflicht erfüllen.

Ich frag mich nur warum diese präpotente Person diesen Spruch ausgerechnet als Vatertagsspruch wählt.

Was soll´s in ein paar Tagen lassen wir die Volksschulzeit hinter uns, und hoffen auf bessere Zeiten!
 
ANGEBOTE & SPONSOREN
https://www.babyforum.dehttp://www.kinder.de
Oben