Windpockenpartys

    Diskutiere Windpockenpartys im Erste-Hilfe und Krankheiten Forum im Bereich Hilfe, Rat und Austausch - für die Praxis; Hallo, was haltet ihr von "Windpockenpartys" (ein Kind hat Windpocken und alle Kinder die es noch nicht hatten besuchen es, in der Hoffnung auch die...
D
DEA
Ich bin Stammgast!
Registriert seit
15. Februar 2003
Beiträge
716
Zustimmungen
0
Windpockenpartys Beitrag #1
Hallo,

was haltet ihr von "Windpockenpartys" (ein Kind hat Windpocken und alle Kinder die es noch nicht hatten besuchen es, in der Hoffnung auch die Windpocken zu bekommen)?
Gegen Mumps, Masern udn Röteln wird inzischen ja geimpft - aber halt nicht gegen Windpocken. Gibt es eigentlich sonst noch Kinderkrankheiten die man besser als Kind haben sollte (weil man als Erwachsener die meist viel schwerer hat)?

Neugierige Grüße
DEA
 
A
Anzeige
Re: Windpockenpartys
A
Anonymous
Gast
Windpockenpartys Beitrag #2
Hallo DEa,

ich halte nichts davon, ein Kind absichtlich krank zu machen :(
Dass gegen Mumps, Masern, und Röteln geimpft wird, heißt nicht, dass mans nicht bekommt. Mit Impfung verläuft die Krankheit relativ harmhos, währen es ohne ganz schwere Folgen mit sich ziehen kann ...

Ne, wenns kommt, dann kommts, abba net absichtlich ...
 
M
Manuela W.
Ich bin lebendes Foreninventar!
Registriert seit
9. Januar 2003
Beiträge
3.823
Zustimmungen
0
Alter
33
Windpockenpartys Beitrag #3
ohhh je, sowas hab ich ja noch nie gehört :wow:

also, ich halte auch nix davon
 
D
Daniela
Ich bin eine Forenlegende!
Registriert seit
5. Januar 2003
Beiträge
8.565
Zustimmungen
0
Alter
35
Windpockenpartys Beitrag #4
Bitte????? Ich hoff ich hab nicht richtig gelesen.....
 
D
DEA
Ich bin Stammgast!
Registriert seit
15. Februar 2003
Beiträge
716
Zustimmungen
0
Windpockenpartys Beitrag #5
Ja, kennt ihr den Ausdruck nciht??? Das ist hier bei den Mamas voll im Trend *echtwahr*. Das Argument ist, das es halt besser wäre wenn Kinder diese Krankheiten als Kind bekommen um sie dann nicht in der Schule bzw. nicht als Erwachsener bekommen. Und Windpocken wären ja nicht so schlimm - obwohl es da ja auch so recht heftigen Komplikationen kommen kann und man nie weiß wie stark die Krankheit ausbricht - alleine deshalb habe ich es bis jetzt nicht gemacht. Aber ich laß mich halt auch schnell verunsicheren und deshalb ist es gut mal eure Meinung dazu zu hören 8)
 
A
Anonymous
Gast
Windpockenpartys Beitrag #6
Hi DEA,

na dann wirklich gut, mit uns geredet zu haben ;-)
Das mit dem Verunsichern kenn ich - ich bin auch in meinem Umkreis voll aus der Art geschlagen, denn: Ronja darf Süßes essen, sie darf Ferseh gucken und wir kaufen weder beim Ökobauern noch im Bioladen ein ... :nono:
 
D
DEA
Ich bin Stammgast!
Registriert seit
15. Februar 2003
Beiträge
716
Zustimmungen
0
Windpockenpartys Beitrag #7
Hallo Susi,

ne also ehrlich und das als Erzieherin ;-) ;) ;-) *handreich*
Obwohl mein Umfeld ehr genau andersrum ist und sehr viel bei den Kindern zu läßt (selber fernsehn anmachen, selber Süßes aus dem Schrank nehmen, ...). Luca darf auch alles (fern schauen, Süßes) aber in Maßen und nach absprache - und nun habe ich dem armen Kerl auch noch die Schnullis weg genommen (er ist drei geworden!) und trocken habe ich den bestimmt auch nur mit Drill bekommen (is natürlich absoluter Quark!) ...
Aber dann beschweren sie sich über das Verhalten ihrer Kinder: Mein Kind ißt nicht, tut was es will, kann abends nicht einschlafen, läuft nur noch mit dem Schnulli rum, ...
Sorry, da kam gerade der Frust hoch ...
 
N
Nicole78
Ich lebe im Forum!
Registriert seit
29. September 2003
Beiträge
1.363
Zustimmungen
0
Alter
40
Windpockenpartys Beitrag #8
kenne ich

Hallo!

Also vor ein paar Wochen gab es bei uns eine regelrechte Windpocken-Mani! Fast keines unserer Kindergartenkinder hatte zu dem Zeitpunkt die Windpocken! So war es dann fas klar, daß sich nach und nach mehr oder weniger alle damit anstecken werden. Und manche Mutti hatten es dabei echt auch darauf abgesehen zu erfahren wer die denn jetzt gerade hat, damit man da mal einen Besuch abstatten kann. Es gab aber auch das andere Extrem Manche Eltern sind nach dem sie gehört haben, daß die Windpocken im Kiga sind, sofort mit ihrem Kind wieder nach Hause! Ach Gott, wir wollen ja nicht angesteckt werden!
Am Ende war es dann doch so, daß von 50 Kindern, die die Einrichtung besuchen, 40 Kinder die Windpocken hatten! Und auch die, die sie nicht haben wollten!

Von diesen Windpockenpartys halte ich auch nix!

Gruß

Nicole
 
A
Anonymous
Gast
Windpockenpartys Beitrag #9
... man muss auch im Auge behalten, dass es bei einer erneuten, also 2. Infektion zu einer Gürtelrose kommen kann, die weitaus gefährlicher ist ...
 
A
Anonymous
Gast
Windpockenpartys Beitrag #10
Erst Windpocken, dann Gürtelrose

Um Gottes Willen,

das ist grob fahrlässig,
von der moralischen Verwerflichkeit eines solchen Handelns Mal ganz abgesehen!

Windpocken kann man mehrmals im Leben bekommen. Während es bei der ersten Infektion mit dem Varizella-Zoster-Virus zu Windpocken kommt, führt eine zweite Ansteckung unter Umständen zur schlimmeren Gürtelrose.


Unter http://www.m-ww.de/krankheiten/kinderkr ... ocken.html findet man u. a.
Kann man als Erwachsener an Gürtelrose erkranken, wenn man mit einer windpockeninfizierten Person in Kontakt kommt?

Die Gürtelrose stellt eine Reaktivierung einer zuvor durchgemachten Windpockeninfektion dar; sie tritt nicht durch Ansteckung mit frischen Windpocken auf. Das Risiko des Einzelnen, der schon einmal an Windpocken erkrankt war, irgendwann einmal an einer Gürtelrose zu erkranken, ist nicht abschätzbar.

Kann ich, wenn ich an Gürtelrose erkrankt bin, andere Menschen infizieren?

Eine an Gürtelrose leidende Person ist nur für die Menschen potentiell ansteckend, die in der Vergangenheit keine Windpockeninfektion durchgemacht haben. In diesem Fall erkrankt die neuinfizierte Person allerdings an Windpocken und nicht an Gürtelrose. Insbesondere Kinder, die noch keine Immunität erworben haben, können sich so mit dem Varizella-Zoster-Virus infizieren.
Mehr auch hier: http://www.gesundes-kind.de/gsk/schutzimpf/windp01.htm

Gesundheit! :yes:

Thomas :cu:
 
H
Hongxuan
Ich bin eine Forenlegende!
Registriert seit
27. Juni 2003
Beiträge
20.580
Zustimmungen
0
Alter
52
Windpockenpartys Beitrag #11
Danke Thomas,
was ne Schnappsidee, bei mir würde das auch unter Körperverletzung laufen.

mal was ganz praktisches.: nem schulkind kann ich eher klar machen, dass es nicht kratzen soll als nem knapp vierjährigen...
 
D
DEA
Ich bin Stammgast!
Registriert seit
15. Februar 2003
Beiträge
716
Zustimmungen
0
Windpockenpartys Beitrag #12
Hallo,

hui, das es wie bei jeder Krankheit zu Komplikationen kommen kann wußte ich ja aber das man sich zweimal damit anstecken kann wußte ich nicht. Ich dachte man bekommt die Gürtelrose nur wenn man als Kind keine Windpocken hatte und sich als Erwachsener damit angesteckt hat.
Also: wieder was gelernt und tolle Gegenargumente bekommen: DANKE :freu: !
Aber das ihr das alle nicht kennt *grübel* - habe ich jetzt schon so oft gehört, auch früher im Kindergarten (und nicht nur bei Windpocken!!!). Meine beste Freundin meinte auch zu mir das wir doch das andere Kind besuchen sollten (Lucas Freund hat zur Zeit Windpocken) damit Luca auch die Windpocken bekommt, halt mit dem Argument harmlos und besser jetzt als später. Und wie gesagt das haben jetzt schon so viele in meinem Umfeld so gehandhabt das ich echt dachte vielleicht tu ich der Sache ja auch unrecht und es ist das Beste - wobei wir wieder beim verunsichern wären, deshalb fragt ich euch :oops: ... , gut das es die blauen Seiten gibt *g*
 
A
Anonymous
Gast
Windpockenpartys Beitrag #13
huhu
also extra anstecken .... :kopfschuss:
was vll. auch noch anzumerken ist wäre: je kleiner die kinder sind, desto mehr pöckchen bekommen sie.....unsere große hatte ( mit ca. 6) nur ein ganz paar pöckchen und entsprechend wenig malessen damit :happy: , während der kurze sie früh gekriegt hat (ca. 2) und ordentlich juckreiz hatte..... :(
vor allem in der pampers zone war das ganz gemein!!!!!
und nicht baden lassen!!!!!
 
A
Anonymous
Gast
Windpockenpartys Beitrag #14
ähnlich wie tupperparties

Hallo,

das ist doch ähnlich wie tupper-parties. sie haben keinen sinn, manche leuten machen es trotzdem und sie kosten am ende schweinegeld für ein ergebnis, welches keiner haben will...

Olav
 
G
Gerti
Ich bin lebendes Foreninventar!
Registriert seit
6. Januar 2003
Beiträge
3.607
Zustimmungen
0
Alter
44
Windpockenpartys Beitrag #15
es stimmt, dass man die Windpocken zweimal bekommen kann, ich bin das lebende Beispiel :( .
Hatte sie als Kind schon (ziemlich heftig laut meiner Mutter) und hab mich dann vor 3 Jahren bei der Windpockenepedmie im Kindergarten angesteckt. Hatte zum Glück keine Gürtelrose, sondern wirklich nochmal die Windpocken mit Pusteln. Und ich war ziemlich krank (Fieber und so). War nicht gerade schön....

Na ja, das mit den Ansteckungspartys ist ja nicht wirklich eine neue Idee, das gab es zu meiner Kinderzeit schon. "Geh mal den Nachbarn besuchen, der hat grad..." war schon üblich.. :p

Aber toll ist es doch wirklich nicht. Außerdem sind die Dinger eh am ansteckensten, wenn man sie noch nicht sieht....

Also gegen Ansteckparty und geben angesteckt werden...


Liebe Grüße

Gerti
 
W
wemmi
Ich bin lebendes Foreninventar!
Registriert seit
16. Juni 2003
Beiträge
3.659
Zustimmungen
0
Alter
50
Windpockenpartys Beitrag #16
Hallo!

Meine Jüngste hatte auch noch keine Windpocken. Letztens waren wir auf einer Feier. Da hat sie neben einem Kind gesessen, das am nächten Tag WP hatte. da hab ich gedacht:" Jetzt bekommt sie sie endlich!" Aber wieder nicht! Aber ich würde sie nie extra mit Kindern zusammenbringen.
Zu den punkt wie oft man das bekommen kann: Ich hatte schon WP , Gürtel- und Gesichtsrose. Als wir jetzt die letzte Epedemie hatten, bekam ich auch wieder einen Ausschlag im Gesict und ich dachte schon :"OH, nein! Nicht schon wieder!!" Aber Abends war esschon wieder fast weg und am nächsten Tag sah man gar nichts mehr:

wemmi
 
A
Anja36
Ich bin neu hier!
Registriert seit
28. März 2004
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Alter
50
Windpockenpartys Beitrag #17
Hallo und guten Abend!!

Ich würde meine Tochter auf eine Windpockenparty schicken. Ich hatte nämlich die Windpocken mit 35 Jahren und das war nicht sehr lustig. Die Blasen waren sogar im Rachen und auf dem Zahnfleisch, auf dem Kopf taten sie höllisch weh. Außerdem heilen die Pocken nicht so schnell ab, wie bei Kindern. Meine Tochter hatte sie vor mir und außer das es ein bißchen gejuckt hat, war es nicht schlimm. Das schlimmste für sie war eben, das sie nicht raus durfte.
Viele Grüße
Anja
 
F
Fawkes
Ich bin Stammgast!
Registriert seit
19. November 2003
Beiträge
301
Zustimmungen
0
Alter
54
Windpockenpartys Beitrag #18
Hallo,
gehe völlig konform mit Euren Meinungen zu diesem Thema!
Ist Euch außerdem aufgefallen, dass von den Kindern, die sich anstecken könnten,
immer ein unvermutet großer Anteil nicht krank wird, obwohl sie regelrecht umweht werden von den Viren?!
Meine Hausärztin ( eine erfahrene ältere Dame) meinte dazu einmal, dass sie diese Beobachtung speziell bei den "Kinderkrankheiten" schon häufig gemacht habe und deshalb der homöopathischen Meinung nicht abgeneigt sei zu glauben, dass immer auch eine Bereitschaft des Körpers und des Geistes vorhanden sein muß für bestimmte Erkrankungen.
Wenn das stimmt, wären, abgesehen von allen sonstigen Bedenken, diese Partys eh für die Füße, nicht wahr! ;)
Tschö, fawkes
 
R
Roswitha Bause
Ich bin neu hier!
Registriert seit
19. März 2003
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Windpockenpartys Beitrag #19
Hallo,
also Windpockenpartys finde ich großen Quatsch, da es ja auch immer auf das Immunsystem des Kindes und das derzeitige Wohlbefinden ankommt.
Außerdem gibt es seit einiger Zeit die Möglichkeit, sein Kind auch gegen Windpocken impfen zu lassen. Die Krankenkassen übernehmen sogar bei Hauterkrankungen wie Neurodermitis die Kosten.
Ich wußte das alles, aber ich habe wie alle geglaubt, Windpocken verlaufen recht unproblematisch. Falsch gedacht, ausgerechnet meine Tochter hatte es sehr stark erwischt, das hätte ich ihr lieber erspart. Jetzt gebe ich meine Erfahrungen an unsere Muttis, die zu uns in die Praxis kommen weiter.
Gruß Rosi
 
P
Pippi Langstrumpf
Ich bin Stammgast!
Registriert seit
3. März 2003
Beiträge
415
Zustimmungen
0
Alter
54
Windpockenpartys Beitrag #20
Also,

meine Tochter hatte die Windpocken auch sehr schlimm. Sie war über zwei Wochen außer Gefecht gesetzt. Einige "Dicke" Pickel haben sich im Gesicht stark entzündet und die Narben sieht man heute noch. Obwohl sie sich nicht gekratzt hat!!!

Eine große Windpocke war direkt neben dem Auge. Das linke Auge war komplett zugeschwollen und nachdem das rechte Auge auch langsam zuging, bekam sie Antibiotika, damit sich die Entzündung nicht auch noch weiter ausbreiten kann.

Das war nicht so lustig.

Liebe Grüße
Pippi Langstrumpf :clown:
 
A
Anzeige
Re: Windpockenpartys
ANGEBOTE & SPONSOREN
https://www.babyforum.dehttp://www.kinder.de
Oben