Zusatzausbildung Heilpädagogin!

    Diskutiere Zusatzausbildung Heilpädagogin! im Fort- und Weiterbildung Forum im Bereich Hilfe, Rat und Austausch - für die Praxis; HI, seid September hab ich die [u]berufsbegleitende Ausbildung [/u]zur Heilpädagogin begonnen ! :-D Wer von Euch hat auch die Erfahrung gemacht...
R
Regina1976
Ich bin neu hier!
Registriert seit
6. März 2005
Beiträge
7
Zustimmungen
0
Zusatzausbildung Heilpädagogin! Beitrag #1
HI,
seid September hab ich die berufsbegleitende Ausbildung zur Heilpädagogin begonnen ! :D
Wer von Euch hat auch die Erfahrung gemacht zwischen Superspannend :jaja: ,Interessant :guten tag: , einfach Klasse ;-) , aber auch kaum noch Freizeit :roll: , Hausarbeiten :mad: , Klausuren :heul: , Schüler sein ;-) ...

Manchmal bin ich so kaputt ,das ich um 20 Uhr schlafen gehen! :wow:

Wer mag mir sein Erleben schreiben? :schwatz:
Viele Grüße
Regina
 
E
erzieher78
Ich lebe im Forum!
Registriert seit
21. Juli 2003
Beiträge
832
Zustimmungen
0
Alter
40
Zusatzausbildung Heilpädagogin! Beitrag #2
Hallo Frau Kollegin :)

Ich habe im Januar die Ausbildung zum Heilpädagogen abgeschlossen und bin sehr froh darüber, dass ich mich damals dazu entschieden habe das alles auf mich zu nehmen. Allerdings habe ich die Ausbildung in Vollzeitform gemacht und nebenbei gearbeitet :)

Aber wie Du schon sagst, die Umstellung von Berufsleben auf Schüler ist doch ein Einschnitt, wobei ich für mich wieder die Energie gefunden habe, weiterhin lernender zu sein und zu bleiben (habe gerade ein Fernstudium in sozialmanagement aufgenommen) und mich nicht so schnell in die Frsut-Schiene drücken zu lassen. Der Zuwachs an fachlichem Wissen und persönlicher Entwicklung ist - zumindest nach meiner Erfahrung - enorm - gerade durch die Auseinandersetzung mit Heilpädagogik, Therapierichtungen und auch (notwendigerweise) Einzelschicksalen.

Mein ausschalggebender Grund die Ausbildung anzusteuern war, das ich schon im Berufspraktikum gemerkt habe (und später dann auch im Kindergarten), dass ich zu wenig fachlich adäquates Wissen mitbekommen habe um auf die sogenannten "Problemfälle" adäquat eingehen zu können. Jetzt arbeite ich im Heim und merke schon in den paar Wochen seitdem ich da arbeite, das ich anders an die Thematik "Verhaltensauffälligkeiten" herangehe. Mal ganz abgesehen davon, dass ich jetzt ärztliche und psychiatrische Gutachten (endlich!) verstehe, was mit Testergebnissen anfangen kann (auch damit, diese nicht immer für bare Münze und das allesentscheidene zu halten) und selbst heilpädagogisch Diagnostisch arbeiten kann.

Wo machst Du denn Deine Ausbildung? Würde mich freuen wenn wir da ein wenig "fachsimpeln" und in Kontakt bleiben könnten :) Melde dich doch bei Interesse einfach mal via PN oder Email...

LG
Alex
 
R
Regina1976
Ich bin neu hier!
Registriert seit
6. März 2005
Beiträge
7
Zustimmungen
0
Zusatzausbildung Heilpädagogin! Beitrag #3
Hi,
mir geht es in etwa wie Dir, die Auseinandersetzung mit sich selbst, mehr Wissen... Das ist echt Klasse!

Ich arbeite Vollzeit als ERzieherin in einer integrativen Kindertagesstätte und habe 2- 3 mal die WOche Schule, Donnerstagsabends, Freitags und jeden 2. Samstag!

Ach , mein Arbeitgeber hat mich jedoch 5 Stunden die Woche freigestellt für die Ausbildung, mit vollem GEhalt das ist schon Klasse :)
 
Z
Zoe
Ich bin Stammgast!
Registriert seit
7. Dezember 2003
Beiträge
429
Zustimmungen
0
Alter
51
Zusatzausbildung Heilpädagogin! Beitrag #4
@ Alex
Es gehört nicht unbedingt zu diesem Thema, aber ich habe gerade gesehen, das Du ein Fernstudium in Sozialmanagement machst.
Das ist genau das, was ich auch gerne machen würde und da wollte ich mal fragen, wo Du das machst und wie es abläuft.
Vielleicht kannst Du mir ja auch eine Internetseite nennen, wo ich darüber Informationen bekomme.
In meiner Nähe gab es mal eine Schule, die das Berufsbegleitend angeboten hat, doch leider macht die Schule dieses Jahr dicht.
Dann habe ich ein Fernstudium zu diesem Bereich gefunden, was jedoch in Remagen ist und was mit dem Bachelor abschließt.
Würde mich freuen, wenn Du mir Näheres dazu erzählen könntest.
LG
zoe
 
H
~*~Heilpädagogin-Lin~**
Ich bin neu hier!
Registriert seit
7. März 2005
Beiträge
15
Zustimmungen
0
Alter
46
Zusatzausbildung Heilpädagogin! Beitrag #5
Heilpädagogikausbildung

Ein *Hallo* an alle Interessierten,

für mich persönlich war es schon immer klar, daß ich selbst nach der langen Ausbildung der Erzieherin ;-), auf jeden Fall noch etwas machen wollte.
Nach meinem Anerkennungsjahr in einem Heilpädagogischen Kindergarten wurde ich damals übernommen.
Schnell war mir klar, daß mir die eigentliche Erzieherausbildung, in Hinblick auf Behinderungen, Verhaltensauffälligkeiten und / oder Beeinträchtigungen nicht ausreichte.
Nachdem ich die Gruppenleitung übernommen hatte, wurde ich durch eine Kollegin auf den Bildungsgang Heilpädagogik aufmerksam.
Sie berichtete mir viel und ich fand dies sehr interessant und habe mich dann informiert.
Die Schule fand 3 x die Woche, abends von 17.45 Uhr - 21.45 Uhr statt.
Dazu ging ich ebenfalls Vollzeit arbeiten.
Es war eine tolle Zeit, die ich nicht missen möchte.Ich habe viele Kollegen aus den verschiedensten Einrichtungen kennengelernt und konnte an ihren Erfahrungen teilhaben.
Wir haben Referate zusammen erstellt, Unterricht mit gestaltet, Einrichtungen besucht und der Austausch stand immer im Mittelpunkt.
Ich kann jedem empfehlen oder wünschen, daß er selbst für sich einmal solche Erfahrungen machen kann.Es bereichert ungemein.
Die Prüfung war auf Inhalte und Erfahrungswerte, sowie Darstellung verschiedener Bereiche (Pädagogik, Psychologie,..) aufgebaut.
Danach habe ich oft gedacht jetzt bist Du ersteinmal fertig und pausierst;-)
Das habe ich dann auch für einige Zeit, durch die Geburt meiner Tochter `2000.
Aber irgendwie probiere ich immer etwas neues, auch durch Kontakte durch verschiedene Elterngruppen, etc.
Mittlerweile habe ich mich privat als Kinderübungsleiterin weitergebildet und habe eine Gruppe, im Herbst bilde ich ebenfalls weiter als Spiel-und Kontaktgruppenleiterin.
Zwischendurch wurde ich als Referentin in eine Heilpädagogikklasse eingeladen, was mich sehr gefreut hat :) Thema Heilpädagogische Sprachförderung.
Tja und mein Traum ist es, eine therapeutische Ausbildung zu machen.
Es hat sich leider noch nichts geeignetes gefunden.
Upps, eigentlich wollte ich garnicht soviel schreiben, aber ich hoffe trotzdem es motiviert Euch für die Zukunft und für alles was ihr Euch vorgenommen habt:)
Ganz liebe Grüsse von Lin
 
M
megamouse
Ich bin neu hier!
Registriert seit
4. April 2003
Beiträge
4
Zustimmungen
0
Alter
45
Zusatzausbildung Heilpädagogin! Beitrag #6
Hallo, habe im Aug.2004 auch diese Zusatzausbildung begonnen, ich habe 2x die Woche von 15.15 bis 20.15 Uhr Schule, bin dann so gegen 21.00Uhr zu hause.
Interessant ist diese Ausbildung allemal. Wir sind noch kein Integrativ Kiga, aber diese Fälle von Hyperaktivität und entwicklungsauffälligkeiten häufen sich bei uns :jaja:
Wird bei euch ja auch so sein. Und ich bin echt froh, nun auch so ein bissl Einblick zu bekommen.
Allerdings geht vieles nicht in die Richtung wie ich mir erhofft habe undmanchmal gibt es echt Themen, die total langweilen :roll:
Und da ich drei Kinder noch zu hause habe, Falle ich auch schnellstmöglich abends ins Bett, weil das alles schon ganz shön schlaucht... :jaja:
Ich hoffe aber, wenn ich die Drei Jahre überstanden habe, daß sich das Büffeln und Pauken ausgezahlt hat.
Also Kopf hoch und durchhalten... :D
Viele liebe Grüße Colette
 
ANGEBOTE & SPONSOREN
https://www.babyforum.dehttp://www.kinder.de
Oben