Welchen Abschluss

    Diskutiere Welchen Abschluss im Ausbildung Forum im Bereich Hilfe, Rat und Austausch - für die Praxis; Hi zusammen Ich weiss ich nerve euch bestimmt langsam. :( Weiss jemand von euch welchen Abschluss man braucht um in der Kinderpflegeschule...
C
*christiane*
Ich bin neu hier!
Registriert seit
4. Dezember 2003
Beiträge
12
Zustimmungen
0
Alter
35
Welchen Abschluss Beitrag #1
Hi zusammen

Ich weiss ich nerve euch bestimmt langsam. :(

Weiss jemand von euch welchen Abschluss man braucht um in der Kinderpflegeschule genommen zu werden??

Ich überlege auch schon falls sie mich nicht nehmen welche Alternative für mich bleibt, da ich eine kleine Tochter habe.

Habt ihr vielleicht Vorschläge??? Sollte schon was mit Kindern sein...
Am meisten wäre echt eine schulische Ausbildung.

Da hätte ich noch Zeit für meine Tochter. Denn überall muss man bis Abends arbeiten. Und denn ganzen Tag die kleine weg geben möchte ich auch ungern!!!

Lg Christiane
 
A
Anonymous
Gast
Welchen Abschluss Beitrag #2
Kommt drauf an in welchen Bundesland, Realschulabschluss ist glaub ich mittlerweile Minimum. Im Zweifelsfalle bekommst du die Zugangsvorraussetzungen bei der Schule deiner Wahl.
Solltest du bereits Abitur haben, dürfte von der Zeiteinteilung ein Studium besser regelbar sein
lg Iceteddy
 
M
mel80
Ich bin forensüchtig!
Registriert seit
4. April 2003
Beiträge
2.482
Zustimmungen
0
Alter
38
Welchen Abschluss Beitrag #3
hallo!
Bei uns in Bayern braucht man auf alle Fälle den "Qualifizierten Hauptschulabschluss"!
Ob der normale haupschulabschluss reicht, weiß ich nicht sicher.

Lg Melanie :frosty:
 
M
Moje
Ich liebe das Forenleben!
Registriert seit
27. April 2003
Beiträge
1.991
Zustimmungen
0
Welchen Abschluss Beitrag #4
Hi

Soweit ich weiss, reicht der Hauptschulabschluss.

Hier in Niedersachen muss jemand, der Erzieher werden will und Hauptschulabschluss hat, z.B. erst die Kinderplegeschule und dann die Sozialassistenenausbildung machen.
Danach kann man dann auf die Fachschule für Sozialpädagogik aufgenommen werden.

Gruss Moje
 
S
Schneggsche
Ich bin Stammgast!
Registriert seit
12. Januar 2003
Beiträge
504
Zustimmungen
0
Alter
38
Welchen Abschluss Beitrag #5
Hi

also ich bin auch soweit informiert das man für Kinderpflegerin den Hauptschulabschluss braucht,
Während man für Erzieherin den Realschulabschluss/Mittlere Reife benötigt.
 
C
*christiane*
Ich bin neu hier!
Registriert seit
4. Dezember 2003
Beiträge
12
Zustimmungen
0
Alter
35
Welchen Abschluss Beitrag #6
Hi

Danke an alle die mir so schnell geantwortet haben. :)

Ich habe den qualifizierenden Hauptschulabschluss.
Werde auch demnächst die Bewerbung schreiben.

Muss man den auf irgend etwas besonders achten bei den Bewerbungsschreiben???

Lg Christiane
 
M
Morgaine
Ich bin eine Forenlegende!
Registriert seit
5. Januar 2003
Beiträge
6.758
Zustimmungen
0
Alter
36
Welchen Abschluss Beitrag #7
Hallo Christiane,

ich kenne das auch nur so, dass man für die Kinderpflegeausbildung den Hauptschulabschluss benötigt und für die Erzieherinnenausbildung die Fachoberschulreife.

Tipps für die Bewerbung findest du hier im Forum. War in letzter Zeit öfters Thema.
 
J
Jessy05
Ich schaue mich noch um!
Registriert seit
9. Juni 2003
Beiträge
53
Zustimmungen
0
Alter
34
Welchen Abschluss Beitrag #8
In Baden - Württemberg langt auch Hauptschule!
 
D
Daniela
Ich bin eine Forenlegende!
Registriert seit
5. Januar 2003
Beiträge
8.565
Zustimmungen
0
Alter
35
Welchen Abschluss Beitrag #9
Zur totalen Verwirrung: In Österreich muss man gar keinen Abschluss haben....


(im Regelfall ist das erste Jahr der Ausbildung nämlich das 9. und letzte Pflichtschuljahr..)

;-)

Daniela
 
G
Geli
Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
17. April 2003
Beiträge
7.098
Zustimmungen
0
Alter
43
Welchen Abschluss Beitrag #10
Kinderpflege

Hallo!
Also bei uns in Rheinland Pfalz braucht man "nur" den Hauptschulabschluss. Aber man muss sich tierisch beeilen, denn 2004 läuft die Kinderpflege das letzte Mal (auf jeden Fall macht es unsere Schule so). Danach gibts den Beruf nämlich leider nicht mehr, und viele gute Leute, die praktisch super arbeiten können, nur theoretisch nicht ganz so dabei sind, haben keine Chance mehr.
Sehr sehrt Schade.
Liebe Grüße, Geli
 
A
Anonymous
Gast
Welchen Abschluss Beitrag #11
Dieses super praktische Arbeiten sind dann Bastel- und Spielangebote die für die Kinder zwar nett sind aber wenn das theorethische Fundament fehlt und die Arbeit nicht reflektiert werden kann, ist das eben eine Spiel- und Basteltante und keine Erzieherin.
lg Iceteddy
 
G
Geli
Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
17. April 2003
Beiträge
7.098
Zustimmungen
0
Alter
43
Welchen Abschluss Beitrag #12
Stimmt

Da bin ich Deiner Meinung, aber ich finde es eigendlich okay, wenn eine Gruppenmitarbeiterin eine Kinderpflegeausbildung hat, und die andere eben die Erzieherausbildung, Das ist doch finanziell gar nicht zu bewältigen, pro Gruppe zwei Erzieher einzustellen (Wärs ja schon, zahlt nur keiner..). Ich wette, dass in ein paar Jahren dann "nur" noch kinderliebe Hausfrauen eingestellt werden, die sind ja wesentlich billiger als ne Erzieherin. Und die haben dann überhaupt keinen Hintergund. Da bleibt die gesamte Arbeit und Verantwortung komplett am Erzieher hängen, und das finde ich ziemlich schade für die Kinder. Ich habe in meiner Klasse eine Schülerin, die hat die Kinderpflegeausbildung und baut jetzt auf, und ich muss sagen, dass sie schon einiges an theoretischem Fundament mitgebracht hat. Ich finds auf jeden Fall schade, dass Kinderpfleger bei uns demnächst nicht mehr ausgebildet werden.
Abgesehen davon, wenn ich mir angucke, wie viele von uns sich irgendwie durchmogeln, mit kopierten Ausarbeitungen, pfuschen und was weiß ich, dann bezweifle ich hier auch, dass diese Leute am Ende wirklich wissen, was sie tun. Leider.

Liebe Grüße, Geli
 
M
Morgaine
Ich bin eine Forenlegende!
Registriert seit
5. Januar 2003
Beiträge
6.758
Zustimmungen
0
Alter
36
Welchen Abschluss Beitrag #13
Hallo zusammen,

es gibt aber durchaus Träger die Erzieherinnen auch als Zweitkräfte einstellen. Ist hier garnicht unüblich, obwohl es auch immer noch Einrichtungen vor allen Dingen katholische gibt desen Zweitkräfte ungelernte Kräfte (einzige Qualifikation sie sind Mütter) sind.
 
A
Anonymous
Gast
Welchen Abschluss Beitrag #14
Mein Träger (Stadt Frankfurt/Main) stellt nur noch Erzieher ein. Wenn irgendwann mal auf Qualität geachtet wird (und das wird hoffentlich irgendwann der Fall sein) führt auch an einem Studium nichts mehr vorbei.
lg Iceteddy
 
M
mel80
Ich bin forensüchtig!
Registriert seit
4. April 2003
Beiträge
2.482
Zustimmungen
0
Alter
38
Welchen Abschluss Beitrag #15
Hallo Iceteddy!

In Hessen werden doch auch gar keine Erzieherinnen ausgebildet, oder???

Da gibt es doch jetzt Sozialassistenten, oder? Ist das eigentlich das gleiche?

Melanie
 
A
Anonymous
Gast
Welchen Abschluss Beitrag #16
Erzieherinnen schon, Sozialassistentin ist die nachfolgende Berufsbezeichnung für die Kinderpflegerin. In welchen Bereichen die Sozialassistenten arbeiten weiss ich allerdings nicht. Bis jetzt haben alle die ich kenne mit Sozialassistentenausbildung zur Erzieherin weitergemacht. Ich kenne auch niemanden der eine Sozialassistentin eingestellt hat und ich habe auch noch keine Stellenanzeigen gesehen.
lg Iceteddy
 
D
Diamante
Ich bin neu hier!
Registriert seit
9. Juni 2003
Beiträge
17
Zustimmungen
0
Alter
43
Welchen Abschluss Beitrag #17
Hallihallo!

Soweit ich weiß, kannst du als Sozialassistentin in den Bereichen arbeiten, in denen üblicherweise auch ErzieherInnen arbeiten. Nur halt nicht als Gruppenleitung, sondern "nur" als Zweitkraft.

Hoffentlich sag ich damit nix falsches ::?:
Eigenlich sollte ich es wissen, denn ich mache gerade die Ausbildung zur Sozialassistentin. Aber warum mir das entgangen ist :kA:

Einen schönen und :sunny: Sonntag!!!

Nicole
 
ANGEBOTE & SPONSOREN
https://www.babyforum.dehttp://www.kinder.de
Oben