Wer kennt Amication aka Antipädagogik aka Postpädagogik ??

    Diskutiere Wer kennt Amication aka Antipädagogik aka Postpädagogik ?? im Erziehung und Bildung Forum im Bereich Pädagogik - Arbeit mit Kindern; hiho, kennt ihr ne schule, die amication (auch antipädagogik bzw. postpädagogik genannt) positiv beurteilt und diese "unterrichtet" (kann man ja...
L
Lylo
Ich liebe das Forenleben!
Registriert seit
9. Februar 2003
Beiträge
1.533
Zustimmungen
0
Alter
33
Wer kennt Amication aka Antipädagogik aka Postpädagogik ?? Beitrag #1
hiho,

kennt ihr ne schule, die amication (auch antipädagogik bzw. postpädagogik genannt) positiv beurteilt und diese "unterrichtet" (kann man ja eigentlich nich so nennen, ich weiß, aber mir is kein anderes wort eingefallen)??

was habt ihr selbst darüber gehört?
was haltet ihr von dieser art, mit kindern umzugehen?
 
A
Anzeige
Re: Wer kennt Amication aka Antipädagogik aka Postpädagogik ??
A
Anonymous
Gast
Wer kennt Amication aka Antipädagogik aka Postpädagogik ?? Beitrag #2
naja

Hallo,

ich kenne keine Schule die dies als Grundlage seines Unterrichts nimmt.

von der Antipädagogik halte ich nichts. Meiner Meinung nach brauchen kinder einfach klare Regeln. Rahmen in denen sie sich frei bewegen können, bieten die für eine gesunde Entwicklung notwendige Sicherheit.

Je nach Alter und Entwicklung können kinder in begrenztem Umfang über Regel mit Entscheiden, als grundsatz halte ich es jedoch für bedenklich immer alles mit Kinder zu diskutieren (bzw. diskutieren zu müssen), denn damit lege ich eine entscheidungsverantwortung bei den Kindern, die sie aufgrund ihrer Entwicklung noch nicht tragen können. Ein Kind braucht hilfe bei dem Erlernen der Entscheidungskompetenz, einfach zu erwarten, dass dies ohne Regeln und Rahmen funktioniert, ist m.E. fahrlässig.


Olav
 
G
Geli
Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
17. April 2003
Beiträge
7.098
Zustimmungen
0
Alter
43
Wer kennt Amication aka Antipädagogik aka Postpädagogik ?? Beitrag #3
Hi!
Schließe mich Olavs Aussage vollkommen an
Nichts tun und alles zulassen, ist Steine in den Weg legen.
Sagt jemand, der ohne Regeln aufwachsen musste und seinen Weg wesentich schneller und mit weniger "Abwegen" gefunden hätte, wäre es anders gewesen.

Liebe Grüße, Geli :blume:
 
L
Lylo
Ich liebe das Forenleben!
Registriert seit
9. Februar 2003
Beiträge
1.533
Zustimmungen
0
Alter
33
Wer kennt Amication aka Antipädagogik aka Postpädagogik ?? Beitrag #4
hm wollte eigentlich nich schon wieder diskutieren, aber naja... ich erwarte auf jeden fall nicht, dass ich mit dem geschreibsel hier was bewirke, es geht nur darum, euch mal zum thema zum befragen ;)

ihr verwechselt amication mit antiAUTORITÄT - das ist was völlig anderes. kurze erklärung:


AMICATION geht davon aus, dass man mit kindern auf gleicher ebene agieren sollte. von gleich zu gleich.
es gibt zwar schon grenzen und regeln - doch die existieren nicht, weil es sie "eben geben muss", sondern weil jeder mensch eben grenzen hat und die auch abstecken sollte. ebenso geht es nicht darum, dass man dinge, die man in der erziehung der eltern gelernt hat, blind weitergibt, sondern dass man das eigene verhalten genau überdenkt und folgendes herausfindet: was ist MIR wichtig? und warum? daraufhin wird dann gehandelt.

bei antiAUTORITÄT (das, was ich NICHT meinte) bekommen die kinder weder regeln noch grenzen. sie dürfen machen, was sie wollen, damit man sie ja nicht irgendwie in ihrer entwicklung einschränkt.
 
A
Anonymous
Gast
Wer kennt Amication aka Antipädagogik aka Postpädagogik ?? Beitrag #5
Kein Kind

Hallo Lylo,

obwohl meine Frau der Meinung ist, dass ich mich manchmal wie ein Kind benehme, bin ich seit einige Jahre kein Kind mehr. Aus diesem Grund werde ich mich auch nicht auf der Ebene eines Kindes begeben "von gleich zu gleich" weil das nicht der Fall ist. Ein Kind braucht für seine Entwicklung (neben Grenzen) auch ein erwaachsenes Gegenüber und nicht nur Kinder (genauso wie es sowohl männliche als weibliche Bezugspersonen braucht).

Die Regeln die es gibt, gibt es nicht nur weil jeder Mensch seine Grenzen hat, sondern auch weil jeder Gemeinschaft seine Regeln hat. Diese Regeln müssen eindeutig sein und dürfen, besonders bei Kinder, nicht von Bezugsperson zu bezugsperson wecheln. Kontinuität ist wichtig für die Sicherheit (siehe ersten beitrag)

Und was die Diskussion angeht, Du hast unsere (und damit auch meine) Meinung ja gefragt... ;)

Jetzt darfst du mich hauen :)


Olav
 
G
Geli
Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
17. April 2003
Beiträge
7.098
Zustimmungen
0
Alter
43
Wer kennt Amication aka Antipädagogik aka Postpädagogik ?? Beitrag #6
Hi!
Was Du beschreibst, wird schon unterrichtet. Zumindest bei uns.

LG, Geli
 
L
Lylo
Ich liebe das Forenleben!
Registriert seit
9. Februar 2003
Beiträge
1.533
Zustimmungen
0
Alter
33
Wer kennt Amication aka Antipädagogik aka Postpädagogik ?? Beitrag #7
Zitat von geli:
Hi!
Was Du beschreibst, wird schon unterrichtet. Zumindest bei uns.

LG, Geli
wie jetz??

@ kater
:box:

*g* nee, natürlich hau ich dich nich.
von wegen erwachsene und kinder sind nicht auf gleicher ebene:
klar bist du erwachsen und hast mehr erfahrungen als ein kind. aber das heißt ja nicht, dass du besser bist und versuchen musst, es zu nem menschen zu machen (denn das ist es ja schon).

uiiiih, ich bekomm besuch... melde mich morgen wieder!
 
A
Andrea 79
Ich bin Stammgast!
Registriert seit
24. Juli 2003
Beiträge
485
Zustimmungen
0
Alter
39
Wer kennt Amication aka Antipädagogik aka Postpädagogik ?? Beitrag #8
Hallo Lylo!

Nur ganz kurz: Die Soziologen sind da anderer Meinung als du: Kommt man auf die Welt ist man nichts anderes als ein homo sapiens. Erst durch die Sozialisation (das Leben und Agieren mit anderen Menschen und das damit verundene Lernen) wird aus dem Lebewesen ein Mensch. In der Soziologie wird in diesem Bereich ganz klar von "MenschWERDUNG" gesprochen.

Zu deiner Frage, ob das schon unterrichtet wird, kann ich dir leider keine Antwort geben. Teile von deiner Vorstellung von "Erziehung" werden bestimmt verwendet. Dafür werden andere Postionen ganz klar abgelehnt. Deine Beschreibung passt in kein Konzept, von dem ich bisher etwas gehört habe. Ich vermute mal, ihc steh mit zwei Füßen auf der Leitung und hab immernoch nicht begriffen, was genau du meinst. Ich lese aber fleißis weiter... versprochen ;-)

Ganz lieben Gruß,
Andrea ;)
 
S
Schurki
Ich lebe im Forum!
Registriert seit
2. August 2003
Beiträge
1.219
Zustimmungen
0
Wer kennt Amication aka Antipädagogik aka Postpädagogik ?? Beitrag #9
Hi Lylo,
ich hab Erbarmen mit dir! :clown:
dicke Grüße vom Schurki
 
G
Geli
Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
17. April 2003
Beiträge
7.098
Zustimmungen
0
Alter
43
Wer kennt Amication aka Antipädagogik aka Postpädagogik ?? Beitrag #10
Huhu Lylo!
Na, dass man sich auf die Ebene der Kidners begeben soll (allerdings als Erwachsener die Wahl hat) und sämtliche Normen und Werte nach Möglichkeit überprüfen sollte, bevor man sie stummpfsinnig anwendet....

Ich persönlich, ja für michts bräuchte es nur eins: SUMMERHILL :happy:

Liebe Grüße, Geli :blume:
 
L
Lylo
Ich liebe das Forenleben!
Registriert seit
9. Februar 2003
Beiträge
1.533
Zustimmungen
0
Alter
33
Wer kennt Amication aka Antipädagogik aka Postpädagogik ?? Beitrag #11
@ geli
aber habt ihr auch wirklich die grundlagen der amication (= gleichheit, freundschaft mit kiddies, pädagogik ist überflüssig) oder ist es nur so ein "ich bin so nett und lasse mich mal zu dir herab, du kind"?
 
A
Anonymous
Gast
Wer kennt Amication aka Antipädagogik aka Postpädagogik ?? Beitrag #12
Funktiiert nicht

Hallo Lylo,

sollte ich noch einmal kleine Kinder haben und die im Kindergarten schicken (was ich beide eigentlich ausschließen kann), würde ich darauf achten, dass die Kinder Vorbilder haben an dene sie sich orientieren können. Das von dir beschriebene Prinzip bietet keine Vorbilder, sondern nur gleichen. Deswegen würde eine Einrichtung, die nach diesem Prinzip arbeitet vom Auftrag der Betreuung meiner Kinder ausgeschlossen werden.

Olav
 
L
Lylo
Ich liebe das Forenleben!
Registriert seit
9. Februar 2003
Beiträge
1.533
Zustimmungen
0
Alter
33
Wer kennt Amication aka Antipädagogik aka Postpädagogik ?? Beitrag #13
ich finde schon, dass ein kind sich bei der amication vorbilder aussuchen kann, kater!
die basis ist aber dann eine andere: ich (als kind) finde X dann toll, weil er/sie eben dies und das kann, was ich bewundere. das ist so, als ob du respekt vor deinem kumpel hast, weil er... keine ahnung, ein besserer heimwerker ist oder so.
 
G
Geli
Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
17. April 2003
Beiträge
7.098
Zustimmungen
0
Alter
43
Wer kennt Amication aka Antipädagogik aka Postpädagogik ?? Beitrag #14
Huhu!
No, Lylo. Bei uns ist pädagigik net überflüssig, sonst wär ja auch die Ausbildung überflüssig :clown:
Was ich (und meine Schule) meinte ist, dass möglichst alles aus dem Blickwinkel der Kids betrachtet werden und möglichst demokratisch gehandelt werden sollte. Für mich ist as kein arrogantes "von oben herab" gehandele, sondern Einfühlungsvermögen + pädagogischen Hintergrund :freu:
Den Kindern das größtmögliche Mitspracherecht einzuräumen gehört dazu, aber auch als Erwachsener, der (hoffentlich*gg*) mehr Überblick hat zu intervenieren, wenn es nötig wird.

Liebe Grüße, Geli :blume:
 
G
Geli
Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
17. April 2003
Beiträge
7.098
Zustimmungen
0
Alter
43
Wer kennt Amication aka Antipädagogik aka Postpädagogik ?? Beitrag #15
Hab was vergessen: Ein Vorbild sein + Autorität, die auf Wärme beruht und nicht darauf, dass man als Erzieher die Macht hat sollte ja wohl Grundvorraussetzung sein.

Grüßle, Geli :blume:
 
A
Anzeige
Re: Wer kennt Amication aka Antipädagogik aka Postpädagogik ??
ANGEBOTE & SPONSOREN
https://www.babyforum.dehttp://www.kinder.de
Oben